Costa Rica

Paradiso (15 Tage)

Vom Paradies wird oft gesprochen, sobald ein bisschen idyllisches Grün die Sinne betört. Aber was wirst du erst sagen, wenn du mittendrin steckst, wo die Natur im ursprünglichen Sinne machen darf, was sie will? In einer Vielfalt, Üppigkeit und Buntheit, dass dir die Worte fehlen. Dann wirst du wissen, wie es zu Zeiten von Apfel und Schlange wirklich war.

Magische Orte

Reiseroute

Positive Bilanz

Nachhaltig reisen

CO2-Emission
3,91t
CO₂-Emission
entpricht
Regenwald
268m²
Regenwald
Lokaler Verdienst
55%
Lokaler Verdienst
Zusammensetzung der Emission
90%
Flug
4%
Transport
6%
Unterkunft
Regenwaldschutz

Auf Basis der Emissionen deiner Reise berechnen wir die genaue Größe der Regenwaldfläche und stellen sie unter Naturschutz.

Lokaler Verdienst

»Lokaler Verdienst« bezeichnet den Anteil deines Reisepreises, der vor Ort verbleibt, also bei einheimischen Beschäftigten und Agenturen

Icon Wie bei Adam und Eva
Magische Momente

Highlights

  • Auf der Suche nach dem Quetzal
  • Zu Gast bei den Térraba
  • Baden am Uvita Wasserfall
  • Wandern in den Nationalparks Manuel Antonio, Arenal und Rincón de la Vieja
  • Bootsfahrt auf dem Río Tárcoles
  • Das irre Blau des Río Celeste
  • Relaxen an der Pazifikküste

Leistungen

  • Adventure-Trip mit höchstens 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • 14 Übernachtungen in Hotels und Lodges sowie in einer einfachen Hütte bei den Térraba
  • Täglich Frühstück, 3 x Mittagessen, 1 x Snack, 4 x Abendessen
  • Bootsfahrt auf dem Río Tárcoles
  • Kajak- und Schnorcheltour zur Insel Chora
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 268 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Traditionelle Schnitzkunst | © Chamäleon
      Highlight dieser Reise

      Zu Gast bei den Térraba

      In Costa Rica erwartet dich hinter jeder Biegung ein Wasserfall, auf jedem Baum ein Tukan und nach jeder Kurve ein Vulkan. Hinter dem ersten liegt das Dorf der Térraba. Schmeiß alles was du zu wissen meinst über Bord und lass dich einfach auf das Abenteuer ein. Sie gewähren dir Einblicke in ihre traditionelle Lebensweise und wer weiß, wenn du fragst, vielleicht auch in die Geheimnisse der Schokoladenherstellung.

      Reiseverlauf Reisedetails

      Was unsere Gäste über diese Reise sagen

      Wer kann besser von der Costa Rica-Reise »Wie bei Adam und Eva« berichten als unsere Gäste höchstselbst? Was ihnen besonders das Herz und die Seele erwärmt hat, haben sie uns auf Trustpilot mitgeteilt.

    Wenn die Zeit gekommen ist, landest du in San JoséAM-CR-ST-SanJosé1. So weit normal. In Wirklichkeit landest du im Paradies. Aber denke nicht an das bisschen Grün, das zu Hause oft mit dem Prädikat Paradies belegt wird. Hier, in Costa Rica, ist das Leben paradiesisch. Dieser Urwald drumherum, diese unsterblichen Regenwälder, Vulkane, Strände und Nationalparks mit allem, was darin millionenfach blüht und brüllt, ist praktisch die Beigabe. »Pura Vida« ist das Motto in Costa Rica: reines Leben. Recht haben sie. Sei willkommen. Los geht’s zum ersten unserer fünf geplanten Nationalparks, dem Los QuetzalesAM-CR-NP-LosQuetzales 2. Der Piepmatz, der dem Schutzgebiet seinen Namen gab, hat es faustdick hinter den Schwanzfedern, die einen Meter lang werden können. Bunt bis zum Gehtnichtmehr und berühmt für seine spektakulären Balzflüge, hat er die Aztekinnen und Azteken so beeindruckt, dass sie ihn zum Göttervogel gemacht haben. Wer ihn tötete, war selbst des Todes. Also gib acht, wenn du ihn findest.

    Farbenfrohes San Jose | © Anja Pilarski / Chamäleon

    Von den Térraba AM-CR-HO-Terraba3 gibt es nur noch wenige Hundert Angehörige in Costa Rica. Kunst und Kunsthandwerk hält sie am Leben. Vor allem fantastisch bemalte Masken aus Balsaholz, die ihren Ursprung im traditionellen »Tanz der Teufelchen« haben. Heute gibt es zwölf Térraba mehr, das sind wir. Fest integriert in das Dorfleben, aktiv im Alltag eingespannt und eingeladen dazubleiben. Zum Essen, was immer die indigene Küche auf den Tisch bringen wird, und über Nacht, wie es sich für gute Gastfreundschaft gehört.

    Strand im Manuel-Antonio-Nationalpark | © Anja Pilarski / Chamäleon

    Von Stränden war ja schon die Rede, aber solche Strände? Halte die Badesachen griffbereit, denn wir kommen am Uvita-Wasserfall vorbei und halten an. In Kaskaden toben die Wassermassen nach unten und landen in einer fulminanten Badewanne. Grün, lauschig warm und sehr einladend. Bedien dich. Fortsetzung an der Pazifikküste, am butterweichen Strand vom Dominical AM-CR-ST-Dominical4. Praktisch um die Ecke das nächste Geschenk der Natur, der Nationalpark Manuel Antonio AM-CR-NA-ManuelAntonioNationalpark5. Alles da: Palmenwälder, zutrauliche Kapuzineräffchen, Nasenbären und Schwarzleguane, ein phänomenaler Wildwuchs Hunderter Pflanzenarten und ein Traumstrand, der diesen Namen verdient. Du hast deine Badesachen hoffentlich noch an, oder? Gut so.

    Faules Tier | © Tobias Hauser / Chamäleon

    Der erste Eindruck täuscht, aber wenn deine Reise am Río Tárcoles nicht zu Ende sein soll, lass die Badesachen im Koffer. Kaventsmänner von Krokodilen lauern regungslos unter der Wasseroberfläche auf Frischfleisch. Tu ihnen den Gefallen nicht, bleib im Boot und mache ihnen allenfalls eine lange Nase. Dann aber kommen die Badesachen doch noch zu ihrem Recht. Im garantiert krokofreien Pool unseres Hotels nahe dem Vulkan Arenal AM-CR-NA-ArenalNationalpark6.

    Vulkan Arenal | © BelaMarie, Pixabay / Chamäleon

    Du kannst es dir denken: Im Arenal-Nationalpark AM-CR-NA-ArenalNationalpark7 liegt ... richtig, der Vulkan Arenal. Der tut noch. Im Gegensatz zum Chato, der sich längst zur Ruhe gesetzt und fruchtbare Lavafelder zurückgelassen hat. Aber wir sind nicht die Ersten. Ein tropischer Wald fand die Restwärme ideal, um sich anzusiedeln. Danach kamen die Blumen, die Vögel, die bunten Frösche und heute wir. Nach so viel Grün darf es auch mal wieder Blau sein, der Río Celeste im Tenorio-Nationalpark AM-CR-NA-TenorioNationalpark8. Ein wundervolles Blau, ein unglaubliches Blau, ein nachbearbeitetes Blau, werden sie zu Hause sagen. Stimmt aber nicht, ist echt. Echter geht’s nicht. Die vulkanischen Rauchwölkchen und Schlammlöcher, die munter vor sich hin blubbern, übrigens auch.

    Wasserfall im Tenorio-Nationalpark | © Martina Koch / Chamäleon

    Abenteuer müssen nicht immer anstrengend sein, es gibt auch genussvolle. Mit so einem starten wir in den heutigen Tag. Im Mittelpunkt der Küchenchef deiner Lodge. Um ihn herum die biologischen Zutaten aus eigenem Anbau. Was fehlt, ist ein Kochbuch. Stattdessen das überlieferte Wissen um die traditionellen Rezepte der Region Guanacaste. Los geht’s, koch mit, dann schmeckt es nochmal so gut. Und nach dem Essen Action am Fuße des Vulkans Rincón de la ViejaAM-CR-NA-RincóndelaVieja9 10: Reitausflug, Canopy-Tour durch die Baumwipfel oder einfach in der Thermalquelle der Lodge abtauchen. It’s your turn.

    Rasante Fahrt durch die Baumkronen | © Amadeus Travel Agency / Chamäleon

    Angenommen, du hattest dich für die Thermalquelle entschieden,
    dann wird dir unser nächster Programmpunkt sehr gefallen. Wenn nicht, dann erst recht. Es geht in den Nationalpark Rincón de la Vieja AM-CR-NA-RincóndelaVieja11. Schwefeldämpfe wabern über den Wanderweg, Schlammlöcher brabbeln zäh wie Kartoffelbrei, der Wald arbeitet sich durch vier Klimazonen, und unzählige Tierarten wundern sich, was du hier machst. Am Ende bleiben vom Dschungel nur noch die Palmen der Playa Carrillo AM-CR-HO-PlayaCarrillo12 13 14 , ein Strand wie aus dem Bilderbuch. Klar, dass wir dich hier nicht mehr wegbekommen, also bleiben wir und hängen noch drei Tage dran.

    Playa Carillo | © Christian Hergenröther / Chamäleon

    Am Morgen winken wir dem Strand ein letztes Mal, dann wartet am Ende der Anfang: In San José AM-CR-ST-SanJosé 15 heißt es Abschied nehmen. Bis zum nächsten Adventure-Trip mit Chamäleon.


     

    Show am Gemüsestand | © Fritz Fucik, Amadeus Travel Agency / Chamäleon

    15 Tage Adventure-Trip

    1. Tag -

    Ankunft in San José

    Bienvenido! San José heißt dich herzlich willkommen. Heute kannst du erst mal die Beine hochlegen und dich von der Anreise erholen. Oder aber du gehst auf eigene Faust auf Entdeckungsreise in der lebendigen Hauptstadt. Schau auf dem bunten Zentralmarkt vorbei oder besuche das Goldmuseum oder das Nationaltheater – die Entscheidung, wie du die ersten Stunden in Costa Rica verbringst, liegt ganz bei dir.

    Transfers: Du kannst dir entweder am Flughafen ein Taxi nehmen, dies kostet etwa 35 US-$. Alternativ kannst du über uns einen Privattransfer buchen: ab 35 € ( bei 2 Personen).

    Achtung! Dein Hotelzimmer ist wie überall auf der Welt gegen 14 Uhr bezugsfertig. Falls du dein Zimmer schon früher beziehen möchtest, buchen wir gern ein Tageszimmer für dich. Frag uns einfach! Falls du deine Flüge nicht über uns gebucht hast, kannst du heute zu beliebiger Zeit anreisen.
     

    Hotel Colonial

    Das Hotel Colonial ist der ideale Ausgangspunkt, um die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Costa Ricas zu erkunden. Das kleine charmante Hotel bietet gemütliche Zimmer. Die Terrasse und der Pool laden zum Verweilen ein. In nächster Umgebung gibt es zahlreiche Restaurants mit regionaler und internationaler Küche.

    zur Website
    2. Tag -

    Nationalpark Irazu und Los Quetzales

    Gut geschlafen? Dein Guide erwartet dich und die anderen Mitreisenden um 8 Uhr in der Hotellobby. Es gibt erste wichtige Infos zur Tour, und dann beginnt deine Reise durch die wunderschönen Naturparadiese Costa Ricas. Sagenhafte fünf Nationalparks warten auf dich in den kommenden Tagen! Ihr passiert Kaffeeplantagen und die alte Hauptstadt Cartago. Wir beginnen mit einer Wanderung im Nationalpark rund um den Vulkan Irazu. Nach einem leckeren Mittagessen fahren wir gen Süden. San Gerardo de Dota liegt unterhalb des Cerro de la Muerte, auch Todesberg genannt, und ist von saftig grünem Regenwald eingerahmt. Hier, im Savegretal, ist der beste Platz, um Quetzals zu beobachten. Der wunderschöne Vogel wurde von den Maya und Azteken nicht umsonst Göttervogel genannt. Mit etwas Glück wirst auch du diesen kunterbunten Gesellen heute kennenlernen.

    Das ist heute eingeschlossen:
    - Wanderung am Vulkan Irazu
    - Zu Fuß unterwegs auf der Suche nach Quetzals

    Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind Frühstück, Mittagessen und Abendessen.

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 130 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.

    Treffpunkt in der Hotellobby des Hotel Colonial um 8:00 Uhr

    Sueños del Bosque

    Die Sueños del Bosque Lodge liegt am Rand von San Gerade de Dota unweit des Nationalpark "Los Quetzales". Die familiengeführte Anlage bietet zehn rustikale Holzbungalows mit Blick auf einen kleinen See. Umgeben von tropischen Regenwald ist der Ort ein Paradies für viele Vögel, die man hier bestens beobachten kann.

    zur Website
    3. Tag -

    Zu Gast bei den Térraba

    Heute geht die Fahrt weiter zum Dorf El Descanso. Hier leben die Térraba, die schon ungeduldig auf uns warten. Sie sind deine Gastgeber für die kommende Nacht und zeigen dir, wie sie ihre traditionelle Lebensweise bis heute erhalten haben. Du wirst von deinen Gastgebern voll und ganz in den Alltag des Dorfes integriert – unvergessliche Erlebnisse sind dabei garantiert. Das Dorf wird von der Organisation Asodint unterstützt, die aus 17 indigenen Familien besteht. Diese haben sich das Ziel gesetzt, die traditionelle Lebensweise im Alltag zu bewahren und für die Rechte der Térraba einzutreten. Wir schauen uns zunächst ein paar interessante Felszeichnungen an. Magst du Schokolade? Dann bist du sicherlich gespannt, wie der Kakao für deine Lieblingsnascherei auf traditionelle Weise verarbeitet wird. Dann kannst du dich nach einer kurzen Wanderung in einer malerischen Schlucht erfrischen, bevor dir deine Gastgeber zeigen, dass Mutter Natur viele Überraschungen bereit hält, um Krankheiten und Wehwehchen auf ganz natürliche Art und Weise zu behandeln. Und dann heißt es "Hands on!"  Kunstvoll geschnitzte und fantasievoll bemalte Masken werden von den Familien gefertigt. Du kannst dich unter Anleitung deiner Gastgeber in verschiedenen Handwerkstechniken versuchen und dein ganz persönliches Kunststück herstellen. Am Ende des Tages hast du einen tollen Eindruck vom Leben und den Traditionen der Dorfbewohner erhalten und obendrein einige leckere traditionelle Speisen probiert.

    Das ist heute eingeschlossen:
    - Sämtliche Aktivitäten im Dorf der Térraba

    Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind Frühstück und das Abendessen bei den Térraba.

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 150 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.

    Unterkunft bei den Térraba

    Heute übernachtest du ganz authentisch in einem Dorf der Térraba. Der Komfort ist eher bescheiden, das Erlebnis jedoch umso schöner. Du wohnst in kleinen Holzhäusern mit 3 Betten und einer Dusche/WC. Doppel- und Einzelzimmer sind in der Regel nicht vorgesehen.

    zur Website
    4. Tag -

    Uvita Wasserfall und Pazifikküste

    Adiós Térraba und hola Pazifikküste! Auf dem Weg zur Küste liegt der Uvita-Wasserfall. Dort wo das Wasser in die Tiefe stürzt liegt ein herrliches Warmwasser-Schwimmbecken. Wir erkunden den Wasserfall erst einmal zu Fuß, und wenn du Lust hast, kannst du auch abtauchen und ein erfrischendes Bad nehmen. So eine traumhafte Kulisse hast du sonst beim Baden eher nicht, oder? Je nach Lichteinfall schimmert das Wasserbecken mal grün, mal türkis, mal blau. Und das nächste Highlight für Wasserratten wartet schon: die herrliche Pazifikküste in Dominical. Der beliebte Küstenort ist nur einen Steinwurf vom Manuel-Antonio-Nationalpark entfernt. Perfekt also für einen Ausflug dorthin. Für heute heißt es aber erst mal: Badesachen anziehen und dann ab an den traumhaft schönen Strand!

    Das ist heute eingeschlossen:

    - Wanderung zum Uvita-Wasserfall (mittelschwer, Dauer ca. 2 Stunden inkl. Badepause)

    Die inkludierte Mahlzeit ist Frühstück bei den Térraba und das Mittagessen.

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 115 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.
     

    Wichtig! Pack heute deine Badesachen ins Handgepäck, damit du ins klare Wasser des Uvita Wasserfalls abtauchen kannst.

    Villas Río Mar Resort

    Das Hotel Villas Río Mar liegt direkt am Río Barú und ist von Regenwald umgeben. Der Strand von Dominical liegt auch nicht weit entfernt. Das Hotel zelebriert die intensiven Farben Costa Ricas, die sich in vielen Details widerspiegeln. Die gemütlichen Bungalows mit großer Terrasse sind umgeben vom tropischen Garten. Neben den Swimmingpools unter Palmen, laden auch Massagen im Wellnessbereich zum Entspannen ein.

    zur Website
    • Hotel Villas Rio Mar | © Christian Hergenröther / Chamäleon
      5. Tag -

      Nationalpark Manuel Antonio

      Heute erwartet dich eins der vielen Highlights der Tour: der Nationalpark Manuel Antonio. Mehr als 100 Säugetierarten und 184 verschiedene Vogelarten leben in dieser Oase am Pazifik. Die frechen Kapuzineräffchen beäugen neugierig die Parkbesucher, und auch Brüllaffen, Leguane und Faultiere zählen zu den oft gesehenen Bewohnern des Parks. Wir ziehen unsere Wanderschuhe an und steigen auf eine Aussichtsplattform. Von oben hast du einen phänomenalen Blick auf die bewaldete Steilküste und den Pazifik. Aber nicht nur der üppige tropische Regenwald mit seiner artenreichen Tierwelt lockt die Besucher. Auch die Sandstrände sind ein Traum. Hier kannst du herrlich relaxen oder im Ozean durch die Wellen gleiten. Also schnapp dir am Nachmittag deine Badesachen und ein Buch, such dir ein schattiges Plätzchen unter einer Palme und genieße einfach das Hier und Jetzt!

      Das ist heute eingeschlossen:
      - Wanderung im Nationalpark Manuel Antonio (mittelschwer, Dauer ca. 2 Stunden)

      Das Frühstück ist im Preis inbegriffen.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 95 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

      Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

      6. Tag -

      Río Tárcoles

      Nach einem gemütlichen Frühstück verlassen wir die Pazifiküste und fahren landeinwärts. Etwa auf halber Strecke machen wir eine längere Pause am Río Tárcoles. Riesige Krokodile lauern unter der Wasseroberfläche ihrer Beute auf oder wärmen sich am Ufer in der Sonne auf. Das schauen wir uns natürlich ausgiebig an. Und am besten geht das während einer Bootsfahrt auf dem Fluss. Diese urzeitlichen Riesen sind wirklich furchteinflößend und wahrscheinlich genau deshalb so faszinierend für uns. Im Boot kannst du das Szenario ganz entspannt beobachten – Auge in Auge mit den Krokodilen. Unser Bus bringt uns anschließend nach La Fortuna. Am Nachmittag kannst du die Annehmlichkeiten deines Hotels genießen und am Pool die Füße hochlegen. Der nächste Nationalpark steht morgen auf unserem Programm: der Vulkan Arenal.

      Das ist heute eingeschlossen:
      - Bootsfahrt auf dem Río Tárcoles
       

      Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind Frühstück und Mittagessen.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 250 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden.

      Hotel Vista del Cerro

      Das Hotel Vista del Cerro liegt am Fuße des Vulkans Arenal. In Garten der Unterkunft kann man viel entdecken. Ein Vergnügen für die Sinne. Die Zimmer sind einfach aber komfortabel eingerichtet. 

      zur Website
      7. Tag -

      Vulkan Arenal

      Heute erforschen wir den Nationalpark Arenal mit dem noch aktiven Vulkan Arenal. Unser Weg führt uns über Vulkansand zu den erkalteten Lavafeldern der vergangenen Eruptionen. Auf dem fruchtbaren Boden gedeihen Orchideen und andere exotische Pflanzen. Tukane lassen sich auf den hohen Bäumen gern nieder und schauen dich neugierig an. Wenn das Wetter mitspielt, hast du von der erkalteten Lavazunge aus einen super Ausblick auf den Vulkankegel und auf die atlantische Tiefebene. Pass also gut auf, dass der Akku deiner Kamera nicht ausgerechnet jetzt seinen Geist aufgibt. Genug der Arbeit für heute. Für den Rest des Tages kannst du tun und lassen, was du willst. Abenteuerliche Aktivitäten in Hülle und Fülle stehen zur Auswahl, oder aber auch Nichtstun am Pool – entscheide du!

      Das ist heute eingeschlossen:
      - Wanderung im Nationalpark Arenal (einfach, Dauer ca. 3 Stunden)

      Das Frühstück ist heute inklusive.

      Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

      8. Tag -

      Vulkan Tenorio und Rio Celeste

      Schon wieder ein Vulkan, schon wieder ein neuer Nationalpark. Ja, das ist Costa Rica – egal wohin du fährst, an der nächsten Ecke erwartet dich garantiert das nächste Natur-Highlight. Nach dem Frühstück geht es weiter und wir werfen einen Blick auf den Vulkan Tenorio. Danach folgt das türkisfarbene Wasser des Río Celeste. Wetten, dass das, was du heute zu sehen bekommst, deine kühnsten Erwartungen übertrifft?  Seinen Ursprung hat der unglaublich farbintensive Fluss im Nationalpark Vulkan Tenorio. Mit immer wechselnden Blautönen schlängelt er sich in seinem weiteren Verlauf durch tiefgrüne Wälder – was für ein Farbspiel! Als wäre das nicht schon beeindruckend genug, setzt die Natur mit dampfenden Fumarolen und blubbernden Schlammlöchern noch eins drauf. Und all das siehst du natürlich bei deiner Erkundungstour am Fluss mit eigenen Augen. Angekommen am Wasserfall, der, wie sollte es auch anders sein, in einem herrlich türkisfarbenen See endet, ist Zeit für Entspannung. Mach es dir am Ufer gemütlich und ja, die Farbe des Wassers ist echt!

      Das ist heute eingeschlossen:
      - Wanderung am Río Celeste (anspruchsvoll, Dauer ca. 4 Stunden)

      Das Frühstück ist heute inklusive.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 100 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.
       

      Achtung! Nimm heute Regensachen mit und trage feste Wanderschuhe. Das Wetter am Río Celeste ändert sich oft schnell, und der Weg kann bei Regen rutschig sein.

      Catarata Rio Celeste Lodge

      9. Tag -

      Naturabenteuer

      Dreh dich in deinem Bett ruhig noch mal um, du kannst ausschlafen! Dann aber bitte raus aus den Federn! Wir fahren in den Nationalpark Rincon de la Vieja. Bevor es dort hinein geht, ist heute in der Küche deine Mithilfe gefragt. Der Küchenchef verrät dir, wie er seine traditionellen Lieblingsrezepte aus der Region Guanacaste zubereitet. Und damit du dir merkst, wie die leckeren Gerichte gebacken werden, machst du am besten gleich mit. Das Beste daran: Die Zutaten kommen alle aus der Region und, das ist ja klar, alles Bio! Nach so viel Fleiß hast du dir einen freien Nachmittag verdient. Such dir unter der Vielzahl von Abenteuern was Schönes aus: Reitausflug, Canopy-Tour durch die Baumwipfel, Hängebrücken, die längste Wasserrutsche Costa Ricas: Alles da für dich. Eine gemütliche Alternative gibt’s auch: Gönn dir ein Bad Im Pool oder den hoteleigenen Thermalquellen deiner Unterkunft.

      Das ist heute eingeschlossen:
      - Kleine Einführung in die costaricanische Kochkunst

      Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind Frühstück, Mittagsnack- und Abendessen.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 100 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

      Buena Vista Del Rincon

      Das Buena Vista Del Rincon liegt am Rande des Rincon-de-la-Vieja-Nationalparks. Du übernachtest in einem der gemütlichen Holzbungalows, die im typischen Hacienda Stil Costa Ricas gebaut sind. Das hoteleigene Restaurant bietet Gerichte an, die mit frischen und biologisch angebauten Zutaten aus dem eigenen Garten zubereitet werden. In der weitläufigen Gartenanlage gibt es außerdem eigene Thermalquellen, die über einen zwei kilometerlangen Spaziergang oder hoteleigenen Shuttle- Traktor erreicht werden können.

      zur Website
      10. Tag -

      Rincon de la Vieja

      Du kannst heute dort weitermachen, wo du gestern aufgehört hast, denn wir bleiben noch eine Nacht. Wenn es etwas gibt, das du gestern nicht mehr geschafft hast, dann hast du heute die Gelegenheit es nachzuholen. Oder du schnappst dir ein Buch und genießt die Ruhe am Pool. Ganz wie es dir gefällt. Dein Guide steht dir mit Tipps zur Seite.

      Das Frühstück ist heute inklusive.

      Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

      11. Tag -

      Nationalpark Rincón de la Vieja und Playa Carrillo

      Wieder ein Tag inmitten wunderschöner Natur, diesmal im Nationalpark Rincón de la Vieja. Dessen Hauptattraktion ist der Rundwanderweg Las Pailas, und der steht natürlich heute auf unserem Programm. Während unserer Tour durch den Park entdeckst du schwefelhaltige Thermalquellen, dampfende Fumarolen und blubbernde Schlammlöcher. Der Wald im Nationalpark weist sage und schreibe vier Hauptklimazonen auf. Und so hat sich hier eine riesige Vielfalt an Pflanzen und Tieren angesiedelt. Am Ziel unserer heutigen Reise wirst auch du dich ganz schnell wie zu Hause fühlen. Playa Carrillo an der Pazifikküste ist dein Heim für die kommenden zwei Nächte. Sonne, Strand und Meer: Von hier willst du nicht mehr weg!

      Das ist heute eingeschlossen:
      - Wanderweg Las Pailas (mittelschwer, Dauer 3 Stunden)
      - Eintritt in den Nationalpark

      Das Frühstück ist im Preis inbegriffen.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 150 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.

      Nammbu Beachfront Bungalows

      Die Nammbu Beachfront Bungalows befinden sich in Playa Carillo mit seinem schönen Strand. Die Terrassen und das Restaurant bietet einen schönen Blick über die Bucht und den Pazifik. Das Spa bietet Verwöhnung pur.

      zur Website
      12. Tag -

      Kayak- und Schnorcheltour auf Chora

      Du brauchst heute keinen Wecker, keine Schuhe, keine warme Kleidung. Einzig und allein ein Handtuch und Badesachen solltest du zur Hand haben, nachdem du ordentlich ausgeschlafen hast. Später heißt es dann: Rein ins Kayak und ab aufs Meer mit dir.

      Das ist heute eingeschlossen:
      Kajakfahren und schnorcheln: Paddle zur Insel Chora, wo du wunderbar schnorcheln kannst (Dauer circa 3 Stunden)

      Das Frühstück ist heute inklusive.

      Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

      13. Tag -

      Playa Carillo

      Dieser Tag ist vor allem für die Sonnenanbeter und Faulenzer unter euch gemacht. Wenn du doch etwas Lust auf Aktivität hast, wirf einen Blick auf das vielfältige Angebot. Der Strand und die Wellen des Pazifiks rufen!

      Das Frühstück und das Abschiedsessen sind im Preis inbegriffen.


       

      Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

      14. Tag -

      Playa Carillo

      Von Sonne, Meer und Relaxen kann man einfach nicht genug kriegen, daher heißt es auch heute das Pura Vida am Playa Carillo genießen. Und da es morgen für die meisten wieder zurück nach Europa geht, wirst du den Tag wahrscheinlich gleich doppelt genießen. Egal ob Faulenzer oder nicht – zum Abschiedscocktail treffen wir uns alle wieder und fachsimpeln, welcher Nationalpark am grünsten, welcher Vulkan am beeindruckendsten und welcher Strand am schönsten war. Das kann eine lange Nacht werden!

      Das Frühstück ist heute inklusive.

      Lust auf mehr?

      Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

      15. Tag -

      Abreise

      Guten Morgen! Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von den herrlichen Sandstränden und Costa Rica, denn die Reise endet mit der Fahrt  zum Flughafen in San José. Wenn dir der Abschied von Costa Rica allzu schwer fällt, häng doch einfach ein paar Tage dran und bleib länger! Adiós Costa Rica!

      Das Frühstück ist heute inklusive.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 230 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.

      Wichtig! Abreise ist heute zu beliebiger Zeit. Check-out im Hotel ca. 10 Uhr. Falls du dein Zimmer länger nutzen möchtest, buchen wir gern eine Verlängerungsnacht für dich. Frag uns einfach!
      Der Transfer zum Flughafen San Jose erfolgt in der Regel zwischen 10:00-11:00 Uhr, um den Lufthansa Flug am Abend gegen 19:40 Uhr (Sommer) / 20:50 Uhr ( Winter) rechtzeitig zu erwischen. Wenn du eine Verlängerungsnacht In San Jose gebucht hast, kannst du diesen Transfer mitnutzen und wirst nach dem Flughafen in San Jose abgesetzt. Die genaue Abfahrtzeit gibt die Reiseleitung am Vortag bekannt.
      Costa Rica | Paradiso

      Termine & Preise

      Leistungen

      Aufpreis Wunschleistungen

      • Einzelzimmer: 800 €
      • Linienflug mit Lufthansa nach San José und zurück inkl. Rail&Fly (1. Klasse): ab 1.100 €
      • Transfer vom Flughafen zur Unterkunft: ab 35 €

      Termine

      Costa Rica | Paradiso

      Unterkünfte

    • San Jose | Costa Rica

      Hotel Colonial

      Das Hotel Colonial ist der ideale Ausgangspunkt, um die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Costa Ricas zu erkunden. Das kleine charmante Hotel bietet gemütliche Zimmer. Die Terrasse und der Pool laden zum Verweilen ein. In nächster Umgebung gibt es zahlreiche Restaurants mit regionaler und internationaler Küche.

      Zur Website
    • San Gerardo de Dota | Costa Rica

      Sueños del Bosque

      Die Sueños del Bosque Lodge liegt am Rand von San Gerade de Dota unweit des Nationalpark "Los Quetzales". Die familiengeführte Anlage bietet zehn rustikale Holzbungalows mit Blick auf einen kleinen See. Umgeben von tropischen Regenwald ist der Ort ein Paradies für viele Vögel, die man hier bestens beobachten kann.

      Zur Website
    • Terraba | Costa Rica

      Unterkunft bei den Térraba

      Heute übernachtest du ganz authentisch in einem Dorf der Térraba. Der Komfort ist eher bescheiden, das Erlebnis jedoch umso schöner. Du wohnst in kleinen Holzhäusern mit 3 Betten und einer Dusche/WC. Doppel- und Einzelzimmer sind in der Regel nicht vorgesehen.

      Zur Website
      • Hotel Villas Rio Mar | © Christian Hergenröther / Chamäleon
        Dominical | Costa Rica

        Villas Río Mar Resort

        Das Hotel Villas Río Mar liegt direkt am Río Barú und ist von Regenwald umgeben. Der Strand von Dominical liegt auch nicht weit entfernt. Das Hotel zelebriert die intensiven Farben Costa Ricas, die sich in vielen Details widerspiegeln. Die gemütlichen Bungalows mit großer Terrasse sind umgeben vom tropischen Garten. Neben den Swimmingpools unter Palmen, laden auch Massagen im Wellnessbereich zum Entspannen ein.

        Zur Website
      • La Fortuna | Costa Rica

        Hotel Vista del Cerro

        Das Hotel Vista del Cerro liegt am Fuße des Vulkans Arenal. In Garten der Unterkunft kann man viel entdecken. Ein Vergnügen für die Sinne. Die Zimmer sind einfach aber komfortabel eingerichtet. 

        Zur Website
      • Rio Celeste | Costa Rica

        Catarata Rio Celeste Lodge

        Zur Website
      • Guanacaste | Costa Rica

        Buena Vista Del Rincon

        Das Buena Vista Del Rincon liegt am Rande des Rincon-de-la-Vieja-Nationalparks. Du übernachtest in einem der gemütlichen Holzbungalows, die im typischen Hacienda Stil Costa Ricas gebaut sind. Das hoteleigene Restaurant bietet Gerichte an, die mit frischen und biologisch angebauten Zutaten aus dem eigenen Garten zubereitet werden. In der weitläufigen Gartenanlage gibt es außerdem eigene Thermalquellen, die über einen zwei kilometerlangen Spaziergang oder hoteleigenen Shuttle- Traktor erreicht werden können.

        Zur Website
      • Playa Carillo | Costa Rica

        Nammbu Beachfront Bungalows

        Die Nammbu Beachfront Bungalows befinden sich in Playa Carillo mit seinem schönen Strand. Die Terrassen und das Restaurant bietet einen schönen Blick über die Bucht und den Pazifik. Das Spa bietet Verwöhnung pur.

        Zur Website
      • Costa Rica | Paradiso

        Verlängerungen

        Costa Rica | Paradiso

        Länderinfos für dein Reiseziel

        Bitte wähle deine Nationalität aus

        Deutschland Österreich Schweiz Luxemburg

        Aktuelle Informationen zum Thema Visum

        Du möchtest wissen, ob du ein Visum benötigst und wie du dieses beantragen kannst? Die Expertinnen und Experten unseres Partners Visum.de wissen die Antwort.

        Visa-Auskunft


        Noch mehr Fragen?

        Unsere Antworten auf deine häufigsten Fragen rund ums Thema Reisen.

        FAQ

        Costa Rica | Paradiso

        Berater Shortcuts