93.8

So urteilen unsere Gäste

98–100 Wow, jederzeit wieder
89–97 Einzigartiges Erlebnis
81–88 Viel schöner als erwartet
70–80 Insgesamt zufrieden

Das sagen unsere Gäste

Hans G.Unsere Reiseleiterin Theresa: Etwas besseres hätte der gesamten Gruppe nicht passieren können. Die Gruppe passte super zusammen und Theresa hat die Reise zu etwas ganz Besonderem gemacht. Ihre Kenntnisse von Land und Leuten und ihre tolle Art kann man gar nicht genug loben. Sie ist die mit Abstand beste Reiseleiterin, die wir bisher bei Chamäleon hatten. (ist unsere 4. Reise)
Petra M.- sehr gute Fahrer (leider konnten nicht alle Englisch) - sehr engagierte Fahrer, die mit Freude ihr Land vertraten (ich hatte das Glück, in dem Wagen zu sitzen, in dem ein Fahrer sehr viel vom Leben der Omani berichtet hat) - sehr sehr freundliche und sehr hilfsbereite Menschen in diesem Land - gute Unterkünfte, sehr gute Landrover (bequem, gut gefedert,...), tägliche Trinkwasserversorgung - genügend Zeit für Fotostops (die es reichlich gab) - Bahla (leider nur durchgerannt), Bergdörfer, Viehmarkt und Souk in Nizwa, Frauenmarkt in Nibra
Christa S.Es ist eigentlich alles gesagt. Sehr empfehlenswerte Reise, um ein uns doch recht unbekanntes Land mit seiner Geschichte, Kultur und Religion kennenzulernen. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten des Landes sind in der Reise enthalten und jeder Tag war gespickt mit HIGHLIGHTS.
Jutta D.Große Moschee,Berglanschaft mit Gesteinsformationen, Wüstenlandschaft-Edelzelte,Strand von Salalah, Kamelherden bzw. nahe Begegnung mit Kamelen, Fleisch-uns Fischmarkt von Salalah, Hotel Crown Plaza
Ingeborg K."Wunderweltenreise" bezieht sich hier für uns hauptsächlich auf die Naturerlebnisse. Sei es die unvergleichliche Wüste oder das Wadi, in dem man nicht nur schwimmen konnte, sondern auch von Putzerfischen "angeknabbert" wurde. Beeindruckt hat auch der Souk in Nizwa mit seinem Viehmarkt, sicher unvergesslich. Besonderen Comfort fanden wir in dem Boutique Hotel Juweira, das wir zusätzlich gebucht hatten. Insgesamt gibt man sich im Oman alle Mühe, die Gäste zu betreuen.
Hartmut H.Die beiden Übernachtungen im Wüstencamp mit Sonnenuntergang und Sundowner auf der Düne, Baden im Wadi mit Putzerfischen, Fischfang in Salalah am Strand, Strandspaziergänge
Steffen K.Der Oman ist ein angenehmes Reiseland. Einerseits sehr modern, andererseits noch traditionell. Die islamische Kultur weist in manchen Bereichen schon deutliche Unterschiede zu unserer Kultur auf, z.B. Stellung der Familie und der Frau. Das macht die Erfahrungen in diesem Bereich umso intensiver. Die Naturschönheiten waren beeindruckend, z.B. die Wüsten Wahiba und Rub al Khaki, die Wadis und das uralte Bewässerungssystem der Faladji. Erstaunlich auch die Entwicklung des Landes ab 1970, z.B. das gut ausgebaute Straßensystem, die Bildungs- und Medizineinrichtungen für die Bürger, aber auch die Prachtbauten an Moscheen und Palästen des Sultans. Beeindruckend war, wie stolz die Menschen auf den Sultan Qaboos sind. Und die vielfältigsten Düfte im Land sind allein schon eine Reise wert, nicht nur nach Weihrauch sondern der Vielfalt des Orients, überall in Suks, Hotels, Geschäften und öffentlichen Einrichtungen. Eigentlich müsste die Reise den Untertitel "Oman - Land der Düfte" tragen.
Regina S.Die Sultan-Qaboos-Moschee war sehr beeindruckend. Die grünen Wadis, die schroffen Felsen hatten eine ganz besondere Ausstrahlung. Auch die besuchten Festungen, die Ausgrabungen und die Souks waren sehr interessant. Mir persönlich haben die Fahrten und Fußwege durch die Wüsten am besten gefallen. Auch das Wüstencamp Sama Al Wasil hatte ganz besonderes Flair.
Wahiba - 13 Tage Wunderwelten-Reise
94,8 100 21
EUR