Länderinfo

  • Klima/Reisezeit:

    Das Klima Bhutans ist von Region zu Region sehr verschieden. Es lassen sich drei Klimazonen unterscheiden. Südbhutan ist durch ein tropisches bis subtropisches Klima gekennzeichnet mit hohen Temperaturen und ergiebigen Regenfällen während des Monsuns von Juni bis September. Im Winter liegen die Werte hier bei angenehmen 17°C und im Sommer bei warmen 28°C. In den Tälern von Zentralbhutan herrscht ein gemäßigtes Klima mit kühlen Wintern und heißen Sommern. So gibt es in der Hauptstadt Thimphu im Januar Mittelwerte von 0°C und im Juli von 15°C. Im Hochgebirge werden die Winter extrem kalt, während die Sommer ziemlich kühl bleiben. Die beste Reisezeit für Bhutan ist von März bis Mai sowie von Mitte September bis Mitte November. In diesen beiden Zeiträumen ist es relativ trocken. Im Frühling ist die Natur mit blühenden Blumenteppichen am schönsten. Der Herbst wiederum bietet eine sehr gute Sicht und taucht das Land in satte Goldtöne. In den Wintermonaten ist es schwierig, durch Bhutan zu reisen. Durch Schneefall können viele Pässe und Straßen geschlossen sein, wodurch zahlreiche Reiseziele nicht zugänglich sind. Auch von der Monsunzeit in den Monaten Juni bis August ist wegen der heftigen Niederschläge abzuraten.
    Auf dem Indischen Subkontinent herrschen, je nach Region, sehr unterschiedliche klimatische Bedingungen. Charakteristisch für den Großteil Indiens sind jedoch hohe Sommertemperaturen und starke Monsunregenfälle. Die beste Reisezeit für die Region Rajasthan sind die Monate Oktober bis April. Dann sind die sehr heißen Sommermonate sowie die Regenfälle des Monsuns vorüber und die Temperaturen übersteigen nur selten 30°C. In den Wintermonaten sollten Sie sich, vor allem in den Wüstengebieten, auf kühlere Nächte einstellen. Der Süden Indiens und Goa im Südwesten des Landes zeichnen sich hingegen durch ganzjährig tropisches Klima aus, Wasser- und Lufttemperaturen sind dementsprechend. Der Monsun erreicht den Norden des Landes (Rajasthan) Ende Juni. Er bringt sehr starke Regenfälle, ist warm, geht aber oft (v.a. an der Küste) mit starkem Wind einher. Bisweilen kann es viele Tage lang regnen. Die Regenfälle werden im September wieder schwächer, im Oktober bleiben sie fast ganz aus.

     

  • Flugzeit:

    Von Frankfurt nach Delhi: ca. 7 ½ Stunden (nonstop mit Lufthansa)
    Von Delhi nach Paro: ca. 2 ½ Stunden (mit Drukair oder Bhutan Airways)

  • Visum:

    DE/AT/CH: Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Bhutan benötigt. Hinweis: Die Visa-Genehmigung kann nur bei einer Reiseagentur oder einem zuständigen diplomatischen Vertreter Bhutans beim bhutanischen Außenministerium beantragt werden (im Reisepreis enthalten);

    Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Indien benötigt. Ein Visum kann bei der zuständigen Visumbehörde beantragt werden oder es kann ein e-Visum über das Internet beantragt werden. Normale Visa berechtigen zu einem Aufenthalt von 6 Monaten, wobei eine mehrfache Einreise möglich ist. Das e-Visum berechtigt zu einem Aufenthalt von bis zu 60 Tagen und berechtigt in der Regel zu zweimaliger Einreise.

  • Impfungen und Gesundheit:

    Für Bhutan und Indien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Besonderheiten: Bei der Einreise aus Gelbfieberinfektionsgebieten ist eine Gelbfieberimpfung notwendig.

Tagesdurchschnittstemperatur im Schatten
Tage mit Niederschlägen
1
1
4
7
10
12
13
13
12
8
6
4
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
4
6
10
13
20
24
28
27
23
10
2
1
Klima bei Paro (2.300 m ü.d.M.)
17
19
22
25
26
27
27
27
26
25
21
18
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
0
2
4
7
10
14
22
18
12
3
1
1
Klima bei Punakha (1.400 m ü.d.M.)
21
24
30
35
39
38
34
33
33
32
29
24
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
2
2
3
2
4
6
12
12
5
2
1
1

Klima bei Delhi

(215 m ü.d.M.)

Himalaya - 14 Tage Wunderwelten-Reise
93,7 100 5
EUR