Wunderwelten beste Reisezeit Ecuador

      Ihre beste Reisezeit Ecuador wird vor allem durch zwei klimatische Gegebenheiten beeinflusst: Einerseits durch die 6.000 Meter hohen Anden und andererseits durch das Amazonasbecken mit dem warmen Meeresstrom aus Norden und dem kühlen Humboldtstrom aus dem Süden. An der Nordküste Ecuadors, der Costa, erwartet Sie Monsunklima. Das bedeutet eine Regenzeit von Dezember bis Mai, von der aber keineswegs als beste Reisezeit Ecuador abzuraten ist, denn die kurzen, aber heftigen Regenfälle sind nicht nur erfrischend, sondern zugleich ein prasselndes Spektakel! Zudem werden Sie auch von durchschnittlich 25 Grad Celsius nicht abgeneigt sein, oder? Kühler wird es in höheren Lagen. Das Klima am Gebirge La Sierra ist an den seitlichen Andenausläufen als feucht zu beschreiben. Je nach Höhe variieren die Temperaturen zwischen null und 18 Grad Celsius. Denken Sie also an warme Kleidung! Mit der Regenzeit ist in diesen Lagen zwischen Februar und Mai sowie von Oktober bis Dezember zu rechnen. Im Hochgebirge Ecuadors liegt alpines Tundraklima vor. Denken Sie hier ebenfalls bei vier bis acht Grad Celsius an warme Anziehsachen. Im Kontrast zu diesen kühleren Temperaturen können Sie sich in Oriente auf tropisches und feuchtes Klima freuen mit meist 25 Grad Celsius. Die Hochsaison Ecuadors sind die Monate Januar und Februar sowie Juli und August. Wunderbar zum Bereisen sind die Küste und das westliche Ecuador ferner zwischen Mai und Dezember; nicht nur wegen weniger Touristen! Zentral-Ecuador sowie die dortigen Höhen bezaubern vor allem von Juni bis September. Einen Besuch Quitos haben Sie doch bestimmt sowieso eingeplant! Der östliche Regenwald ist im Anschluss zu  besuchen, da er seine Glanzzeit von September bis Dezember hat. Für alle Tierfans und –beobachter empfehlen wir einen Abstecher zur Küste des Festlandes. Wenn Ihnen das Wasser im Juli und August zu kalt ist, können Sie sich bequem zurücklegen und Wale beim Schwimmen beobachten. Badebegeisterte kommen besonders von Dezember bis Mai auf ihre Kosten. Die Wanderer unter Ihnen sollten unbedingt die beste Reisezeit Ecuador von Mai bis August einplanen. Denn dann sind die Regenfälle im Amazonasgebiet eine Augenweide und Gebirgsausflüge Abenteuer!

      Wie wäre es mit den Galápagos-Inseln?

      Daran haben Sie bei Ihrer besten Reisezeit Ecuador bestimmt noch nicht gedacht! Die Inseln sollten Sie bei Ihrem Ecuador Urlaub unbedingt berücksichtigen. In der Trockenzeit von Oktober bis Dezember erwarten Sie kühlere 15 bis 25 Grad Celsius, tropisch warm wird es zwischen Dezember und Mai mit durchschnittlich 27 Grad Celsius. Freuen Sie sich auf den Galápagos-Inseln auf die Möglichkeit, ganzjährig verschiedenste Tierarten bestaunen zu können! Besonders eignet sich dafür Januar bis Juni. Auch lockt dann das wärmere Wasser. Nun liegt es an Ihnen, wann und wohin Sie innerhalb Ecuadors reisen. Freuen Sie sich auf Badespaß, viele tierische Begleiter, Wanderungen und atemberaubende Regenfälle. Wir wünschen Ihnen die beste Reisezeit Ecuador und einen tollen Urlaub!