• Das Projekt

      Der tägliche Kampf für eine bessere Welt

      Im Kindergarten Luthando im Kayamandi Township in Stellenbosch kämpfen Mama und Madiba täglich für eine bessere Welt. Wo der Staat nicht genug bieten kann, braucht es private Initiativen. Mit gutem Beispiel geht diese voran und ermutigt so viele Menschen zu helfen. Sie spenden Essen, Möbel, Spielsachen und Lernmaterialien. 

      Der Kindergarten bietet zirka 70 Kindern täglich ein Zuhause, gezielte Förderung, erste Freundschaften, eine Mahlzeit, ein Mittagsnickerchen und vieles mehr. Die Sprösslinge zwischen 0 und 5 Jahren sind in zwei Häusern untergebracht. 

      • Ein buntes Haus für Kinder | © Susanne Schulz / Chamäleon
      • Essen in Gemeinschaft | © Susanne Schulz / Chamäleon
      • Kinderlachen in Luthando | © Susanne Schulz / Chamäleon
        Hintergrund

        Der Start aus dem Nichts

        Das schwedische Ehepaar Katarina und Peter Stigsson, die ehemaligen Besitzer der Unterkunft »The Beautiful South« gründete den Kindergarten 2007 gemeinsam mit Mama und Madiba. 

        Ein Team, das sich perfekt ergänzt: Mama, die gute Seele, die sich liebevoll um die Kinder kümmert. Ihr Mann Madiba, der Charismatische, der Chamäleon Gäste nach seiner Townshiptour in den Kindergarten führt. Einst kandidierte er sogar als Bürgermeister. Und eben Katarina und Peter, die die beiden mit Organisatorischem und Fundraising unterstützen.

        Die Initiatoren starten mit Nichts außer 30 Kindern. Mit Hilfe von viel Mut und Energie, Gästen und Freunden wurde es in den Folgejahren zu einem schönen Kindergarten, den heute an die 70 Kinder besuchen.

        Reisen zum Projekt

        Reisen mit Projektbesuch

        • Reisegäste bringen neue Decken mit | © Luthando Crèche / Chamäleon
          Was wir tun

          Essen, Schlafen, Spielen

          Wir bieten sowohl unseren Gästen als auch den Bewohnern des Kayamandi Townships ein Rundum-Paket: Die Besucher bekommen zunächst eine aufschlussreiche Führung durch das Township. Damit wird Madiba, geboren und wohnhaft im Township unterstützt. Seine Westentasche zum Lebensunterhalt sozusagen. Die Tour mündet im Kindergarten Luthando, den die Chamäleon Stiftung seit 2017 zusätzlich zum Tourpreis fördert.

          Decken, Matratzen, Laken, laufende Kosten, neue Erste-Hilfe-Koffer, Spielsachen und verschiedene Feierlichkeiten. All das war uns eine Förderung wert. Seit 2022 können wir den Kindern zudem feste Mahlzeiten bescheren. Ein großes Problem in den Townships sind Feuer, die sich mitunter sehr schnell verbreiten können. Daher gibt es seitens der Regierung neue Auflagen, was die Unterbringung von Kindern in Holzhäusern angeht. Der Kindergarten musste Anfang 2023 daraufhin etliche Renovierungsarbeiten vornehmen sowie die Gebäude mit Brandschutzfarbe anstreichen lassen. Klar, dass wir ihn dabei mit 3.000 Euro unterstützt haben.

        • Hilf mit

          Kindergarten Luthando

          Wir freuen uns, dass du dich dafür interessierst, unsere Projekte zu unterstützen. Du kannst gerne einmalig spenden oder eine Patenschaft übernehmen. Wir möchten dir schon jetzt im Namen derjenigen, die davon profitieren werden, unseren ganz besonderen Dank mitteilen. Wir garantieren dir, dass 100 Prozent deiner Spende vor Ort ankommt.

          Jetzt spenden
          Petra Beck, Alexandra Jabps, Stephan Auner
          +49 30 347996-100

          Alexandra Jabs, Petra Beck, Stephan Auner
          Stiftungsmanager*innen

          Wir sind für dich da

          +49 30 347996-100