Island

Jökulsárlón (11 Tage)

Jeder Name, der mit »foss« endet, ist ein Drama, das mit unvorstellbaren Wassermassen gespielt wird. Alles, was auf »fell« hört, ist zumindest ein Naturwunder und nicht selten kehrt die Natur dort ihr Inneres nach außen. Mahlzeit! Nur dort, wo Papageitaucher den in Zeitlupe vorbeitreibenden Gletschern zusehen, bleibt auch deine Zeit stehen. Zurück mit tausend bewegenden Gefühlen, wirst du sagen, du wärst nicht weit weg, aber du seiest sehr weit weg gewesen.

Nachhaltig reisen

CO2-Emission
0,98t
CO₂-Emission
entpricht
Regenwald
67m²
Regenwald
Lokaler Verdienst
72%
Lokaler Verdienst
Zusammensetzung der Emission
78%
Flug
15%
Transport
7%
Unterkunft
Regenwaldschutz

Auf Basis der Emissionen deiner Reise berechnen wir die genaue Größe der Regenwaldfläche und stellen sie unter Naturschutz.

Lokaler Verdienst

»Lokaler Verdienst« bezeichnet den Anteil deines Reisepreises, der vor Ort verbleibt, also bei einheimischen Beschäftigten und Agenturen

Magische Orte

Reiseroute

Übernachtungen

Highlights

  • Naturwunder des Golden Circle
  • Majestätische Gletscherlagune Jökulsárlón
  • Winter-Highlight: Polarlichter
  • Relaxen im Thermalwasser des Mývatn-Naturbads
  • Besuch einer traditionellen Milchfarm inkl. Verkostung
  • UNESCO-Weltkulturerbe Thingvellir-Nationalpark

Leistungen

  • Erlebnis-Reise mit höchstens 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Icelandair (Tarif S) nach Keflavík und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der DB zum Flughafen und zurück (https://www.bahnanreise.de/geltungsbereich)
  • Shuttletransfer mit dem Flybus vom Flughafen und zurück
  • Reiseminibus
  • 10 Übernachtungen in Hotels und Gästehäusern
  • Täglich Frühstück, 7 x Abendessen
  • Verkostung von traditionellen Spezialitäten auf einer Milchfarm
  • Besuch auf einem Pferdehof
  • Schwimmen im Naturbad Mývatn
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 67 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
    • Sonnenaufgang am Gullfoss | © Kai-Uwe Küchler, Art & Adventure / Chamäleon
      Highlight dieser Reise

      Eindrucksvolle Natur entlang des Golden Circle

      Die Pfade des Golden Circle, führen zu einigen der schönsten Flecken Islands. Das Welterbe Thingvellir-Nationalpark mit dramatisch zerklüftetem Schluchtental, der Wasserfall Gullfoss, der in Doppelkaskade 70 Meter tief stürzt und die spektakulären Geysire im »Tal der Greifvögel«.

      Reiseverlauf Reisedetails

        Was unsere Gäste über diese Reise sagen

        Wer kann besser von der Island-Reise »Jökulsárlón« berichten als unsere Gäste höchstselbst? Was ihnen besonders das Herz und die Seele erwärmt hat, haben sie uns auf Trustpilot mitgeteilt.

      Als die ersten Siedlerlinnen und Siedler loszogen, um Holz für ihre Häuser zu besorgen, fanden sie nichts, was für mehr als eine wackelige Strandbar gereicht hätte, und so gab er dem unwirtlichen Flecken den Namen Keflavík, Treibholzbucht. Dahin treibt es auch unseren Flieger, und vorausgesetzt, er ist pünktlich, reicht die Zeit noch für eine überraschend sympathische Kontaktaufnahme mit den Nachfahren der Wikinger. Wir wünschen einen gelungenen Start in das erfrischend unkomplizierte Nachtleben von Reykjavík EU-IS-ST-Reykjavík1. Wie das eben ist, wenn alle sich kennen und die Fußwege zwischen den Bars und Cafés zwischen zehn Sekunden und einer Minute dauern.

      Touristen beobachten Dampf- und Wassersäule | © Dirk Bleyer / Chamäleon

      Es gab eine Zeit, da liefen in Thingvellir sämtliche Reitpfade des Landes zusammen. Könnte ein Hinweis darauf sein, dass man in Island immer schnell ans Ziel kommt. In Wirklichkeit war es der kürzeste Weg zur Volksversammlung. Denn das ist die Bedeutung von »Thing« und Thingvellir demzufolge die Ebene der Volksversammlung. Die Wikinger haben an diesem Ort bereits 930 ihr erstes Parlament gegründet und sich 70 Jahre später zum Christentum bekannt. Heute gibt es ein paar Pfade mehr und vor allem solche, die rundherum und deshalb zu den schönsten Flecken von Island führen. Der Golden Circle EU-IS-SO-GoldenCircle2 ist so einer und führt außer durch das Welterbe Thingvellir-Nationalpark zum Wasserfall Gullfoss, der sich in zwei Kaskaden 70 Meter in eine Schlucht stürzt, über der die meiste Zeit ein Regenbogen steht. Bei den Geysiren im »Tal der Greifvögel« geht das spektakulär in die andere Richtung. Wir ergreifen die Chance zu einer Zeitmessung der besonderen Art, denn in Island erzählt man sich, dass ein Ei, beim Ausbruch des Strokkur ins Wasser gesenkt, beim nächsten Ausbruch fertig ist. Jedes Mal auf den Punkt.
       

      Seljalandsfoss im Gegenlicht | © technotr, iStockphoto.com / Chamäleon

      Jeder Name, der mit »foss« endet, ist ein Versprechen, hinter dem sich die nächste Variante eines Wasserfalls versteckt. Der Seljalandsfoss wirft sich mit solchem Schwung über die Klippen, dass du im Sommer perfekt verschleiert hinter ihm durchmarschieren könntest. Beim Skógafoss kannst du dir das sparen, weil die an Sagen reiche Geschichte Islands erzählt, dass ein Junge hinter dem donnernden Vorhang eine Schatztruhe gefunden hatte. Beim Zugriff verschwand die Kiste zaubergleich und er hielt nur noch den Griff in der Hand, der jetzt im Museum liegt. Nehmen wir lieber einen echten »Schatz«. 80.000 Jahre alt und von einem Vulkanausbruch übrig geblieben: die Türlochinsel. Zugegeben, es ist nur eine Halbinsel, aber das 115 Meter hohe Kap Dyrhólaey EU-IS-SO-KapDyrholaey3 macht das wett. Vor allem, wenn du mit seinen Hausgästen ins Gespräch kommst: Seeschwalben und Papageitaucher.

      Feuer und Eis | © Robert Juvet / Chamäleon

      Du siehst schon, Wasserspiele sind das beherrschende Ereignis auf Island. Warum sollte das im Nationalpark Skaftafell anders sein? Die Üppigkeit allerdings, mit der sich die Natur hier austobt, hättest du nicht für möglich gehalten. Damit liegt unser Programm praktisch auf der Hand: Wandern durch grünstes Grün vor der Kulisse tiefschwarzer Orgelpfeifen aus Basalt, bis sich der gefühlt hundertste Wasserfall vor unsere Füße wirft. Weniger dramatisch, dafür in einem unerreicht majestätischen Szenario, findet hinter uns ganz großes Theater statt: die Eisberge der Gletscherlagune Jökulsárlón EU-IS-SO-Jokulsarlon4. Völlig losgelöst treiben sie in Zeitlupe durch den See dem schleichenden Tod entgegen. Da wäre übrigens noch ein Boot, das dich auf besonderen Wunsch nach dem Vorbild von 007 durch das eisige Wasser manövriert. Farbenmeer inklusive.

      Polarlicht über der Steppe | © Kai-Uwe Küchler / Chamäleon

      Stadtmenschen werden an manchen Orten von dieser seligen Ruhe und der Verbundenheit mit der Natur träumen. Überlege es dir gut, denn diese Hinwendung kann abhängig machen. Die Einheimischen im viele Millionen Jahre alten Teil Islands, den Ostfjorden EU-IS-SO-Ostfjorden5, können ein Lied davon singen. Es handelt von Mühsal und dem sklavischen Rhythmus der Jahreszeiten. Die unbeschreibliche Faszination der Landschaft, diese farbintensive Idylle mit ihren traumatisierend schönen Bildern – sie kommen in den Geschichten selten vor. Die dunkle Jahreszeit aber, wenn die elektrisch geladenen Teilchen des Sonnenwinds an klaren Nächten das Polarlicht über der Nordhalbkugel jagt, entschädigt für viele Entbehrungen.

      Nebel am Mývatn See | © Jeannette Lobert / Chamäleon

      Kennst du bestimmt: Rundherum, das ist nicht schwer, mittendurch dagegen sehr. Na, so ähnlich jedenfalls, aber passend für Island, denn zum Mývatn EU-IS-SO-Myvatn6 7 müssen wir ins unberechenbare isländische Hochland. Da, wo die Grenze zwischen der Amerikanischen und der Eurasischen Kontinentalplatte verläuft. Lustig ist es hier. Mehr Brodeln als Donnern, dämonisch zischen oder zäh blubbern wie Kartoffelbrei, das ist der Ort, unter dem die Hölle liegen muss: das Solfatarengebiet Námaskard mit dem von heißen unterirdischen Quellen gespeisten Mývatn-Naturbad. Blaue Lagune des Nordens nennen es die Isländerinnen und Isländer, was wir als Hinweis auf seine außergewöhnliche Farbe für bare Münze nehmen dürfen. Der Rest ist ohne Worte: eintauchen, treiben lassen, verschmitzt lächeln.

      Blaue Lagune | © Kai-Uwe Küchler, Art & Adventure / Chamäleon

      Wenn sich deine Haut wieder entschrumpelt hat, wird es Zeit, einen »Pflichtfoss« anzusteuern, den sagenumwobenen »Wasserfall der Götter«. Zwar ließ sich hier keine Göttin und kein Gott sehen, aber mit dem Bekenntnis zum Christentum hatten auch ihre heidnischen Insignien ausgedient. Die letzten Götterbilder ließ der amtierende Priester schwungvoll entsorgen. Und wo? Richtig, im Godafoss. Das Kirchenfenster in Akureyri EU-IS-ST-Akureyri8 liefert den historischen Beweis. Aber die »Perle des Nordens« hat noch mehr, und wenn es nur die Ampeln sind, die das Stopplicht als rotes Herz zeigen. Sofern dein Herz für Tiere schlägt, wirst du den bekanntesten Exportartikel vielleicht schon vermisst haben: vier Beine, etwas pummelig, aber bärenstark und ungeimpft. Weshalb Pferde, die das Land einmal verlassen haben, aus Gründen des Seuchenschutzes nicht wieder eingeführt werden dürfen. So viel zum isländischen Reinheitsgebot.

      Heiße Quellen von Deildartunguhver | © Jeannette Lobert / Chamäleon

      Es könnte fast ein anderer Stern sein, dabei ist es immer noch Europa. Weiße Dampfsäulen kräuseln sich unablässig in den Himmel, doch je näher wir nach Deildartunguhver EU-IS-SO-Deildartunguhver9 kommen, desto mehr addieren sich die Säulen zu einer veritablen Nebelwand. Mit 180 Litern pro Sekunde ist sie die ergiebigste Quelle der Insel, aber richtig spannend wird es, wenn du ihre Temperatur misst. Tu’s lieber nicht, es sind ziemlich exakt 100 Grad. Das freut die Einheimischen, die das Geschenk der Erde dankbar annehmen und selbst in 60 Kilometer Entfernung noch Orte und Höfe mit dem heißen Wasser versorgen. Damit wäre sogleich das Phänomen geklärt, wie sich in saukalten Flüssen Lachse tummeln können, während nebenan pausbäckige Tomaten wachsen. Etwas weiter landeinwärts sprudelt das kalte Wasser scheinbar direkt aus der schwarzen Lava über hundert kleine Wasserfälle in den schäumenden Fluss Hvítá. Irgendwo muss es ja hin. Wir auch, nämlich zurück, wo alles begann.

      Abend in Reykjavik | © Rudy Balasko, iStockphoto.com / Chamäleon

      Der entspannte Abend in Reykjavík EU-IS-ST-Reykjavík10 wird dich nicht losgelassen haben. Jetzt kommt noch der Tag dazu. Auf eigene Faust zur futuristischen Kirche Hallgrímskirkja und dem soliden Gegenstück Dómkirkja. Zum Konzerthaus Harpa und dem Gästehaus Höfdi, wo Reagan und Gorbatschow das Ende des Kalten Krieges eingeleitet haben. Zum Imbiss auf die gigantischen Heißwasserspeicher, und wenn die Sonne das alles zu Gold macht, vielleicht noch einmal den Laugavegur rauf und runter für mindestens drei Dinge, die noch sein müssen: ein original Hardfiskur, dazu ein Bier aus isländischem Eiswasser und hinterher einen »Schwarzen Tod«. Zurück in der Heimat 11 kannst du erzählen, du warst nicht weit weg, aber du seist sehr weit weg gewesen.
       

      Selfies am spektakulären Seljalandsfoss | © Dirk Janssen / YOLO Reisen

      11 Tage Erlebnis-Reise

      1. Tag -
      Willkommen in Island!

      Die Koffer sind hoffentlich gepackt und stehen bereit, denn heute startet deine langersehnte Reise in das Land der Wikinger. Mit dem Flugzeug geht es direkt nach Keflavík. Der Flybus steht bei deiner Ankunft schon bereit und bringt dich zum Busbahnhof in Reykjavik und von dort weiter zu deiner Unterkunft. Je nach Ankunftszeit, kannst du die nördlichste Hauptstadt Europas noch auf eigene Faust entdecken oder direkt von deinen bevorstehenden Erlebnissen träumen.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 50 km. 
       

      Wir buchen für Sie den Transfer mit dem Flybus vom Unternehmen Reykjavik Excursions. Alle Informationen dazu findest du in deinen finalen Reiseunterlagen unter dem Punkt "Wichtige Transferinformation".
      Möchtest du stattdessen einen privaten Taxitransfer optional buchen, dann wende dich bitte bis 6 Wochen vor Abreise an uns. Die Kosten hierfür betragen ca. 180 EUR pro Fahrzeug.

      Wichtig: Dein Hotelzimmer ist wie überall auf der Welt gegen 14 Uhr bezugsfertig. Falls du dein Zimmer schon früher beziehen möchtest, buchen wir gern ein Tageszimmer für dich. Frag uns einfach.

      Hotel Island

      Vom Hotel Island erreichst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Reykjavík innerhalb weniger Fahrminuten. Die Zimmer sind im skandinavischen Stil eingerichtet und mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Kulinarische Vielfalt erlebst du im Niu Restaurant, das ausschließlich regionale und frische Zutaten verwendet. Das Spa ist der perfekte Ort, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

      zur Website
      • Hotel Island in Reykjavik | © Hotel Island / Chamäleon
        2. Tag -

        Auf dem »Golden Circle«

        Die Aufregung steigt, denn nun lernst du deine Gruppe und die Reiseleitung kennen, die dich quer durch Island mit all seinen Farben und Facetten begleiten. Nach einer Stärkung geht es auch schon los, um die am dünnsten besiedelte Insel Europas zu erkunden. Du wirst erstaunt sein, wie vielfältig die Landschaft hier durch Naturkontraste wie Vulkane, heiße Quellen, Geysire und grüne Wiesen geprägt ist. Mit dem Staunen geht es direkt los und es wird in den kommenden Tagen auch nicht aufhören. Versprochen! Du fährst heute zum einzigen UNESCO-Weltkulturerbe des Landes, den Thingvellir-Nationalpark. Hier kam zu Zeiten der Wikinger das erste isländische Parlament Althing inmitten einer imposanten Felskulisse zusammen. Die beschlossenen Gesetze wurden anschließend auf dem Lögberg verlesen. Doch auch die Natur hat hier einiges zu bieten. Kommt dir die Landschaft bekannt vor? Wenn ja, dann hast du bestimmt Game of Thrones oder einen der vielen anderen Filme, die hier gedreht wurden, gesehen. Halte deine Kamera bereit für die beeindruckende Allmännerschlucht. Hier siehst du die Auswirkung des Auseinanderdriftens der Nordamerikanischen und der Eurasischen Felsplatten. Anschließend fährst du weiter auf dem sogenannten »Golden Circle« zum zuverlässig ausbrechenden Geysir Strokkur und zum eindrucksvollen Wasserfall Gullfoss. Anschließend besuchst du eine Milchfarm, die von vier Geschwistern bereits in siebter Generation betrieben wird. Hier wirst du mit traditionellen Spezialitäten aus hofeigenen Produkten verwöhnt. Verpasse bloß nicht den frischen Skyr und die himmlische Eiscreme.

        Das Frühstück und das Abendessen sind im Preis inbegriffen.

        Die Fahrstrecke umfasst ca. 240 km. 
         

        Bitte halte dich um 9:30 Uhr mit deinem Gepäck in der Lobby bereit. Du triffst deine Reiseleitung und startest das Islandabenteuer.


         

        Hestakraín

        Hestakraín ist eine einladende Kombination aus isländischem Country Pub, Restaurant und Gästehaus. Hier übernachtest du mitten auf dem Land in der Umgebung der Stadt Selfoss. Die insgesamt 10 Zimmer sind einfach und zweckmäßig eingerichtet. Auf eine Sauna und einen Jacuzzi mit Ausblick auf die spektakuläre Landschaft mit den Vulkanen Hekla und Eyjafjallajökull brauchst du aber auch hier nicht verzichten.

        zur Website
        • Hestakraín | © Ivar Saeland, Hestakrain / Chamäleon
        • Hestakraín | © Ivar Saeland, Hestakrain / Chamäleon
          3. Tag -

          Wasserfälle und Lavastrände

          Nach dem Frühstück geht es zunächst zum Wasserfall Seljalandsfoss, hinter dessen Wasserschleier man im Sommer trockenen Fußes entlang spazieren kann, wenn Wind und Wetter es zulassen. Anschließend wartet der imposante Wasserfall Skógafoss auf deinen Besuch, der sich mit donnernd über 60 Meter in die Tiefe stürzt. Die Fahrt geht dann weiter entlang der Südküste zum Kap Dyrhólaey, der Südspitze Insel, wo dich eine herrliche Landschaft erwartet. Hier ragen Vogelklippen neben langgezogenen Lavastränden in die Höhe. Was für ein Anblick, wenn die weiße Gischt der Wellen über das schwarze Ufer rollt. Barfuß durch den Sand solltest du hier auch ohne »Superkräfte« laufen können.

          Das Frühstück und das Abendessen sind heute inklusive.

          Die Fahrstrecke umfasst ca. 220 km. 

          Während der Vogelbrutzeit in den Monaten Mai und Juni kann die Zufahrtsstraße zum Kap Dyrhólaey gesperrt sein.

          Guesthouse Hunkubakkar

          Das Guesthouse Hunkubakkar wird seit 1974 familiengeführt und erwartet dich inmitten der Natur Islands. Hier übernachtest du in kleinen rot bemalten und funktional eingerichteten Holzcottages und genießt den Blick auf die umliegenden Wiesen. Im angrenzenden Restaurant kannst du nicht nur dein Frühstück, sondern auch am Abend eine Variation aus isländischen Gerichten genießen. Besonderen Wert wird hierbei auf die Verarbeitung von regionalen Produkten gelegt.

          zur Website
          • Guesthouse Hunkubakkar | © Guesthouse Hunkubakkar / Chamäleon
            4. Tag -

            Gletscher und Lagunen

            Direkt an der Ringstraße liegt der Nationalpark Skaftafell, der durch Erosionen von Gletscher und Wasser geformt wurde. Er befindet sich im Schutze der Gletscherzungen des Vatnajökull und beeindruckt durch seine üppige Vegetation und viele Wasserfälle. Ziehe die Wanderschuhe an und lasse die blau-weiße Gletscherlandschaft auf dich wirken. Weiter geht es zum Highlight des Tages, der Gletscherlagune Jökulsárlón mit den schwimmenden Eisbergen. Auch hier befindest du dich wieder an einem sehr bekannten Drehort. Und? Hast du es erkannt? Ein kleiner Tipp: Es handelte sich dabei um den Agenten seiner Majestät. Anschließend kannst du dich am Diamantenstrand verzaubern lassen.

            Das Frühstück und das Abendessen sind heute inklusive.

            Die Fahrstrecke umfasst ca. 150 km. 

            Hali Country Hotel

            Das Hali Country Hotel liegt auf einer Farm an der Ringstraße im Südosten des Landes, nur etwa 12 km von der Gletscherlagune Jökulsárlón entfernt. Genieße den Blick auf den Atlantik oder die angrenzenden Berge. In den behaglich eingerichteten Zimmern fühlst du dich ganz sicher wohl und im hoteleigenen Restaurant werden dir regionale Gerichte serviert. Das historische Museum auf dem Gelände lädt dich zu einem Besuch ein.

            zur Website
            • Hali Country Hotel | © Hali Hotel / Chamäleon
              5. Tag -

              Die Ostfjorde

              Der Weg ist das Ziel! Das trifft den heutigen Tag ziemlich gut. Du fährst zu den Ostfjorden. Teilweise lassen sich hier Gesteine finden, die 16 bis 20 Millionen Jahre alt sind. Hoch aufsteigende Berge lassen nur einen schmalen Streifen für die Ringstraße. Entlang der einsamen Fjorde fährst du durch malerische Fischerdörfer, die den gewaltigen Bergen zu Fuße liegen. Also bloß nicht einschlafen während der Fahrt, sonst verpasst du was!

              Heute sind das Frühstück und das Abendessen inklusive.

              Die Fahrstrecke umfasst ca. 280 km. 

              Hotel 1001 Nott

              Das Hotel 1001 Nott ist eine familiengeführte Unterkunft, die wunderschön am See Lagarfljot in der Nähe von Egilstadir gelegen ist. Die Eigentümer, Astvaldur und Kristin, haben besondere Sorgfalt darauf verwendet, Komfort und Entspannung im Einklang mit der Natur zu bieten. Die komfortablen Zimmer haben alle einen eigenem Eingang vom Garten. Ein perfekter Weg, um einen langen Tag ausklingen zu lassen, ist, sich in den Whirlpools im Freien zu entspannen.

              zur Website
              • Hotel 1001 Nott | © Hotel 1001 Nott
                6. Tag -

                Durch das Hochland zum »Mückensee«

                In Island gibt es mondähnliche Landschaften. Das glaubst du nicht? Heute kannst du dich davon persönlich überzeugen. Vorbei am abgelegenen Bauernhof Mödrudalur durchquerst du die einsame Landschaft im isländischen Hochland, um zum See Myvatn zu gelangen. Auf dem Weg dorthin überquerst du den 410 Meter hohen Pass Námaskard, der in einer aktiven Vulkanzone liegt. Aus den Erdspalten treten Dämpfe aus, es gibt zahlreiche brodelnde Schlammquellen und Heißdampfquellen.

                Das Frühstück und das Abendessen sind heute inklusive.

                Die Fahrstrecke umfasst ca. 220 km. 

                Hotel Laxa

                Das Hotel Laxa ist eine modern gestaltete Unterkunft, die 2014 unweit vom Myvatn-See eröffnet wurde. Die Zimmer sind im nordischen Stil eingerichtet. Das hauseigene Restaurant Eldey serviert dir köstliche Speisen aus isländischen Zutaten. Von der gemütlichen Bar genießt du eine großartige Aussicht auf den See und seine Umgebung. Die Naturbäder am Myvatn-See sind 20 Minuten vom Hotel entfernt.

                zur Website
                • Hotel Laxa | © Hotel Laxa / Chamäleon
                  7. Tag -

                  Rund um den »Mückensee«

                  Das Gebiet um den See Myvatn ist auch heute noch vulkanisch aktiv, da hier die Grenze zwischen der Amerikanischen und der Eurasischen Kontinentalplatte verläuft. Durch mehrere Ausbrüche formte sich die Umgebung zu einer Mischung aus fruchtbaren Regionen mit einigen saftig grünen Feldern und einem vielfältigen Vogelleben sowie kargen Landschaften mit bizarren Lavaformationen und Pseudokratern. Das Paradies für Naturfreunde zeigt nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter seinen besonderen Reiz. Teilweise gefrorene Wasserfälle unweit der vielen heißen Quellen stehen für die großen Gegensätze der Insel aus Feuer und Eis. Hier befindet sich auch das Myvatn-Nature-Bad, die Blaue Lagune des Nordens. Ziehe deine Badesachen an und dann nichts wie rein in das wohlig warme Wasser.

                  Das Frühstück und das Abendessen sind im Preis enthalten.

                  Vergiss nicht, deine Badesachen für das Myvatn-Nature-Bad ins Handgepäck zu packen.

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  8. Tag -

                  Der Norden

                  Hast du schon einmal vom »Götterwasserfall« gehört? Der Sage nach sollen nach der Übernahme des Christentums als Staatsreligion die letzten heidnischen Götterbilder hier in den Fluss geworfen worden sein. So bekam der Wasserfall den Namen Godafoss. Nach so viel Natur darf anschließend ein kurzer Stadtbummel durch Akureyri, der »Perle des Nordens«, nicht fehlen. Aber dann geht es auch schon wieder raus zum Skagafjord. Hier leben die kleinen Islandpferde und bei einem Besuch auf einer Farm wirst du sicher auch erfahren, was es mit der Gangarten Tölt und Pass auf sich hat, für die die robuste Pferderasse bekannt ist.

                  Das Frühstück und das Abschiedsabendessen sind heute inklusive.

                  Die Fahrstrecke umfasst ca. 410 km. 

                  Hotel Varmaland

                  Das Hotel Varmaland im Herzen des Borgarfjördur wurde 2019 nach einer umfangreichen Renovierung wiedereröffnet. Dabei entstand eine elegante Mischung aus alten Elemente und modernem Design. Die Zimmer sind im skandinavischen Stil gehalten, wo Schlichtheit und Komfort Hand in Hand gehen. Auf der obersten Etage befindet sich das Restaurant Calor, das dir einen 360-Grad-Panoramablick und schmackhafte Speisen aus der Region bietet.

                  zur Website
                  • Hotel Varmaland | © Hotel Varmaland / Chamäleon
                    9. Tag -

                    Die Schönheiten von Westisland

                    In Westisland besuchst du zunächst die wasserreichsten heißen Quellen Europas. Schon von weitem lässt sich erkennen, wie die Quelle wabernde Dampfwolken versprüht, während kochendes Wasser aus der Erde sprudelt. Du wusstest bisher nicht, dass in Island trotz des rauen Klimas auch Obst und Gemüse wächst? Jetzt weißt du es besser! Die Gewächshäuser der Umgebung machen sich die natürliche Wärme der Heißwasserquellen von Deildartunguhver zu Nutzen und produzieren so Obst und Gemüse. Anschließend geht es zu den beiden Wasserfällen Hraunfossar und Barnafoss. Hier stürzen sich die Wassermassen eines unterirdischen Flusses über zahlreiche Kaskaden in den Gletscherfluss Hvítá. Es ist ein wahrlich beeindruckender Anblick, wie hunderte kleine Wasserfälle direkt aus der Lava zu schießen scheinen, also halte deine Kamera bereit! Am Nachmittag erreichst du wieder Reykjavik und lernst die isländische Hauptstadt bei einer kurzen Stadtrundfahrt kennen. Deine Reiseleitung zeigt dir dabei, was du am nächsten Tag auf eigene Faust erkunden kannst, bevor ihr euch am Ende der Rundreise um die Insel heute voneinander verabschiedet.

                    Das Frühstück ist im Preis enthalten.

                    Die Fahrstrecke umfasst ca. 180 km. 

                    Hotel Island

                    Vom Hotel Island erreichst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Reykjavík innerhalb weniger Fahrminuten. Die Zimmer sind im skandinavischen Stil eingerichtet und mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Kulinarische Vielfalt erlebst du im Niu Restaurant, das ausschließlich regionale und frische Zutaten verwendet. Das Spa ist der perfekte Ort, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

                    zur Website
                    • Hotel Island in Reykjavik | © Hotel Island / Chamäleon
                      10. Tag -

                      Reykjavik auf eigene Faust

                       

                      Heute hast du die Gelegenheit Reykjavik auf eigene Faust zu entdecken. Die nördlich gelegenste Hauptstadt der Welt ist zwar mit knapp 130.000 Einwohnerinnen und Einwohner die größte Stadt Islands, lässt sich aber im Zentrum und vor allem in der Altstadt sehr gut zu Fuß erkunden.

                      Das Frühstück ist im Preis enthalten.

                      Bei den Terminen von Dezember bis März kann es vorkommen, dass die Ringstraße rund um die Insel nach einem Schneesturm für einige Zeit gesperrt ist. Deswegen kann es passieren, dass du erst einen Tag später in Reykjavik ankommst. Der heutige freie Tag entfällt dann.
                       

                      Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                      11. Tag -

                      Auf Wiedersehen!

                      Mit dem Flybus geht es heute zum Flughafen in Keflavik. Mit einem Koffer voller unvergesslicher Erinnerungen fliegst du zurück nach Hause.

                      Das Frühstück ist im Preis enthalten.

                      Die Fahrstrecke umfasst ca. 50 km. 

                      Wir buchen für dich den Transfer mit dem Flybus vom Unternehmen Reykjavik Excursions. Alle Informationen dazu findest du in deinen finalen Reiseunterlagen unter dem Punkt "Wichtige Transferinformation". Bitte lasse dir die Uhrzeit deines Flybusses am Abend zuvor von der Hotelrezeption noch einmal bestätigen.
                      Möchtest du stattdessen einen privaten Taxitransfer optional buchen, dann wende dich bitte bis 6 Wochen vor Abreise an uns. Die Kosten hierfür betragen ca. 180 EUR pro Fahrzeug.

                      Island | Jökulsárlón

                      Termine & Preise

                      Leistungen

                      Aufpreis Wunschleistungen

                      • Einzelzimmer: ab 900 €
                      • Abflughafen Berlin, Hamburg, München, Zürich: ab 100 €
                      • Sitzplatzreservierung auf dem Mittelstreckenflug: ab 20 €
                      • Linienflug in der Business Class: auf Anfrage
                      • Privattransfer pro Fahrzeug und Strecke: ab 180 €

                      Termine

                      • Preis inklusive Linienflug ab/bis Frankfurt
                      Island | Jökulsárlón

                      Unterkünfte

                      • Hotel Island in Reykjavik | © Hotel Island / Chamäleon
                        Reykjavík | Island

                        Hotel Island

                        Vom Hotel Island erreichst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Reykjavík innerhalb weniger Fahrminuten. Die Zimmer sind im skandinavischen Stil eingerichtet und mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Kulinarische Vielfalt erlebst du im Niu Restaurant, das ausschließlich regionale und frische Zutaten verwendet. Das Spa ist der perfekte Ort, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

                        Zur Website
                        • Hestakraín | © Ivar Saeland, Hestakrain / Chamäleon
                        • Hestakraín | © Ivar Saeland, Hestakrain / Chamäleon
                          Golden Circle | Island

                          Hestakraín

                          Hestakraín ist eine einladende Kombination aus isländischem Country Pub, Restaurant und Gästehaus. Hier übernachtest du mitten auf dem Land in der Umgebung der Stadt Selfoss. Die insgesamt 10 Zimmer sind einfach und zweckmäßig eingerichtet. Auf eine Sauna und einen Jacuzzi mit Ausblick auf die spektakuläre Landschaft mit den Vulkanen Hekla und Eyjafjallajökull brauchst du aber auch hier nicht verzichten.

                          Zur Website
                          • Guesthouse Hunkubakkar | © Guesthouse Hunkubakkar / Chamäleon
                            Kap Dyrhólaey | Island

                            Guesthouse Hunkubakkar

                            Das Guesthouse Hunkubakkar wird seit 1974 familiengeführt und erwartet dich inmitten der Natur Islands. Hier übernachtest du in kleinen rot bemalten und funktional eingerichteten Holzcottages und genießt den Blick auf die umliegenden Wiesen. Im angrenzenden Restaurant kannst du nicht nur dein Frühstück, sondern auch am Abend eine Variation aus isländischen Gerichten genießen. Besonderen Wert wird hierbei auf die Verarbeitung von regionalen Produkten gelegt.

                            Zur Website
                            • Hali Country Hotel | © Hali Hotel / Chamäleon
                              Region Jökulsárlón | Island

                              Hali Country Hotel

                              Das Hali Country Hotel liegt auf einer Farm an der Ringstraße im Südosten des Landes, nur etwa 12 km von der Gletscherlagune Jökulsárlón entfernt. Genieße den Blick auf den Atlantik oder die angrenzenden Berge. In den behaglich eingerichteten Zimmern fühlst du dich ganz sicher wohl und im hoteleigenen Restaurant werden dir regionale Gerichte serviert. Das historische Museum auf dem Gelände lädt dich zu einem Besuch ein.

                              Zur Website
                              • Hotel 1001 Nott | © Hotel 1001 Nott
                                Egilsstadir | Island

                                Hotel 1001 Nott

                                Das Hotel 1001 Nott ist eine familiengeführte Unterkunft, die wunderschön am See Lagarfljot in der Nähe von Egilstadir gelegen ist. Die Eigentümer, Astvaldur und Kristin, haben besondere Sorgfalt darauf verwendet, Komfort und Entspannung im Einklang mit der Natur zu bieten. Die komfortablen Zimmer haben alle einen eigenem Eingang vom Garten. Ein perfekter Weg, um einen langen Tag ausklingen zu lassen, ist, sich in den Whirlpools im Freien zu entspannen.

                                Zur Website
                                • Hotel Laxa | © Hotel Laxa / Chamäleon
                                  See Mývatn | Island

                                  Hotel Laxa

                                  Das Hotel Laxa ist eine modern gestaltete Unterkunft, die 2014 unweit vom Myvatn-See eröffnet wurde. Die Zimmer sind im nordischen Stil eingerichtet. Das hauseigene Restaurant Eldey serviert dir köstliche Speisen aus isländischen Zutaten. Von der gemütlichen Bar genießt du eine großartige Aussicht auf den See und seine Umgebung. Die Naturbäder am Myvatn-See sind 20 Minuten vom Hotel entfernt.

                                  Zur Website
                                  • Hotel Varmaland | © Hotel Varmaland / Chamäleon
                                    Deildartunguhver | Island

                                    Hotel Varmaland

                                    Das Hotel Varmaland im Herzen des Borgarfjördur wurde 2019 nach einer umfangreichen Renovierung wiedereröffnet. Dabei entstand eine elegante Mischung aus alten Elemente und modernem Design. Die Zimmer sind im skandinavischen Stil gehalten, wo Schlichtheit und Komfort Hand in Hand gehen. Auf der obersten Etage befindet sich das Restaurant Calor, das dir einen 360-Grad-Panoramablick und schmackhafte Speisen aus der Region bietet.

                                    Zur Website
                                  • Island | Jökulsárlón

                                    Verlängerungen

                                    Island | Jökulsárlón

                                    Länderinfos für dein Reiseziel

                                    Bitte wähle deine Nationalität aus

                                    Deutschland Österreich Schweiz Luxemburg

                                    Aktuelle Informationen zum Thema Visum

                                    Du möchtest wissen, ob du ein Visum benötigst und wie du dieses beantragen kannst? Die Expertinnen und Experten unseres Partners Visum.de wissen die Antwort.

                                    Visa-Auskunft


                                    Noch mehr Fragen?

                                    Unsere Antworten auf deine häufigsten Fragen rund ums Thema Reisen.

                                    FAQ

                                    Island | Jökulsárlón

                                    Berater Shortcuts