Costa Rica

Tortuguero (14 Tage)

Farbenblinde haben schlechte Karten. Was bliebe ihnen von den 1.000 Grüns, den hunderten wilden Orchideen im Naturreservat Monteverde, dem Quetzal mit seinen 1 Meter langen Schwanzfedern, den Feuerbergen im Tenorio-Nationalpark, den knallbunten Pfeilgiftfröschchen im Tortuguero-Nationalpark, den 220 twitternden Vogelarten im Curú-Naturreservat, den türkiszarten Brandungslagunen? Vielleicht solltest du vorher deine Augenärztin oder deinen Augenarzt fragen, ob du das noch packst. 

Magische Orte

Reiseroute

Positive Bilanz

Nachhaltig reisen

CO2-Emission
3,30t
CO₂-Emission
entpricht
Regenwald
226m²
Regenwald
Lokaler Verdienst
57%
Lokaler Verdienst
Zusammensetzung der Emission
88%
Flug
4%
Transport
8%
Unterkunft
Regenwaldschutz

Auf Basis der Emissionen deiner Reise berechnen wir die genaue Größe der Regenwaldfläche und stellen sie unter Naturschutz.

Lokaler Verdienst

»Lokaler Verdienst« bezeichnet den Anteil deines Reisepreises, der vor Ort verbleibt, also bei einheimischen Beschäftigten und Agenturen

Icon Tortuguero
Magische Momente

Highlights

  • Bootstour und Tierbeobachtung im Tortuguero-Nationalpark
  • Die Hängebrücken von Monteverde
  • Baden an der Pazifikküste
  • Naturparadies Selva Bananito
  • Besuch der Kaffeefarm von Familie Bello
  • Thermalquellen am Fuße des Vulkans Arenal

Leistungen

  • Erlebnis-Reise mit höchstens 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Lufthansa (Tarif S) nach San José und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der DB zum Flughafen und zurück  (https://www.bahnanreise.de/geltungsbereich)
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Fährüberfahrt von der Halbinsel Nicoya
  • 12 Übernachtungen in Hotels und Lodges
  • Täglich Frühstück, 6 x Mittagessen, 2 x Snack, 5 x Abendessen
  • Bootsfahrt im Tortuguero-Nationalpark
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 226 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
    • Regenwald Tortuguero | © Mathias Trojahn / Chamäleon
      Highlight dieser Reise

      Bootstour im Tortuguero-Nationalpark

      Im Tortuguero-Nationalpark tauchst du ein in dichten, ursprünglichen Regenwald. Du unternimmst eine Bootstour über die vielen Flüsse und Kanäle. Am Ufer entdeckst du Kapuzineräffchen, Klammeraffen, Spitzkrokodile, Sumpfschildkröten, Pfeilgiftfrösche und unzählige Vogelarten.

      Reiseverlauf Reisedetails

        Was unsere Gäste über diese Reise sagen

        Wer kann besser von der Costa-Rica-Reise »Tortuguero« berichten als unsere Gäste höchstselbst? Was ihnen besonders das Herz und die Seele erwärmt hat, haben sie uns auf Trustpilot mitgeteilt.

      Auch nicht selbstverständlich: von Frankfurt mit einem Direktflug ins grüne Herz von Costa Rica. Aber nicht ganz nach unten, denn San José AM-CR-ST-SanJosé1 liegt etwa tausend erfrischende Meter über dem Meeresspiegel. Womit auch gleich erklärt ist, warum du dich auf Anhieb so wohlfühlst. Costa Rica ist gesegnet. Mit einem unerschöpflichen Tier- und Pflanzenreichtum, mit undurchdringlichen Urwäldern aus den ersten Tagen des Alten Testaments, mit einer rauschhaften Farbenpracht und mit Vulkanen, die munter dampfen und spucken.

      Kolibri in Monteverde | © ivkuzmin, iStockphoto.com / Chamäleon

      Die tausend Höhenmeter, die uns bis zur Ankunft am karibischen Meeresspiegel noch fehlen, werden die grünste Sinkfahrt sein, an die du dich erinnern kannst. Sie führt durch die dampfenden Bergwälder des Braulio-Carrillo-Nationalparks nach Puerto Limón und wieder hinauf ins Auge des Paradieses. Rechts die Talamanca-Berge, links der Welterbe-Nationalpark La Amistad und dazwischen – nur von denen auszumachen, die sich im Dschungel auskennen – die Selva Bananito Lodge AM-CR-UN-SELVA-LO2 3 im gleichnamigen Naturreservat. Ein Herzschrittmacher für Naturverliebte mit dem Regenwald als Privatgarten und ausgezeichnet mit der höchsten Punktzahl für nachhaltigen Tourismus. Naturhistorische Regenwaldwanderung, Ausritt durch das atemberaubende Grün, Vogelsafari, Dschungelbaum-Klettern und nach jedem Abenteuer in die Hängematte sinken, so lässt es sich leben. Vielleicht auch nur Hängematte, das liegt ganz bei dir. Aber ganz bestimmt ein endemisches Bäumchen pflanzen, um deine Spuren im Garten Eden zu hinterlassen.
       

      Wandern in den Talamanca-Bergen | © Tobias Hauser, Amadeus Travel Agency / Chamäleon

      Dem Namen nach ist es der »Platz, an den die Schildkröten kommen«, aber heute kommen wir. Aber nicht, um Eier abzulegen, sondern allenfalls uns selbst, wofür der Tortuguero-Nationalpark AM-CR-NP-TortugueroNationalpark4 5 ausgesucht kuschelige Plätze bereithält. Autos sind im Paradies nicht vorgesehen, der Wasserweg garantiert ein ungestörtes Stückchen Karibikstrand, wo ein veritabler Zoo der verrücktesten Artgenossen das Hausrecht ausübt. Kapuzineräffchen, Brüllaffen, Spitzkrokodile, Sumpfschildkröten, Pfeilgiftfrösche und unzählige Vogelarten beobachten unsere Bootsfahrt durch den dichten Regenwald. Faultiere auch, wobei nicht näher unterschieden wird, wer gemeint ist. Immerhin sind der Pool und das professionelle Spa unserer Aninga Lodge AM-CR-UN-ANING-HOdazu angetan, die Rollen zu tauschen.

      In der Schule | © Udo Herzog / Chamäleon

      Ein ganzer Blattschneider-Ameisenstaat samt Königin wurde eigens dazu geschaffen, das durchorganisierte Sozialsystem der Gattung Atta colombica zu demonstrieren. Faszinierend, wie Schneiderinnen, Soldatinnen, Kindermädchen und Nestputzerinnen in diesem Mikrokosmos agieren und ein einzelner Mensch versucht, diesen wilden Haufen zusammenzuhalten. Heute sind wir dabei. Wo in La Fortuna das Glück einen Stammplatz hat, sind die Liegestühle so ausgerichtet, dass du den Vulkankrater des ArenalAM-CR-SO-Arenal6  fest im Blick hast. Er schläft, und gelegentlich schnarcht er ein bisschen, aber das könnte dir im Zaubergarten des Hotels Lomas del VolcánAM-CR-UN-LOMAS-HO auch passieren.

      Kaiman | © Rainer Sartorius / Chamäleon

      Am Morgen steuern wir ein versunkenes Juwel an, den von vier vulkanischen Gipfeln geschaffenen Tenorio-Nationalpark AM-CR-NA-TenorioNationalpark7. So ein Feuerberg ist von Kopf bis Fuß ein Faszinosum. Heute ist der Fuß dran. Eingewaschene Mineralien des Tenorio machen den Río Celeste zu einer Rhapsody in Blue, die angrenzenden Felsen leuchten rot, türkisfarbene Nebenarme stürzen über grün bemooste Klippen. Dann zeigt dir Don Juan – kein Witz – den Gemüse- und Kräutergarten der Finca Educativa in La Fortuna. Hier leben nur ein paar Hundert Einwohnerinnen und Einwohner, die dir gemäß dem costa-ricanischen Lebensmotto »Pura Vida« alle einen wunderschönen Abend wünschen möchten. Zurück am Fuße des Arenal machen wir einen kleinen Lava-Spaziergang. Das kann ein wenig ermüden, aber das macht nix: Der Kaffee ist nämlich schon fertig. Oma Bello zelebriert ihn für uns mit traditionellen Spezialitäten auf der Veranda der familiären KaffeeplantageAM-CR-SO-Kaffeeplantage8. Bio-Kaffee ist ihre Leidenschaft, in dritter Generation und ganz ohne Chemie, versteht sich, denn schon Urgroßvater Bello kannte alle Kräuter, die als natürliche Feinde von Schädlingen den gleichen Dienst tun.

       

      Wasserfall im Tenorio-Nationalpark | © Martina Koch / Chamäleon

      Der Boden unter dir bewegt sich? Ganz klar, der Urwald wächst. Was unter diesen Idealbedingungen kaum verwundert, aber zu der Frage führt: Wie sieht das in 20, 30 oder gar 40 Metern Höhe aus? Schau doch einfach nach, auf Hängebrücken durch Baumkronen, Auge in Auge mit einer Tierwelt, die im Verborgenen lebt. Tukane, Kolibris, Kapuzineräffchen, der heilige Quetzal, handtellergroße Schmetterlinge: Je mehr du siehst, desto mehr möchtest du über die Geheimnisse des Nebelwaldes wissen, und im mystischen Naturreservat Monteverde AM-CR-SO-MonteverdeNaturreservat9 wirst du das alles noch aus erster Hand erfahren. Einschließlich einer spannenden Einweisung, wie die Fledermäuse unfallfrei durch diesen Dschungel düsen. Ohne Navi. Oder doch mit?

      Der Kaffeeautomat | © Marlies Schöne / Chamäleon

      Wir kämen an die Pazifikküste auch über Schleichwege, aber einmal im Leben muss es die berühmte Panamericana von Feuerland nach Alaska gewesen sein. Wir überqueren dann die »Brücke der Freundschaft« über den Rio Tempisque. Das Hotel Tango Mar AM-CR-UN-TANGO-HOauf der Halbinsel Nicoya AM-CR-SO-HalbinselNicoya10 liegt traumhaft am Strand, da ist Meeresrauschen inbegriffen, selbst wenn du in seinem Tropengarten putten übst oder die Eiswürfel in deinem Cocktail schaukelst.

      Palmensstrand in Costa Rica | © Tobias Hauser / Chamäleon

      Möchtest du ins Paradies? Klein, aber fein, abseits der Massen, wo Grün in allen Schattierungen auf herrliche Strände trifft, dort ist es sicherlich nicht weit. Im Curú-Naturreservat AM-CR-SO-CurúNaturreservat11 können wir ein faszinierendes Schauspiel live erleben: Alltag bei niedlichen Kapuzineräffchen, angeberischen Brüllaffen, stolzen Hirschen, verschlafenen Waschbären, wachsamen Kojoten und rund 220 twitternden Vogelarten. Nach so viel Action erholen wir uns am besten bei einem Bad im kühlen, äh warmen Blau. Oder doch eher Türkis?

      Mittagspause | © Christian Neumeister / Chamäleon

      Strand und faul sind Begriffe, die zeitlosen Urlaubsgenuss versprechen. Und du hast ihn dir verdient. Lass dich im »tropischen Himmel auf Erden« auf der Halbinsel Nicoya AM-CR-SO-HalbinselNicoya12 in Gänze verwöhnen. Am Pool, an der Cocktailbar, auf dem Golfplatz oder unter Palmen des Tango MarAM-CR-UN-TANGO-HO.

      Tänzerin | © Fritz Fucik, Amadeus Travel Agency / Chamäleon

      Nach Strand und tropischem Trockenwald geht es zurück nach San José AM-CR-ST-SanJosé13 zum Flieger. Und wie du gekommen bist, geht es nach Hause: auf direktem Weg durch die Nacht zurück nach Deutschland 14. Hasta la vista, Baby.

      Nationaltheater in San José | © Wolfgang Spelitz, Amadeus Travel Agency / Chamäleon

      14 Tage Erlebnis-Reise

      1. Tag -
      Los geht’s nach Costa Rica

      Grün, grüner, am grünsten – das ist Costa Rica. Los geht´s. Am Flughafen der Hauptstadt San José erwartet dich deine Reiseleitung und bringt dich ins Hotel. Dort kannst du dich nach einer kleinen Stärkung vom langen Flug erholen.

      Eine kleine Stärkung im Hotel ist am Abend eingeschlossen.

      Die Fahrstrecke beträgt ca. 15 km.

      El Rodeo Estancia

      Das El Rodeo Estancia empfängt dich im Stadtteil Santa Ana/ San Antonio de Belen am Rande von San José. Die Anlage erinnert an eine Hacienda, die großzügigen Zimmer mit Holzböden verbreiten die herzliche Wärme Costa Ricanischer Wohnkultur. Entspannen kannst du am oder in dem schönen Swimmingpool, das rustikale Restaurant sorgt für kulinarische Genuss

      zur Website
      • El Rodeo Country Inn | © El Rodeo Country Inn / Chamäleon
        2. Tag -
        Selva Bananito – Natur pur in der Südkaribik

        Quer durch den Braulio-Carrillo-Nationalpark geht es Richtung Karibikküste. Dein Ziel: Selva Bananito, ein Paradies für Naturliebhaberinnen und Naturliebhaber und ein Paradebeispiel für den respektvollen Umgang mit der Natur sowie den Schutz und Erhalt natürlicher Ressourcen. Die Lodge liegt am Rande der Talamanca-Berge nahe dem La-Amistad-Nationalpark, seit 1983 UNESCO-Weltnaturerbe. Auf einem Rundgang erhältst du viele Einblicke in das Ökosystem des karibischen Tieflandregenwaldes.
         

        Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Mittag- und Abendessen.

        Die Fahrstrecke beträgt ca. 210 km.

        Da die Selva Bananito Lodge nicht über elektrischen Strom verfügt, stehen abends Laternen zur Verfügung. Die Lodge erreichst du mit Geländefahrzeugen.

        Selva Bananito Lodge

        Die Selva Bananito Lodge liegt etwa eine Stunde Fahrzeit von Puerto Viejo entfernt im Landesinneren und ist umgeben von Tieflandregenwald. Die geräumigen und komfortablen Bungalows mit jeweils eigenem Bad sind im karibischen Stil auf Stelzen errichtet. Von der Veranda mit Hängematte hast du einen herrlichen Ausblick in die ursprüngliche Vegetation.

        zur Website
        • Selva Bananito Ecolodge | © Tobias Hauser / Chamäleon
          3. Tag -
          Naturerlebnis Selva Bananito und Bäume pflanzen

          Nach dem Frühstück erfährst du im Wiederaufforstungsprojekt einiges über die Erhaltung des Regenwaldes. Dann pflanzt du einen Baum und leistest damit einen Beitrag zur Erhaltung des Regenwaldes. Im Anschluss wanderst du zwei bis drei Stunden durch den immergrünen Regenwald und kehrst zum Mittagessen wieder zurück zur Lodge. Der Nachmittag steht dir zu freien Verfügung.

          Frühstück, Mittag- und Abendessen sind im Preis enthalten.

          Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

          4. Tag -
          Auf in den Tortuguero-Nationalpark

          Durch Bananenplantagen fährst du Richtung Limón bis vor die Tore des Tortuguero-Nationalparks. Von hier geht es per Boot weiter. Vielleicht kannst du schon das ein oder andere Tier entdecken. In Tortuguero besuchst du das Forschungszentrum für Schildkröten. Der Strand hier ist nämlich bevorzugter Nistplatz der Panzertiere. Anschließend spazierst du am Strand entlang zum komplett autofreien Dorf Tortuguero.

          Das Frühstück, Mittag- und Abendessen ist inklusive.

          Die Fahrstrecke beträgt ca. 170 km und wird teilweise im Boot zurückgelegt.

           

          Das Ufer beim Ein- und Ausbooten ist im Sommer trocken, in der Regenzeit aber eventuell schlammig und schwieriger zu begehen. Bitte trage gutes Schuhwerk.

          Gerade in der Hauptreisezeit sind die Busse und Boote mitunter sehr voll. Leider haben wir darauf keinen Einfluss.

          Aninga Lodge

          Die Aninga Lodge nahe des Tortuguero Nationalparks erreichst du per Boot. Nachhaltigkeit wird hier großgeschrieben: über 80% des Hotels befindet sich etwa 1,5m über dem Boden, um die Natur weniger zu belasten. Die schönen Stelzenbungalows sind liebevoll dekoriert und gemütlich eingerichtet. Durch die offenen Fenster kannst du rund um die Uhr dem Klang des Regenwaldes lauschen und mit etwas Glück tollt sogar eine Herde Brüllaffen an dir vorbei. Erfrische dich nach einem abwechslungsreichen Tag im Pool oder lass dich im Spa-Bereich der Lodge verwöhnen.

          zur Website
          • Aninga Tortuguero Hotel & Spa | © Aninga Lodge / Chamäleon
            5. Tag -
            Bootsfahrt im Tortuguero-Nationalpark

            Heute steht eine Bootsfahrt in diesem aufregenden Nationalpark auf dem Programm – tief hinein in den dichten Regenwald und die idyllische Küstenzone. Halte Ausschau nach Kapuzineräffchen, Brüllaffen, Klammeraffen, Spitzkrokodile, Sumpfschildkröten, Pfeilgiftfröschen und unzähligen Vogelarten. Später, auf einem Spaziergang über das Gelände der Lodge, erfährst du alles über die Pflanzen und Tiere dieses Ökosystems. Nachmittags kannst du dich entspannen.

            Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute Frühstück, Mittag- und Abendessen.

             

            Das Programm im Tortuguero-Nationalpark kann zeitlich etwas variieren. Die Bootstour in den Nationalpark kann auch schon am Ankunftstag am Nachmittag stattfinden.

            Das Baden im Meer ist aufgrund der starken Strömungen nur stark eingeschränkt bzw. nicht möglich.

            Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

            6. Tag -
            Typisch costa-ricanisch: Ameisen zählen

            Heute geht es zum berühmten Vulkan Arenal. Unterwegs legst du noch einen Stopp im karibischen Tiefland ein, wo du beim Besuch eines spannenden Ameisenprojekts Blattschneiderinnen, Soldaten, Kindermädchen, Nestputzerinnen und vielleicht sogar eine Königin beobachten kannst. Wo es Vulkane gibt, gibt es auch heiße Quellen, und am Fuße des Arenals sind diese besonders ergiebig und laden ein, den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

            Inklusive sind heute das Frühstück und ein Mittagessen.

            Die Fahrstrecke beträgt ca. 190 km.

            Die Aktivität des Vulkans Arenal unterliegt natürlichen Schwankungen. Aktuell ist der Arenal ungewöhnlich still. Daher ist nur selten austretende Lava zu sehen.

            Lomas del Volcán Hotel

            Das Hotel Lomas del Volcán liegt eingebettet im üppigen Grün unweit des mächtigen Vulkan Arenal. Die Bungalows aus Holz fügen sich harmonisch in die umliegende Natur ein. Am Swimmingpool oder Jacuzzi kann man den Klängen der Vogelwelt lauschen. Oder du vertrittst dir bei einem Spaziergang auf dem hoteleigenen Naturpfad die Beine und genießt den atemberaubenden Blick auf den Vulkan.

            zur Website
            • Lomas del Volcán Hotel | © Isaac Martinez, Lomas del Volcán Hotel / Chamäleon
              7. Tag -

              Farbenmeer im Tenorio-Nationalparkund Besuch einer ökologischen Finca

              Heute geht es durch Orangen- und Zuckerrohrplantagen zum weniger besuchten Vulkan Tenorio. Der türkisfarbene Río Celeste, führt Wasser vulkanischen Ursprungs, das sich seinen Weg durch die immergrüne Landschaft am Fuße des aktiven Vulkans sucht. Anschließend fahren wir weiter zur Finca Educativa Ecológica in La Fortuna. Auf einem Spaziergang durch den Gemüse- und Kräutergarten der Finca weiht dich Don Juan in die Schädlingsbekämpfung mit Kräutern ein. Du bist herzlich eingeladen, die Früchte und Kräuter zu probieren und bei der Herstellung von Zuckerrohrsaft zu helfen. Mittags gibt es leckere landestypische Spezialitäten auf der Finca. Den Rest des Tages kannst du tun, wonach dir gerade so ist.

              Das Frühstück ist im Preis enthalten, ebenso das Mittagessen.

              Die Fahrstrecke beträgt ca. 80 km.

              Packe für die Wanderung im Tenorio Nationalpark festes Schuhwerk und Regensachen ein.

              Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

              8. Tag -

              Vulkan Arenal und Kaffee bei Familie Bello

              Über Lava und Stein wanderst du heute am Fuße des Vulkans Arenal entlang. Der Lohn deiner Mühen: der Blick vom Aussichtspunkt auf den Arenal, der auch im Nebel einen besonderen Reiz hat. Anschließend besuchst du die Familie Bello. Sie betreibt eine ökologische Kaffeefarm, und kann dir auf einem Finca-Rundgang vieles über Kaffeeanbau und dessen Geschichte erzählen. Nach der Theorie folgt die Praxis: Im Haupthaus wartet köstlich duftender Kaffee auf dich. Und weil es inzwischen Mittagszeit ist, werden dazu hausgemachte traditionelle Spezialitäten gereicht. Danach lehnst du dich einfach zurück und lässt dich in das Nebelwaldgebiet von Monteverde fahren.

              Das Frühstück ist heute inklusive, sowie landestypische Köstlichkeiten bei Familie Bello zum Mittag

              Die Fahrstrecke beträgt ca. 130 km.

              Packe für die Wanderung im Arenal Nationalpark festes Schuhwerk und Regensachen ein.

              Mit deinem Besuch und dem Mittagessen bei der Familie Bello trägst du zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort bei, weil dem nachhaltigen Familienbetrieb so ein zusätzliches kleines Einkommen ermöglicht wird.

              Ficus Lodge

              Die Ficus Lodge bzw Hotel Ficus ist eine friedliche Oase nahe dem Monteverde Naturschutzgebiet, umgeben von tropischem Nebelwald. Die geräumigen Zimmer mit Terrasse oder Balkon verwöhnen Sie mit fabelhafter Aussicht auf die Berge von Monteverde. Die gibt es auch aus dem hauseigenen Restaurant, wo für Sie regionale und internationale Gerichte kredenzt werden.

              zur Website
              • Ficus Lodge | © Eduardo Loria, Ficus Sunset Suites / Chamäleon
                9. Tag -

                Hängebrücken und fliegende Mäuse im Naturreservat Monteverde

                Heute erlebst du den Regenwald im Naturreservat Monteverde in luftiger Höhe auf kaum schwankenden Hängebrücken hautnah. Anschließend wird dich deine Reiseleitung bei einem Besuch des Fledermausmuseums in die Geheimnisse dieser kleinen Säugetiere einweihen. Versetze dich am großen Hörtrichter einmal in deren Sinneswelt.

                Das Frühstück ist im Preis enthalten.

                Die Fahrstrecke beträgt ca. 20 km.

                Du begibst dich heute auf eine Wanderung im beeindruckenden Nebelwald von Monteverde, einem einzigartigen Naturreservat, nicht aber in einem der Privatreservate.

                Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                10. Tag -

                Von Monteverde an die Pazifikküste

                Nach dem Frühstück führt die Reise auf der berühmten Panamerica und über die neu eröffnete Brücke Puente de la Amistad auf die Nicoya Halbinsel. An der paradiesischen Pazifikküste kannst du gleich die Wassertemperatur testen. Der Ozean kann wild sein. Manchmal herrscht hoher Wellengang mit entsprechender Strömung, die je nach Jahreszeit stärker oder schwächer ist. Von Januar bis März wehen eher starke Winde, dann ist der Wellengang tendenziell stärker. Magst du eher ruhige Gewässer, empfehlen wir zum Baden die Hotelpools.

                Das Frühstück ist heute eingeschlossen.

                Die Fahrstrecke beträgt ca. 190 km.

                Der Pazifik ist rau und manchmal herrscht ein hoher Wellengang mit entsprechender Strömung, die je nach Jahreszeit mal stärker, mal schwächer ist. Januar bis März herrschen eher starke Winde, dann ist der Wellengang tendenziell stärker. Magst du eher ruhige Gewässer, so empfehlen wir zum Baden die Hotelpools.

                Tango Mar

                Das Tango Mar liegt traumhaft schön auf der Nicoya-Halbinsel am Strand von Tambor, eingebettet in die tropische Vegetation. Vom Balkon deines großzügig geschnittenen Zimmers kannst du wunderbar dem Meeresrauschen zuhören. Mehrere Swimmingpools, eine Golfanlage, ein Spa und eine Strandbar, an der du bei Sonnenuntergang köstliche Cocktails genießen kannst, lassen Träume wahr werden.

                zur Website
                • Hotel Tango Mar | © Tango Mar / Chamäleon
                  11. Tag -

                  Curú-Naturreservat

                  Im Tierreservat Curú existieren verschiedene Ökosysteme nebeneinander. Es ist der Lebensraum vieler Pflanzen- und Tierarten, darunter Kapuzineraffen, Klammeraffen, Rot- und Schwarzwild und 220 Vogelarten. Mal schauen, was du auf unserer Wanderung alles entdeckst. Falls du dabei ins Schwitzen kommst, ist das kein Problem, denn für Erfrischung sorgen herrliche Strände, die auch zum Schwimmen einladen. Badesachen also nicht vergessen!

                  Das Frühstück ist heute im Preis eingeschlossen.

                  Die Fahrstrecke beträgt ca. 40 km.

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  12. Tag -

                  Sonne, Sand und Meer oder optional Schnorcheln auf der Insel Tortuga

                  Heute klingelt kein Wecker, du kannst in Ruhe ausschlafen. Genieße den Strand direkt vor der Haustür und gönn` dir einen Cocktail.

                  Das Frühstück ist eingeschlossen, ebenso das Abschiedsabendessen.

                   

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  13. Tag -

                  Zurück nach San José und Adiós Costa Rica

                  Schön war es am Strand, aber heute geht es wieder zurück nach San José. Es heißt Abschied nehmen von Brüllaffen, Faultieren und Schmetterlingen.

                  Das Frühstück ist im Preis enthalten.

                  Die Fahrstrecke umfasst ca. 160 km, inkl. der Fährfahrt von der Nicoya-Halbinsel nach Puntarenas.

                   

                  14. Tag -

                  Ankunft zu Hause

                  Nach deiner Landung reist du mit einem Koffer voller Erinnerungen weiter in deinen Wohnort.

                  Costa Rica | Tortuguero

                  Termine & Preise

                  Leistungen

                  Aufpreis Wunschleistungen

                  • Einzelzimmer: ab 900 €
                  • Abflughafen: DE ab 100 € / AT ab 200 € / CH ab 200 €
                  • Sitzplatzreservierung auf dem Langstreckenflug: ab 110 €
                  • Linienflug in der Premium Economy Class: auf Anfrage
                  • Linienflug in der Business Class: auf Anfrage

                  Termine

                  • Preis inklusive Linienflug ab/bis Frankfurt
                  Costa Rica | Tortuguero

                  Unterkünfte

                  • El Rodeo Country Inn | © El Rodeo Country Inn / Chamäleon
                    | Costa Rica

                    El Rodeo Estancia

                    Das El Rodeo Estancia empfängt dich im Stadtteil Santa Ana/ San Antonio de Belen am Rande von San José. Die Anlage erinnert an eine Hacienda, die großzügigen Zimmer mit Holzböden verbreiten die herzliche Wärme Costa Ricanischer Wohnkultur. Entspannen kannst du am oder in dem schönen Swimmingpool, das rustikale Restaurant sorgt für kulinarische Genuss

                    Zur Website
                    • Selva Bananito Ecolodge | © Tobias Hauser / Chamäleon
                      | Costa Rica

                      Selva Bananito Lodge

                      Die Selva Bananito Lodge liegt etwa eine Stunde Fahrzeit von Puerto Viejo entfernt im Landesinneren und ist umgeben von Tieflandregenwald. Die geräumigen und komfortablen Bungalows mit jeweils eigenem Bad sind im karibischen Stil auf Stelzen errichtet. Von der Veranda mit Hängematte hast du einen herrlichen Ausblick in die ursprüngliche Vegetation.

                      Zur Website
                      • Aninga Tortuguero Hotel & Spa | © Aninga Lodge / Chamäleon
                        | Costa Rica

                        Aninga Lodge

                        Die Aninga Lodge nahe des Tortuguero Nationalparks erreichst du per Boot. Nachhaltigkeit wird hier großgeschrieben: über 80% des Hotels befindet sich etwa 1,5m über dem Boden, um die Natur weniger zu belasten. Die schönen Stelzenbungalows sind liebevoll dekoriert und gemütlich eingerichtet. Durch die offenen Fenster kannst du rund um die Uhr dem Klang des Regenwaldes lauschen und mit etwas Glück tollt sogar eine Herde Brüllaffen an dir vorbei. Erfrische dich nach einem abwechslungsreichen Tag im Pool oder lass dich im Spa-Bereich der Lodge verwöhnen.

                        Zur Website
                        • Lomas del Volcán Hotel | © Isaac Martinez, Lomas del Volcán Hotel / Chamäleon
                          | Costa Rica

                          Lomas del Volcán Hotel

                          Das Hotel Lomas del Volcán liegt eingebettet im üppigen Grün unweit des mächtigen Vulkan Arenal. Die Bungalows aus Holz fügen sich harmonisch in die umliegende Natur ein. Am Swimmingpool oder Jacuzzi kann man den Klängen der Vogelwelt lauschen. Oder du vertrittst dir bei einem Spaziergang auf dem hoteleigenen Naturpfad die Beine und genießt den atemberaubenden Blick auf den Vulkan.

                          Zur Website
                          • Ficus Lodge | © Eduardo Loria, Ficus Sunset Suites / Chamäleon
                            | Costa Rica

                            Ficus Lodge

                            Die Ficus Lodge bzw Hotel Ficus ist eine friedliche Oase nahe dem Monteverde Naturschutzgebiet, umgeben von tropischem Nebelwald. Die geräumigen Zimmer mit Terrasse oder Balkon verwöhnen Sie mit fabelhafter Aussicht auf die Berge von Monteverde. Die gibt es auch aus dem hauseigenen Restaurant, wo für Sie regionale und internationale Gerichte kredenzt werden.

                            Zur Website
                            • Hotel Tango Mar | © Tango Mar / Chamäleon
                              | Costa Rica

                              Tango Mar

                              Das Tango Mar liegt traumhaft schön auf der Nicoya-Halbinsel am Strand von Tambor, eingebettet in die tropische Vegetation. Vom Balkon deines großzügig geschnittenen Zimmers kannst du wunderbar dem Meeresrauschen zuhören. Mehrere Swimmingpools, eine Golfanlage, ein Spa und eine Strandbar, an der du bei Sonnenuntergang köstliche Cocktails genießen kannst, lassen Träume wahr werden.

                              Zur Website
                            • Costa Rica | Tortuguero

                              Verlängerungen

                              Costa Rica | Tortuguero

                              Länderinfos für dein Reiseziel

                              Bitte wähle deine Nationalität aus

                              Deutschland Österreich Schweiz Luxemburg

                              Aktuelle Informationen zum Thema Visum

                              Du möchtest wissen, ob du ein Visum benötigst und wie du dieses beantragen kannst? Die Expertinnen und Experten unseres Partners Visum.de wissen die Antwort.

                              Visa-Auskunft


                              Noch mehr Fragen?

                              Unsere Antworten auf deine häufigsten Fragen rund ums Thema Reisen.

                              FAQ

                              Costa Rica | Tortuguero

                              Berater Shortcuts