1Fahrt zum Shu’mata Camp und Wanderung in der Massai-Steppe
Sie werden am Flughafen abgeholt und dann beginnt schon das Abenteuer. Sie begeben sich auf Safari zum Shu’mata Camp, das auf einem Hügel in der Savanne des Amboseli-Ökosystems liegt. Die Savannenlandschaft mit ihren Akazienwäldern und einer tollen Tierwelt zieht sich von den unteren Hängen des Kilimanjaro herüber. Die Elefanten in diesem Gebiet haben eine legendäre Geschichte; hierhin siedeln viele ältere Tiere, um ihre letzten Jahre friedlich zu verbringen. Nach einer kurzen Kaffeepause unternehmen Sie in Begleitung eines Massai eine ca. einstündige Safari zu Fuß entlang des Shu’mata-Berges und erfahren Wissenswertes über Flora und Fauna. Anschließend kehren Sie ins Camp zurück und genießen den traumhaften Sonnenuntergang.

Shu’mata Camp

Das Shu’mata Camp liegt auf einem Hügel am Fuße des Kilimanjaro mit grandioser Aussicht auf die afrikanische Steppe. Ein luxuriöses Camp wie zu Hemingways Zeiten: Die sieben großen ostafrikanischen Safarizelte sind liebevoll mit allen Details ausgestattet und verfügen über ein »open-air« Badezimmer. Diese sind an jedem Zelt großräumig angebaut und bieten die Möglichkeit einer Dusche unterm Sternenhimmel. Mitten im Massai-Land erleben Sie traumhafte Ausblicke, Tierbeobachtungen und Sonnenuntergangsromantik – ein kleines afrikanisches Paradies.

Verpflegung

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Kaffee und Gebäck nach Ihrer Ankunft und dem Abendessen.

Fahrstrecke

Die Fahrstrecke umfasst ca. 75 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

Hinweise


Das Team vom Shumata Camp (© Mads Mogensen, Hatari Lodge / Chamäleon)
2Amboseli-Ökosystem
Schon früh am Morgen werden Sie mit Tee oder Kaffee geweckt, um bei der frühen Safari den grandiosen Sonnenaufgang mitzuerleben. Hier können Sie höchstwahrscheinlich Elefanten, Zebras, Gnus, Thomson- und Grant-Gazellen beobachten. Girafen sind Ihnen heute Morgen sicher und sicherlich auch die ein oder andere Giraffen Gazellen. Auch für die Elefantenherden mit Muttertieren und Kälbern steht die Chance hoch, denn auch sie sind Frühaufsteher und Ihr frühes Aufstehen wird sicherlich mit den Vierbeinern vor der Linse belohnt. Gegen Mittag kehren Sie zurück ins Camp, wo Sie nach dem Mittagessen den Nachmittag genießen können. Gegen Abend, nach einem Sundowner in der weiten Ebene vor dem Shu’mata-Hügel, begeben Sie sich noch einmal mit dem Geländewagen auf Safari. Sie erhalten dabei die einmalige Gelegenheit, viele nachtaktive Tiere hautnah zu erleben. Zu einem späten Abendessen kehren Sie zurück ins Camp und können den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Shu’mata Camp

Das Shu’mata Camp ist auch heute Ihre Unterkunft.

Verpflegung

Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Fahrstrecke

Hinweise


Innenraum im Shu’mata Camp (© Shumata Camp / Chamäleon)
3Shu’mata Camp und Weiterreise
Sie werden vom Shu’mata Camp zur Hatari Lodge gebracht und können Ihre Reise beliebig fortsetzen.

Verpflegung

Das Frühstück ist im Preis inkludiert.

Fahrstrecke

Hinweise


Shu’mata Camp - 3 Tage Reisebaustein
0,0 100 0
EUR