Japan

Kyoto (15 Tage)

1.074 Jahre lang war Kyoto der Sitz des kaiserlichen Hofes. Überwältigende Kulturschätze und 1.600 buddhistische Tempel sind Zeugen dieser ehrwürdigen Zeit. Auch das Meisterwerk aller Tempel, Kiyomizu-dera. Jedem, der von seiner Terrasse springt, wird ein Wunsch erfüllt. Lassen Sie’s, kommen Sie lieber mit in die »Sonnenscheinstadt« Nikko, den Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark, Hiroshima, Osaka und über die Weltkulturerbe-Route zum Kumano Hongu Taishavon, dem Hauptschrein von über 3.000.

Magische Orte

Reiseroute

Icon Kyoto
Magische Momente

Highlights

  • Megacities Tokio, Osaka & Kyoto
  • Heiliger Berg Fuji-san
  • Heiße Quellen bei einem Onsen-Besuch
  • Bootstouren auf dem Ashi-See & Kumano-Fluss
  • Morgendliche Andacht in einem Tempel
  • Wandern auf dem Pilgerweg Kumano Kodo
  • UNESCO-Welterbe: Burg Himeji
    • Auf dem Klosterberg Koya-San | ©Neale Cousland, iStockphoto.com / Chamäleon
      Highlight dieser Reise

      Wandern auf dem Pilgerweg Kumano Kodo

      Jenseits der modernen Glitzerwelt der Metropolen steht Japan für eine tiefe Spiritualität, der Sie auf Ihrer Reise nachspüren werden. Sie übernachten in einer Tempelunterkunft auf dem Klosterberg Koya-San und unternehmen eine Wanderung auf dem historischen Pilgerweg Kumano Kodo.
      Reiseverlauf
    • Fukuchiin Tempelherberge Koya San | © Katharina Port / Chamäleon
      Unterkünfte dieser Reise

      Fukuchiin Tempelherberge Koya San

      Unterkünfte
    • Katsuura Gyoen | © Katsuura Gyoen / Chamäleon
      Unterkünfte dieser Reise

      Katsuura Gyoen

      Unterkünfte
        • Flug | © FontAwesome / Chamäleon

          Fluglänge

          Von Frankfurt nach Tokyo: ca. 11 Stunden (nonstop mit Lufthansa)
          Von Osaka nach Frankfurt: ca. 12 Stunden (nonstop mit Lufthansa)
          • Visum | © FontAwesome / Chamäleon

            Visum

            DE/AT/CH: Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt in Japan benötigt, sofern die Reise nicht über 90 Tage hinaus geht.
            • Impfung | © FontAwesome / Chamäleon

              Impfungen

              Für Japan sind keine Impfungen vorgeschrieben.

            Also, wenn Sie »konnichiwa« aussprechen können und obendrein noch »sayonara«, verfügen Sie praktisch über die wichtigsten Elemente höflicher Konversation: »Hallo« und »Leben Sie wohl«. Worauf warten Sie also? Ab in den Flieger für einen Zeitsprung vorwärts von München 1 ins Land der aufgehenden Sonne. Roter Punkt auf weißem Grund. Die Flagge Japans, die eine Sonnenscheibe symbolisiert, geht zurück auf die Legende, dass der Kaiser von der Sonnengöttin abstamme. Tempi passati. Der Tenno hat nicht mehr viel zu sagen, aber die Traditionen leben fort und bilden einen berauschenden Gegensatz zwischen dem ultramodernen Land und seiner melancholischen Weltanschauung: Heisei. Frieden überall.

            Bierkneipe in Tokyo | © FVA Japan / Chamäleon

            Tokio AS-JP-ST-Tokio2 3, ein geradezu keimfrei gefegter Wahnsinn. 23 Städte in einer, fast zehn Millionen Menschen, wo soll man da anfangen? Glücklicherweise gibt es das Rathaus. 243 Meter hoch und wohlweislich mit einer Aussichtsplattform ausgestattet. Sie sind doch schwindelfrei, oder? Andernfalls hilft auch die Erklärung nicht, dass das, was Sie da sehen, einmal ein Fischerdorf war. Wieder unten, wird Ihnen klar geworden sein, dass Laufen in Tokio keine Option ist, selbst wenn man es Wandern nennen würde. Also ab zur U-Bahn für eine Fahrt in grundverschiedene Welten. Erster Halt: Meiji-Park mit Schrein und einem halben Shopping-Kilometer, wo so der Bär steppt, dass von 11 bis 18 Uhr kein Fahrzeug erlaubt ist. Zweiter Halt: Ueno-Park, die wundervolle Anlage mit dem Benzaiten-Schrein im Shinobazu-Teich, der Internationalen Bibliothek der Kinder, dem Glockenturm aus der Edo-Zeit und endlosen Alleen voll Japanischer Blütenkirschen. Dritter Halt: Ameya-yokocho, ein ehemaliger Schwarzmarkt, der von einer Haltestelle bis zur nächsten reicht. Und obwohl es von Fisch bis zu Juwelen alles gibt, waren »ame«rikanische Süßigkeiten der Anfang, und sind vermutlich immer noch der Grund, warum Japanerinnen so süß lächeln. Vierter Halt: Akihabara, die Boomtown der Elektronik-Nerds, vor deren Leuchtreklamen Las Vegas verblasst. Wir halten noch ein paarmal. Aber Sie werden von Station zu Station schweigsamer, weil es sich mit offenem Mund so schlecht spricht.

            Meiji-Jingu-Schrein in Tokyo | © FVA Japan / Chamäleon

            Dort, wo Tokio wie ein aufgeplatztes Sofakissen ausfranst, beginnt eine wundervolle Berglandschaft, in der die »Sonnenscheinstadt« Nikko AS-JP-NA-Nikko4 liegt. Was 766 mit dem Rinno-ji-Tempel begann, bekam durch drei Japanmakaken am Stall der heiligen Pferde Weltgeltung. Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) sagen. Es war und ist immer noch das Wahrzeichen von Nikko, das mit Schreinen, Pagoden und mythologischem Traumfresserchen religiöses Zentrum und UNESCO-Weltkulturerbe wurde. Inklusive Geisterlaterne und heiliger Brücke in rotem Zinnoberlack, die ursprünglich nur von Kaisern und Shogunen betreten werden durfte. Fast 1.000 Jahre zurück, da war Kamakura die wichtigste Stadt Japans und kultureller Mittelpunkt des Landes. Aber selbst Buddha konnte ihren Zerfall nicht abwenden, nur sein 120 Tonnen schweres Abbild hat alle Schlenker der Geschichte überstanden. Die buddhistischen Künstler standen eher auf der filigranen Seite des Lebens und schufen eine einzigartige Technik des Holzschnitzens, die Kamakuras Tempel berühmt gemacht hat. Fünf Fuji-Seen, die Izu-Inseln, das Romantik-Städtchen Hakone und der schneebedeckte Gipfel des Fuji-san AS-JP-SO-FujiSan5 ergeben das Erlebnis Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark. Am eindrucksvollsten bei einer Bootsfahrt auf dem Ashi-See.

            Der große Bhudda von Kamakura | © FVA Japan / Chamäleon

            Es gab eine Zeit vor dem 6. August 1945. Sie begann im 13. Jahrhundert, als die Aki, ein japanisches Adelsgeschlecht, auf dem Berg Takeda-yama eine Burg bauten. Sie war der Grundstein jener Metropole, die zum Inbegriff einer wissenschaftlichen Illusion wurde: Hiroshima AS-JP-ST-Hiroshima6. Was davon blieb, sind Friedensdenkmal, Friedensmuseum, Friedenspark, Friedensglocke und Friedensturm als äußere Zeichen der Überwindung. Die Wunden in der Seele, sie schwären weiter und sind der Menschheit ein Memento mori. Kaum 20 Kilometer weiter liegt in einer der schönsten Landschaften Japans die heile Welt der Schreininsel Miyajima AS-JP-SO-Miyajima7. Im Wasser das rote Torii des Itsukushima-Schreins. Weltkulturerbe und standhaft seit der Zeit, da es auf der Insel weder Geburten noch Todesfälle geben durfte.

            Itsukushima-Schrein auf der Insel Miyajima | © FVA Japan / Chamäleon

            Ihre Vorstellung von Burgen wird heute einen Knacks bekommen. Was üblicherweise mit Trutz und klobiger Masse gleichgesetzt wird, bekam im japanischen Burgenbau eine geradezu ästhetische Dimension. Dafür musste auch ein schönerer Name her: Burg des weißen Reihers, auf japanisch Himeji. Auch der beliebte Krokodilgraben gegen ungebetene Gäste blieb auf der Strecke und heißt hier Koko-en. Ein traumhaft schöner Park, am traumhaftesten zum Kirschblütenfest Hanami, und ganz ohne Krokodile. Einst war Osaka AS-JP-ST-Osaka8 die Hauptstadt, mit besten Handelsverbindungen nach Korea und China, wovon zumindest seine Bedeutung als Wirtschaftsmetropole erhalten blieb. Und wie überall, wo die Welt ein- und ausgeht, ist das Vergnügungsviertel nicht weit. Hier heißt es Dotonbori. Ein bisschen Las Vegas, ein bisschen Amsterdam und viel Klamauk. Aber entzückend für einen Abend.

            Okunoin Friedhof am Mount Koya | © Neale Cousland, iStockphoto.com / Chamäleon

            Wer nach Koya-san AS-JP-SO-KoyaSan9 geht, will ins Kloster. Das war schon immer so und ändert auch nichts an der Tatsache, dass Koya-san eine Stadt ist. Eine Klosterstadt mit gut und gerne 100 Tempeln, Schule, Bibliothek und einer Universität für religiöse Studien. An solch einen Ort kommt man nicht als Zuschauer, da sind zumindest vegetarische Mönchskost und die morgendliche Andacht heilige Pflicht. Also nehmen wir gleich noch die Nacht in einer buddhistischen Tempelunterkunft dazu.

            Sonnenuntergang am Pilgerpfad Kumano Kodo | © FVA Japan / Chamäleon

            So wie Städte weltweite Partnerschaften eingehen, unterhält der Kumano Kodo eine Partnerschaft mit dem Jakobsweg. Mit dem Unterschied, dass dieser Wanderweg hier kürzer, dafür heiliger ist. Er führt auf idyllischer Weltkulturerbe-Route durch die Wälder der bergigen Kii-Halbinsel bis zum Kumano Hongu Taisha, dem Hauptschrein von über 3.000 Kumano-Schreinen in Japan. Danach erwarten wir Ihre Frage, ob nach dem anstrengenden Pilgern vielleicht ein wenig Entspannung möglich sei. Und weil wir darauf vorbereitet sind, steht Ihr Hotel heute in Kawayu Onsen AS-JP-SO-KawayuOnsen10. Onsen bezeichnet eine vulkanische Quelle, und wenn noch ein Name dabeisteht, handelt es sich um die japanische Variante eines deutschen Kurortes. Ohne Krankenschein allerdings, denn hier rekonvaleszieren die Japaner von der Arbeit. Ein Volkssport gewissermaßen, bei dem man Seite an Seite in der heißen Quelle sitzt und tiefenentspannt in die Natur guckt. Heute können Sie mal mitgucken, andernfalls wären Sie nicht wirklich in Japan gewesen. Wir wünschen viel Vergnügen.

            Hayatama-Taisha-Schrein am Fluss Kumano | © FVA Japan / Chamäleon

            Eine beruhigende Vorstellung: Man kann auch mit Boot und Bus zu den heiligen Schreinen des Kumano Kodo AS-JP-SO-KumanoKodo11 pilgern. Kräftesparend ziehen großartige Landschaften an Ihnen vorbei, bis wir schließlich das Allerheiligste erreicht haben: den Großschrein Kumano Nachi Taisha. Wieder zeigt das rote Torii den Ort der höchsten Verehrung an, und auch ein heiliger Wasserfall fehlt nicht. 133 Meter. Sogar der Nachi-Urwald wurde heilig gesprochen. Da konnte die UNESCO nicht anders, als einen Erbschein auszustellen.

            Buddhistischer Mönch beim Beten im Tempel | © davidf, iStockphoto.com / Chamäleon

            Es ist ein einziger Exkurs in die geschichtlich und kulturell bedeutendste Stadt Japans: Kyoto AS-JP-ST-Kyoto12 13 14. Über 1.000 Jahre lang war sie der Sitz des kaiserlichen Hofes. Der Respekt vor ihren überwältigenden Kulturschätzen, 1.600 buddhistischen Tempeln und 400 Shinto-Schreinen hat eine Bombardierung Kyotos verhindert. Sie ist die einzige Stadt, die im Zweiten Weltkrieg bewusst verschont blieb. Der »Goldene Pavillon«, das große Torii des Heian-jingu, der Tempel des reinen Wassers, die Torallee am Schrein des Fuchsgottes, das Meisterwerk Kiyomizu-dera, von dem gesagt wird, dass jedem, der von der Terrasse springt, jeder Wunsch erfüllt werde. Für alle gilt: Wer hier sein Herz nicht schlagen fühlt, der hat keins. Und wenn Ihnen die komplizierten Namen schwer über die Lippen gehen, denken Sie einfach daran, dass ausnahmslos alle Weltkulturerbe sind. Darauf ein Bier? Na, hören Sie mal: Wir sind in Japan, wo unser Abschied beim Kaiseki-Dinner mit Sake begossen wird. Sayonara.

            Heian-Jingu-Schrein in Kyoto | © FVA Japan / Chamäleon

            Drehen Sie sich noch einmal um, bevor Sie den Flughafen betreten. Was Sie sehen, das waren die Bilder von zwei Wochen mit Erinnerungen für den Rest Ihres Lebens. Jedenfalls so lange, wie Sie nicht aufhören, davon zu erzählen. Und wetten, dass Sie nach Ihrer Landung in München 15 damit beginnen werden?

            Wandern auf dem Kohechi Trail | © FVA Japan / Chamäleon
            Japan | Kyoto

            Termine / Preise

            Leistungen

            • Erlebnis-Reise mit höchstens 12 Gästen
            • Garantierte Durchführung aller Termine
            • Linienflug mit Lufthansa nach Tokio und zurück von Osaka
            • Rail&Fly der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück
            • Fahrten im Bus und Zug sowie mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis
            • Separater Gepäcktransport von Tokio nach Hiroshima sowie von Hiroshima nach Koya-san
            • 13 Übernachtungen in Hotels, traditionellen Gasthäusern (Ryokan) sowie in der Tempelherberge Fukuchiin
            • Täglich Frühstück, 1 x Mittagessen, 1 x Lunchbox im Zug, 5 x Abendessen
            • Bootsfahrten auf dem Ashi-See und dem Kumano-Fluss
            • Morgendliche Andacht in einem Tempel
            • Onsen-Besuch
            • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
            • Seele-Liebe-Herz-Paket
            • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
            • Deutsch sprechende Reiseleitung

            Termine

            • 10.03. - 24.03.21
              15 Tage
              2 Plätze verfügbar
              3 Plätze im DZ  |  1 EZ verfügbar
              5.599
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 10.03.21 – Mi 24.03.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.599
              Einzelzimerzuschlag:
            • 17.03. - 31.03.21
              15 Tage
              1 Plätze verfügbar
              4 Plätze im DZ  |  1 EZ verfügbar
              5.799
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 17.03.21 – Mi 31.03.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.799
              Einzelzimerzuschlag:
            • 20.03. - 03.04.21
              15 Tage
              0 Plätze verfügbar
              4 Plätze im DZ  |  0 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 20.03.21 – Sa 03.04.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:
            • 27.03. - 10.04.21
              15 Tage
              0 Plätze verfügbar
              0 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 27.03.21 – Sa 10.04.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:
            • 07.04. - 21.04.21
              15 Tage
              0 Plätze verfügbar
              0 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 07.04.21 – Mi 21.04.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 14.04. - 28.04.21
              15 Tage
              0 Plätze verfügbar
              0 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 14.04.21 – Mi 28.04.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 05.05. - 19.05.21
              15 Tage
              1 Plätze verfügbar
              4 Plätze im DZ  |  0 EZ verfügbar
              5.699
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 05.05.21 – Mi 19.05.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.699
              Einzelzimerzuschlag:
            • 12.05. - 26.05.21
              15 Tage
              3 Plätze verfügbar
              4 Plätze im DZ  |  1 EZ verfügbar
              5.699
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 12.05.21 – Mi 26.05.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.699
              Einzelzimerzuschlag:
            • 19.05. - 02.06.21
              15 Tage
              0 Plätze verfügbar
              2 Plätze im DZ  |  0 EZ verfügbar
              5.599
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 19.05.21 – Mi 02.06.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.599
              Einzelzimerzuschlag:
            • 26.05. - 09.06.21
              15 Tage
              12 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.599
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 26.05.21 – Mi 09.06.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.599
              Einzelzimerzuschlag:
            • 11.07. - 25.07.21
              15 Tage
              10 Plätze verfügbar
              10 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.699
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              So 11.07.21 – So 25.07.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.699
              Einzelzimerzuschlag:
            • 18.08. - 01.09.21
              15 Tage
              2 Plätze verfügbar
              3 Plätze im DZ  |  1 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 18.08.21 – Mi 01.09.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 08.09. - 22.09.21
              15 Tage
              8 Plätze verfügbar
              8 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.799
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 08.09.21 – Mi 22.09.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.799
              Einzelzimerzuschlag:
            • 22.09. - 06.10.21
              15 Tage
              9 Plätze verfügbar
              10 Plätze im DZ  |  1 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 22.09.21 – Mi 06.10.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 25.09. - 09.10.21
              15 Tage
              0 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 25.09.21 – Sa 09.10.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 02.10. - 16.10.21
              15 Tage
              8 Plätze verfügbar
              8 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 02.10.21 – Sa 16.10.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 06.10. - 20.10.21
              15 Tage
              7 Plätze verfügbar
              10 Plätze im DZ  |  0 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 06.10.21 – Mi 20.10.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 09.10. - 23.10.21
              15 Tage
              6 Plätze verfügbar
              8 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 09.10.21 – Sa 23.10.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:
            • 13.10. - 27.10.21
              15 Tage
              0 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 13.10.21 – Mi 27.10.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 20.10. - 03.11.21
              15 Tage
              3 Plätze verfügbar
              4 Plätze im DZ  |  1 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 20.10.21 – Mi 03.11.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 27.10. - 10.11.21
              15 Tage
              0 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 27.10.21 – Mi 10.11.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 03.11. - 17.11.21
              15 Tage
              7 Plätze verfügbar
              8 Plätze im DZ  |  1 EZ verfügbar
              5.799
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 03.11.21 – Mi 17.11.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.799
              Einzelzimerzuschlag:
            • 10.11. - 24.11.21
              15 Tage
              8 Plätze verfügbar
              10 Plätze im DZ  |  0 EZ verfügbar
              5.799
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 10.11.21 – Mi 24.11.21
              Doppelzimmer pro Person: 5.799
              Einzelzimerzuschlag:
            • 09.03. - 23.03.22
              15 Tage
              12 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.799
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 09.03.22 – Mi 23.03.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.799
              Einzelzimerzuschlag:
            • 12.03. - 26.03.22
              15 Tage
              12 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.799
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 12.03.22 – Sa 26.03.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.799
              Einzelzimerzuschlag:
            • 16.03. - 30.03.22
              15 Tage
              12 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.799
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 16.03.22 – Mi 30.03.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.799
              Einzelzimerzuschlag:
            • 19.03. - 02.04.22
              15 Tage
              12 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.899
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 19.03.22 – Sa 02.04.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.899
              Einzelzimerzuschlag:
            • 23.03. - 06.04.22
              15 Tage
              12 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 23.03.22 – Mi 06.04.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:
            • 26.03. - 09.04.22
              15 Tage
              11 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  1 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 26.03.22 – Sa 09.04.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:
            • 30.03. - 13.04.22
              15 Tage
              12 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 30.03.22 – Mi 13.04.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:
            • 02.04. - 16.04.22
              15 Tage
              10 Plätze verfügbar
              10 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 02.04.22 – Sa 16.04.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:
            • 06.04. - 20.04.22
              15 Tage
              12 Plätze verfügbar
              12 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Mi 06.04.22 – Mi 20.04.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:
            • 09.04. - 23.04.22
              15 Tage
              6 Plätze verfügbar
              8 Plätze im DZ  |  2 EZ verfügbar
              5.999
              Reisecode: JPKYO (Kyoto)
              Sa 09.04.22 – Sa 23.04.22
              Doppelzimmer pro Person: 5.999
              Einzelzimerzuschlag:

            Wunschleistungen

            • Einzelzimmer: 600
            • Abflughafen: DE 100 / AT ab 100 / CH ab 100
            • Sitzplatzreservierung auf dem Langstreckenflug: ab 100
            • Linienflug in der Premium Economy Class: ab 900
            • Linienflug in der Business Class: ab 2.600
            • Rail&Fly in der 1. Klasse: 80
            Japan | Kyoto

            Unterkünfte

          • Japan

            Gracery Asakusa

            Das Gracery Asakusa ist der perfekte Einstieg in die japanische Wohnästhetik: minimalistische, dezent dekoriert mit japanischen Textilmustern. Mindestens genauso inspirierend ist die Lage. Das Gracery befindet sich im traditionellen Viertel Asakusa/Taito, nur wenige Gehminuten vom Sensoji-Tempel und dem Tokyo Skytree entfernt. In den umliegenden Straßen mit ihren Izakaya-Kneipen und Kunsthandwerksläden können Sie ausgiebig bummeln. Doch bevor Sie in den Tag starten, freuen Sie sich auf das reichhaltige Frühstücksbuffet im hoteleigenen Restaurant – grünes Toastbrot inklusive!

            Zur Website
          • Japan

            The Noborisaka Hotel

            Im Noborisaka Hotel brauchen Sie mit ein bisschen Glück am Morgen nur die Augen aufschlagen, um den Fuji, diesen mächtigen, fast 4000 Meter hohen Vulkan zu bewundern. Von dem Anblick entspannen können Sie in der Sauna oder im Onsenm, dem japanischen Thermalbad. Das hoteleigene Büffet-Restaurant Choice Kitchen kredenzt Frühstück und Abendessen mit zeitgenössischer japanischer Küche, für die selbst angebautes frisches Gemüse verwendet wird. Sie übernachten im neu eröffneten Bereich des Hotels in komfortablen Zimmern.

            Zur Website
          • Japan

            Sotetsu Grand Fresa Hiroshima

            Das Sotetsu Grand Fresa Hiroshima liegt zentral am Friedensboulevard mit Blick auf den Friedenspark. Die zwölf Hektar große Grünanalage mit ihren mehr als 70 Monumenten erinnert an den Atombombenabwurf von 1945. Den besten Blick auf die Szenerie, den Fluss und die Stadt haben Sie im 15. Stock des Hotels, wo Sie italienisch oder japanisch speisen können. In der Bar können Sie den erlebnisreichen Tag gemütlich ausklingen lassen; in den tageslichtdurchfluteten Zimmern im europäischen Stil finden Sie den nötigen Komfort, um sich zu erholen.

            Zur Website
          • Japan

            Daiwa Roynet Hotel Osaka-Kitahama

            Das Daiwa Roynet Hotel Osaka-Kitahama liegt im Herzen der Stadt, keine zwei Kilometer von der Burg von Osaka entfernt. Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen in dieser pulsierenden Stadt auf engstem Raum. Schlendern Sie durch Straßen, lassen Sie sich von dieser besonderen Energie mitreißen und gehen Sie auf kulinarische Entdeckungstour. In Ihrem komfortablen Hotelzimmer finden Sie anschließend alles, was Sie zur Entspannung brauchen – auch eine Badewanne.

            Zur Website
            • Fukuchiin - Tempelherberge Koya San | © Katharina Port / Chamäleon
              Japan

              Fukuchiin

              In der Tempelunterkunft Fukuchiin wird der Aufenthalt zur spirituellen Erfahrung. Umgeben vom mönchischen Leben, zwischen Tempeln und Gärten, richtet sich Ihr Fokus bald wie von selbst auf das Wesentliche. Sie übernachten in einem traditionellen Zimmer mit Gemeinschaftsbad und schlafen auf einem Futon, einer bequemen, gepolsterten Bodenmatte. Kulinarisch werden Ihnen traditionelle vegetarische Gerichte gereicht. Lernen Sie die Einfachheit Ihrer Unterkunft schätzen und werden Sie für eine Nacht Teil des Mönchsordens.

              Zur Website
            • Japan

              Kawayu Midoriya

              Das Kawayu Midoriya liegt in Kaway, einem Onsen-Ort, in dem Besucher seit Jahrhunderten die wohltuende Wirkung heißer Thermalquellen genießen. Vom Hotel aus blicken Sie direkt auf den kristallklaren Gebirgsfluss Oko, in dem die Quellen sprudeln und Menschen entspannen, während um sie herum warmer Dampf aufsteigt. Tun Sie es Ihnen nach oder gönnen Sie sich ein Bad im hoteleigenen Onsen. Sie übernachten in einem traditionell eingerichteten Zimmer mit Futon, der bequemen japanischen Bodenmatte. Zum Abendessen erwarten Sie traditionelle, sehr gesunde Gerichte.

              Zur Website
              • Katsuura Gyoen | © Katsuura Gyoen / Chamäleon
                Japan

                Katsuura Gyoen

                Das Katsuura Gyoen liegt direkt an der Nachi-Bucht und bietet eine herrliche Aussicht auf den Ozean und die hügelige Landschaft von Kumano. Zum Strand gehen Sie nur ein paar Schritte – die perfekte Gelegenheit für einen ausgedehnten Spaziergang! Hotel und Zimmer sind traditionell japanisch eingerichtet, das Restaurant serviert köstliche landestypische Gerichte. Genießen Sie die Atmosphäre und die heißen Bäder im Innen- oder Außenbereich mit Blick auf den Horizont. Dies bringt nicht nur tiefe Entspannung, es ist auch eine Wohltat für Muskeln, Nerven und Immunsystem.

                Zur Website
              • Japan

                Vessel Hotel Campana Kyoto Gojo

                Das Vessel Hotel Campana Kyoto Gojo ist hervorragend an das U-Bahnnetz von Kyoto angebunden und ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Erkundung dieser flirrenden Stadt. Die schallisolierten Zimmer und das öffentliche Bad im zweiten Stock bieten allen Komfort, den Sie nach einem Tag in dieser an Erbe so reichen Stadt benötigen. Am Morgen erwartet Sie ein köstliches Frühstück. Sie haben die Wahl zwischen westlicher Küche und Obanzai, dem Soulfood von Kyoto: Zutaten der Saison, einfach zubereitet.

                Zur Website
              • Japan | Kyoto

                Kundenstimmen

                • Anke R.
                  Das ganze Land war ein Highlight, das Leben der Japaner, die Sauberkeit, die Städte und natürlich auch die Natur sowie die Übernachtung in der Tempelherberge.
                • Juergen Andreas S.
                  Natürlich besticht Japan mit seinen alten Tempelstätten sowie der Gartenkunst mit den vielen wunderschön geschnittenen Pflanzen. Dazu hatten wir das Glück, die schöne Herbstlaubfärbung der japanischen Ahorn-Bäume erleben zu können. Dass nahezu überall Menschenmassen unterwegs waren, scheint nicht mehr vermeidbar zu sein, wobei man dadurch natürlich auch die Gelegenheit hat, die in der Regel sehr höflichen, netten Menschen zu beobachten. Angefangen vom japanischen Frühstück über die mittägliche Nudelsuppe bis hin zum oft abenteuerlichen Abendessen war das Essen ausnahmslos sehr schmackhaft und bekömmlich, d.h. ausgezeichnet. Wir lieben allerdings schon seit langen Jahren rohen Fisch.
                • Martin B.
                  Das größte Highlight war für mich der Spaziergang durch den Friedhof aauf Kyoya-san. Dort waren die ganzen Denkmäler der mittelalterlichen, japanischen Fürsten.
                • Rosemarie S.
                  Kontraste zwischen Megacities, traditionellem japanischem Kloster- und Landleben. Technologie zum Nutzen der Menschen (Shinkansen, ÖPNV und Straßenverkehr mehrsprachige Ansagen und Displays, Beschilderung, beheizte Toiletten, Leitsysteme für Blinde selbst auf Kleinstadtbahnhöfen und Gehwegen) Sauberkeit, Korrektheit, vernünftig kontrollierte Regeln für das Zusammenleben, kein Personalmangel, immer ein Mensch als Kontaktmöglichkeit neben den Computern verfügbar, sprach mindestens Englisch.
                • Petra W.
                  Fuji ohne Wolken, Maidcafé in Tokio, Kirschblüten, Geisha-Vorführung in Kyoto, sehr freundliche und hilfsbereite Menschen, traditionelles japanische Essen, Morgengebet in der Tempelherberge, Noh-Theater und Shinto-Hochzeit auf der Schreininsel Miyajima, Wanderung und Bootsfahrt auf dem Kumano Kodo, die nette Gruppe samt Reiseleitung Chisako ....
                • Dorothe Maria Theresia V.
                  Tolle Eindrücke in den Riesen-Städten, interessante Fahrten mit dem Shinkansen quer durchs Land, und tolle Erlebnisse in der Natur. Fantastisches Essen!!!
                • Wolf Dietrich Werner S.
                  Wir können hier leider nicht alle verbrachten Stunden der Reise beschreiben. Alles war für uns wunderschön und echt: "Die Reise unseres Lebens".
                • Ulrike G.
                  Die Menschen - deren Freundlichkeit, die Kultur, die Megacities, die Natur und die Andersartigkeit Japans in der Summe.
                Japan | Kyoto

                Zusatzprogramme

                Japan | Kyoto

                Informationen zu COVID-19