Tansania

Ngorongoro (14 Tage)

Tansania ist ein Land der Rekorde. Und der Kilimanjaro als höchster Berg Afrikas nicht der einzige Superlativ. 1,6 Millionen Wildtiere ziehen in riesigen Herden durch die Serengeti. Im Ngorongoro-Krater jagd die höchste Raubtierdichte Afrikas den Rest im Kreis herum. Der Lake Manyara – ein Paradies mit der größten Biomasse-Dichte der Welt. Die Nächte deines Lebens unter 300 Milliarden Sterne. Und weil du danach Erholung brauchst, noch drei Tage im Himmel: Auf Sansibar. Im Sand. Im Liegen.

Nachhaltig reisen

CO2-Emission
1,95t
CO₂-Emission
entpricht
Regenwald
134m²
Regenwald
Lokaler Verdienst
58%
Lokaler Verdienst
Zusammensetzung der Emission
79%
Flug
17%
Transport
4%
Unterkunft
Regenwaldschutz

Auf Basis der Emissionen deiner Reise berechnen wir die genaue Größe der Regenwaldfläche und stellen sie unter Naturschutz.

Lokaler Verdienst

»Lokaler Verdienst« bezeichnet den Anteil deines Reisepreises, der vor Ort verbleibt, also bei einheimischen Beschäftigten und Agenturen

Magische Orte

Reiseroute

Übernachtungen

Highlights

  • 2 Nächte im Shu’mata Camp
  • 3 Nächte im AQUA Beach Resort & Spa auf Sansibar
  • 7 Tage Safari im Nordwesten
  • Fußsafari in der Serengeti
  • Projektbesuch in der Massai-Vorschule
  • Safari im Ngorongoro Krater

Leistungen

  • Erlebnis-Reise mit höchstens 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Ethiopian Airlines (Tarif Q/U) zum Flughafen Kilimanjaro und zurück von Sansibar, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug mit Precision Air von Arusha nach Sansibar
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück (https://www.bahnanreise.de/geltungsbereich)
  • Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz während der Safari, Reiseminibus auf Sansibar
  • 11 Übernachtungen in einer Lodge, in Zeltcamps sowie im exklusiven Shu’mata Camp während der Safari und im AQUA Beach Resort & Spa auf Sansibar
  • Täglich Frühstück, 4 x Mittagessen, 4 x Picknick, 11 x Abendessen
  • 7-tägige Safari durch die schönsten Nationalparks in Tansania mit Schwerpunkt Serengeti, 1 Safari zu Fuß beim Shu’mata Camp, 1 Safari zu Fuß im Ikoma-Gebiet
  • Besuch in der Massai-Vorschule
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder (ca. 860 €)
  • 134 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
    • Safari im Ngorongoro Krater | © brytta, iStockphoto.com / Chamäleon
      Highlight dieser Reise

      Safari im Ngorongoro Krater

      Genieße den atemberaubenden Blick vom Kraterrand, bevor dich die höchste Raubtierdichte Afrikas erwartet. Zigtausend Tiere leben im Krater umgeben von bis zu 600 Meter hohen Berghängen. Die Chancen stehen also gut, Löwen, Elefanten und sogar eins der seltenen Spitzmaulnashörner zu entdecken.

      Reiseverlauf Reisedetails

        Was unsere Gäste über diese Reise sagen

        Wer kann besser von der Tansania-Reise »Ngorongoro« berichten als unsere Gäste höchstselbst? Was ihnen besonders das Herz und die Seele erwärmt hat, haben sie uns auf Trustpilot mitgeteilt.

      Zeit genug hast du auf deinem Nachtflug von Frankfurt 1 zum Flughafen Kilimanjaro, um in Reiseträumen zu versinken. Aber noch viel angenehmer ist das, was dann kommt: ein Tag zum Einleben an einem der verheißungsvollsten Orte, der ewig mit deiner Ngorongoro-Reise verbunden bleiben wird. Bist du bereit, dein Herz zu verlieren? Dann lass uns starten.

      Im Massaidorf | © Kai-Uwe Küchler, Art & Adventure / Chamäleon

      Mitten im ursprünglichen Gebiet der Massai, wo sich dem Namen nach Himmel und Erde treffen, liegt auf einem Hügel das luxuriöse Shu’mata Camp AF-TZ-UN-SHUMA-CA2 3. Wohnzelte in bestem Hemingway-Stil mit einem grandiosen Blick über die endlose Buschsavanne. Hier wirst du zwei Nächte schlafen und weißt vor lauter Herzklopfen doch nicht wie. Macht aber nichts, dann stehst du für das Staatsschauspiel Sonnenaufgang über dem Kilimanjaro wenigstens schon bereit. Und dennoch sind wir nicht die Ersten an diesem Morgen. Giraffen, Zebras, Gnus, Thomson-Gazellen und vielleicht auch Elefanten sind längst auf den Beinen und erwarten uns am Wasserloch. Vielleicht auch umgekehrt. Die Massai lässt das kalt, die freuen sich lieber auf uns. Begrüßung im prachtvollen Ornat und die Frauen mit bleischweren Kronjuwelen an jeder Körperpartie, wo noch was hingepasst hat.

      Sundowner im Shu`mata Camp | © Shumata Camp / Chamäleon

      Nach einem gewaltigen Donnerschlag war der Vulkan Geschichte und zurück blieb das berühmte Weltnaturerbe, das dieser Reise ihren Namen gab. Auf halber Strecke leben in der Kleinstadt Mto wa Mbu AF-TZ-ST-MtowaMbu4 die Angehörigen von rund 120 Volksgruppen aus Tansania. Ein Novum für den ganzen Kontinent und eigentlich unglaublich: kein Zoff, no cry, allerorten Friede, Freude, Eierkuchen. Vielleicht können wir heute etwas lernen. Wenn die Sonne anfängt, ihren Farbkasten auszupacken, erreichen wir das Ngorongoro Wildcamp AF-TZ-UN-NGOWC-CA mit seinen komfortablen Safarizelten einschließlich eigenem Bad und den Geräuschen der Wildnis, die durch deinen Schlaf wehen.

      Nashorn im Ngorongoro Krater | © Marek Dziok, iStockphoto.com / Chamäleon

      Das muss ordentlich gerappelt haben, als der Vulkan nicht nur Megatonnen Lava, sondern sich gleich selbst in die Luft gejagt hat. Zurück blieb der atemberaubende Ngorongoro-Krater AF-TZ-NP-NgorongoroKrater5. Zigtausend Tiere, davon die höchste Raubtierdichte Afrikas, bevölkern dieses freiwillige Gefängnis mit seinen bis zu 600 Meter hohen Berghängen. Die meisten von ihnen verlassen den Krater nicht, weil sie nicht wollen, nicht können oder vorher gefressen werden. Bis dahin laufen sie ein Leben lang im Kreis, was für uns von unschätzbarem Vorteil ist, denn was du hier nicht siehst, gibt´s nicht. Einschließlich ausgesprochen seltener Spezies wie Spitzmaulnashörner und vielleicht auch alle Big Five auf einen Streich.

      Jeep Safari | © Lena Schnabel / Chamäleon

      Nun kommt der Augenblick, auf den du vermutlich die ganze Zeit schon hinfieberst. Mit jedem Kilometer wird das Land »serengetischer«, bis die großen Tierherden keinen Zweifel mehr lassen: Wir sind da, im berühmtesten Wildpark Afrikas, im Weltnaturerbe Serengeti mit seinen unvorstellbaren 1,6 Millionen Wildtieren. Gezählt wird ab morgen, aber du kannst schon mal gucken, wo du anfangen willst, denn die Safarizelte des Ikoma Wildcamps AF-TZ-UN-IKOWC-CA6 thronen auf einer Anhöhe mit grandioser Aussicht in die Ebene und ihre Tiere. Wenn du so freundlich wärst, zur vorgerückten Stunde auch einmal ganz nach oben zu schauen, wird es sehr fraglich, ob du danach noch ein Auge zutust.

      Auge in Auge mit einem Elefanten | © Martina Jung / Chamäleon

      Bei Tagesanbruch herrscht in der Serengeti AF-TZ-NP-SerengetiNationalpark7 8 Rushhour, beste Zeit für eine Fußsafari durch die Savanne, wo alles, was wir unterwegs nicht gesehen haben, beim Frühstück versammelt ist. Kannst du auch gleich haben, denn es braucht eine Grundlage für das, was danach kommt: eine ganztägige Begleitfahrt der Tierherden quer durch den Serengeti-Nationalpark bis ins Herz des Weltnaturerbes, wo im Serengeti Wildebeest Camp AF-TZ-UN-SERWB-CA schon das Lagerfeuer für dich brennt. Wer am Morgenzeremoniell von Löwe, Elefant & Konsorten teilhaben will, muss früh raus. Auf dem Programm stehen die Big Five: Elefant, Spitzmaulnashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Halte die Kamera im Schnellschussmodus, wir fahren die kleinen Inselfelsen ab, auf denen Löwen ihren Mittagsschlaf verdösen, wir legen uns an Wasserlöchern auf die Lauer und nutzen die spannenden Stunden des späten Nachmittags, wenn die meisten Tiere grasen oder auf der Jagd nach ihrem Abendessen sind. Zurück im Wildcamp beginnen Stunden unbeschreiblicher Gefühle, wenn die untergehende Sonne die Serengeti in »Brand« setzt.

      Löwe auf der Jagd in der Serengeti | © Margret Meyer / Chamäleon

      Dann klingt unsere Zeit der wilden Tage und Nächte in der Serengeti AF-TZ-NP-SerengetiNationalpark9 aus. Nicht abrupt, sondern etwa so, als würden wir uns von jedem Zebra, jedem Elefanten, Impala, Spießbock, Sitatunga, jeder Pferdeantilope, Tüpfelhyäne und den Serengeti-Weißbartgnus einzeln verabschieden. Ein Blick noch, rund dreieinhalb Millionen Jahre zurück, als die Erde das Unterste nach oben kehrte und im Ergebnis den Ostafrikanischen Grabenbruch präsentierte. Er bildet mit seinen bedrohlich aufragenden Steilwänden die surreale Kulisse für den Lake-Manyara-Nationalpark AF-TZ-NA-LakeManyaraNationalpark10, dessen Zwergflamingos, Nashornvögel, Rosapelikane, Nimmersattstörche, Kormorane, Palmgeier und mindestens 40 Arten tagaktiver Greifvögel noch eine Abschiedsvorstellung für uns geben. Dann ist der Lockruf der Palmen nicht mehr zu überhören und es wird unwiderruflich Zeit für deinen Flug nach Sansibar.

      Fröhliches Kind | © Alexander Sass / Chamäleon

      Landung im siebten Himmel. Seelenruhig liegt der Indische Ozean in schönstem Türkis und ringt mit dem blütenweißen Strand um die Vorherrschaft deiner Gefühle im AQUA Beach Resort & Spa AF-TZ-UN-AQUAB-RE11 12 13. Ganz vorn, wo die Palmen allenfalls mal eine Kokosnuss nach dir werfen, geht der tiefblaue Unendlichkeitspool nahtlos in das vorgewärmte Backpulver über. Aber in völliger Stille und abgeschirmt vom üppigen Grün des Gartens auf der Terrasse deines Premium-Chalets dem Flüstern des Meeres nachzuhängen, gilt hier auch schon als Aktivurlaub. Obwohl: Im Beauty-Spa verwahren Zauberkünstlerinnen die Tinkturen und Anti-Aging-Kollagene gegen Lachfalten und andere Linien des Lebens. Und die paar Schritte dorthin stehen in keinem Verhältnis zu deiner Ausstrahlung, wenn du am Abend im Moonlight-Restaurant einläufst.

      Sansibar - Stonetown | © assalve, iStockphoto.com / Chamäleon

      Der letzte Tag gehört dem Ausklang oder sagen wir besser: dem Baumeln. Das kann deine Seele sein, an einer beliebigen Stelle des endlosen Traumstrandes. Das könntest du sein, in einer Hängematte unter dem Blätterdach einer Palme und in leichter Unruhe, wann der nächste Cocktail kommt. Es könnte aber auch sein, dass du traumverloren im Flieger von Sansibar-Stadt AF-TZ-ST-SansibarStadt nach Frankfurt 14 sitzt und intensiv darüber nachdenkst, wie du schnellstens an den neuen Chamäleon-Katalog kommst.
       

      Seaweed farmer | © Bernhard Steiner / Chamäleon

      14 Tage Erlebnis-Reise

      1. Tag -
      Los geht’s

      Heute fliegst du mit großer Spannung nach Tansania.

      2. Tag -

      Willkommen im Shu’mata Camp

      Nach deiner Landung und einem herzlichen Empfang am Flughafen geht es gleich los und das Abenteuer beginnt. Du begibst dich zum Shu’mata Camp, welches auf einem Hügel in der Savanne des Kilimanjaro-Amboseli-Ökosystems liegt. Ein kleines Stück führt dich der Weg noch auf der Hauptstraße entlang, dann geht es auf den Nebenwegen weiter und es beginnt: Breitbandkino Afrika! Mit wechselnden Panoramabildern vor Augen kommst du deinem Ziel im ursprünglichen Gebiet der Massai immer näher. Die Savannenlandschaft rings um Shu’mata mit ihren Akazienwäldern zieht sich von den unteren Hängen des Kilimanjaro herüber. Nach einer kurzen Kaffeepause im Camp unternimmst du in Begleitung eines lokalen Massai eine etwa einstündige Wanderung entlang des Shu’mata-Berges und erfährst Wissenswertes über Flora und Fauna. Anschließend erwartet dich Entspannung pur in deinem komfortablen Zelt.

      Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Kaffee und Gebäck nach deiner Ankunft und dem Abendessen.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 80 km.

      Shu´mata Camp

      Das Shu’mata Camp erstreckt sich über einen Hügel am Fuße des Kilimanjaro mit grandioser Aussicht auf die tansanische Steppe – ein paradiesisches Camp wie zu Hemingways Zeiten: Die sieben großen ostafrikanischen Safarizelte sind bis ins Detail liebevoll ausgestattet und verfügen jeweils über ein großräumiges »open-air«-Badezimmer. Mitten im Massai-Land erwarten dich hier fantastische Ausblicke, faszinierende Tierwelten und malerische Sonnenuntergänge.

      zur Website
      • Sonnenuntergang im Shumata Camp | © Shumata Camp / Chamäleon
      • Ausblick von der Terrasse im Shumata Camp | © Javier Sánchez Martínez, Shumata Camp / Chamäleon
      • Shumata Camp | © Javier Sánchez Martínez, Shumata Camp / Chamäleon
        3. Tag -

        Erkundung des Kilimanjaro-Amboseli-Ökosystems

        Schon früh am Morgen wirst du mit Tee oder Kaffee geweckt, um bei der Morgensafari den grandiosen Sonnenaufgang mitzuerleben. Giraffen sind dir heute Morgen sicher und sicherlich auch die eine oder andere Giraffengazelle. Auch für die Elefantenherden mit Muttertieren und Kälbern stehen die Chancen hoch, denn auch sie sind Frühaufsteher und dein frühes Aufstehen wird sicherlich mit den Vierbeinern vor der Linse belohnt. Gegen Mittag kehrst du in die Unterkunft zurück. Erst am Nachmittag musst du dich dann losreißen von den Blicken in die Ferne. Hast du schon einmal davon gehört, dass Bienen Elefanten retten? Heute wirst du erfahren, wie Bienen die Felder der Massai vor den Elefanten schützen und somit einen Beitrag zur friedlichen Koexistenz zwischen den Massai und den Elefanten leisten. Mit der langsam untergehenden Sonne fährst du zurück zum Camp. Beim Abendessen kannst du den Tag gemütlich ausklingen lassen.

        Das Frühstück, Mittag- und Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

        Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

        4. Tag -
        Zwischenstop in Mto wa Mbu, dann ruft die Ngorongoro Area

        Heute heißt es Abschied nehmen von dieser traumhaften Kulisse. Aber natürlich geht es gleich weiter mit tollen Eindrücken. Das Ziel ist die Ngorongoro Conservation Area, dem Krater ganz nahe. Auf der Hälfte der Strecke liegt das Dorf Mto wa Mbu, bekannt durch seine hohe Anzahl an Ethnien die hier alle friedlich zusammenwohnen. Das Dorf ist einen Besuch wert, denn hier lernst du bei einem kleinen Spaziergang mit lokalem Guide alles Wissenswerte über Pflanzen, Obst und Gemüse. Und das Ganze muss natürlich auch gekostet werden: Bei einem einheimischen Mittagessen kommst du in den Genuss der tansanischen Küche. Gestärkt geht es dann weiter auf die letzte Etappe für heute. Unweit nach dem Städtchen Karatu passierst du das Gate der Ngorongoro Conservation Area und kommst am späten Nachmittag in deiner Unterkunft an.
         

        Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind Frühstück, Mittag- und Abendessen. Einige Einwohnerinnen und Einwohner Mto wa Mbus bereiten ein landestypisches Mittagessen für dich zu.

        Die Fahrstrecke umfasst ca. 300 km.

        Ngorongoro Wildcamp

        Mehr Natur als im Ngorongoro Wildcamp im Süden des berühmten Schutzgebietes geht nicht. Im zaunlosen Camp inmitten von Bäumen schläfst du in komfortablen Safarizelten auf Holzplattformen mit eigenem Bad. Der traumhafte Ausblick von deiner Veranda reicht bis zum Eyasi-See. Um Zebras, Giraffen und Honigdachse zu sehen, brauchst du den Blick aber gar nicht in die Ferne schweifen zu lassen, weil die Tiere nämlich auch direkt im Camp vorbeikommen.

        zur Website
        • Ngorongoro Wildcamp | © Ngorongoro Wildcamp / Chamäleon
          5. Tag -

          Ein absolutes Muss: der Ngorongoro Krater

          Frühmorgens geht es los zum Ngorongoro-Krater, denn der hat einiges zu bieten. Für ca.
          25.000 Säugetiere ist er das Zuhause und kann sich somit mit der höchsten Raubtierdichte Afrikas rühmen. Die Wasserstellen trocken nie vollständig aus, und genau das ist das Geheimnis, warum viele ihr Leben lang im Krater bleiben bzw. zurückkommen. Ob Löwen, Elefanten, Gnus, Büffel, Flamingos, Zebras oder Warzenschweine, alle fühlen sich hier pudelwohl. Nicht zu vergessen das seltene Spitzmaulnashorn, denn auch das ist im Krater zu Hause. Und wenn du es hier siehst, dann ist die Chance sehr hoch, dass du in den nächsten Tagen deine Liste der Big Five vervollständigen kannst. Am Nachmittag fährst du zurück zu deiner Unterkunft.

          Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind das Frühstück, ein Mittag- und das Abendessen.

          Die Fahrstrecke umfasst ca. 50 km.

          Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

          6. Tag -

          Endlose Weite: Serengeti Nationalpark

          Nach dem Frühstück besuchst du die Kinder der Massai-Vorschule. Danach wartet ein weiteres Highlight auf dich, die Serengeti. Freue dich auf zahlreiche Tierbegegnungen, weite Savanne und ausgiebige Pirschfahrten. Gegen Mittag machst du eine kleine Pause. Und dann geht es auch schon weiter mit Tierbeobachtungen auf dem Weg zu deiner Unterkunft. Abends lässt du die einzigartige Stimmung unter dem Sternenhimmel auf dich wirken.

          Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Picknick und Abendessen.

          Die Fahrstrecke umfasst ca. 200 km.
           

          Am Wochenende, an Feiertagen und in den Ferien sind leider keine Kinder vor Ort und der Besuch der Schule kann nicht garantiert werden.

          Ikoma Wildcamp

          Das Ikoma Wildcamp im Nordwesten der Serengeti wird dir wohl für immer wegen der fantastischen Ausblicke in die Savanne und deren einzigartigen Tierwelt in Erinnerung bleiben. In den Sommermonaten kannst du hier die große Tierwanderung bestaunen. Die fünfzehn Safarizelte mit eigenem Badezimmer sind auf Stelzen gebaut und perfekt, um von drinnen oder der Veranda dem vielstimmigen Chor der Natur zu lauschen.

          zur Website
          • Ikoma Wild Camp | © Tyler Sharp, Zara Tours / Chamäleon
            7. Tag -

            Auf Pirsch in der Serengeti, zu Fuß & per Auto

            Am frühen Morgen geht es nicht wie gewohnt mit dem Auto, sondern zu Fuß auf Beobachtungstour. Von der Unterkunft aus läufst du, begleitet von einer Rangerin oder einem Ranger, durch die Savanne und lässt das morgendliche Treiben auf dich wirken. Ohne Motor im Hintergrund kannst du dich voll und ganz auf die Geräusche der Serengeti konzentrieren. Die Wanderung führt dich bis zum Fluß, wo du mit etwas Glück ein Schauspiel von Gnus und Zebras erlebst. Nach dieser Erfahrung geht es dann gleich weiter per Geländewagen. Die Region lockt mit außergewöhnlichen Tierbeobachtungsmöglichkeiten, die du heute den ganzen Tag lang genießen kannst. Die Safari führt dich von nordwestlicher Region ins Herz der Serengeti, mitten rein wo sich dein zu Hause für die nächsten zwei Nächte befindet. Genieße am Abend in der Unterkunft die Atmosphäre mit Tierstimmen als Hintergrundmusik.

            Das Frühstück, Picknick und Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

            Die Fahrstrecke umfasst ca. 80 km. Sie sind ganztägig auf Pirschfahrt.

            Serengeti Wildebeest Camp

            Das Serengeti Wildebeest Camp inmitten des weltberühmten Nationalparks ist traumhaft eingebettet in die Savanne. Die zehn geräumigen Zelte sind liebevoll eingerichtet und mit separatem Badezimmer ausgestattet. Im Restaurantzelt werden dir regionale und internationale Speisen zubereitet und serviert. Mit einem kühlen Drink an der Bar kannst du den einmalig schönen Sternenhimmel genießen, bevor du in deinem gemütlichen Bett zu den wundersamen Klängen der hiesigen Tierwelt einschlummerst.

            zur Website
            • Serengeti Wildebeest Camp | © Zara Tours / Chamäleon
            • Serengeti Wildebeest Camp | © Zara Tours / Chamäleon
              8. Tag -

              Verlängerung Serengeti

              Früh aufstehen heißt es heute, denn die Safari startet mit dem Sonnenaufgang. Tolle Farben, atemberaubende Momente und aktive Tiere im Morgengrauen erwarten dich. Da ist die Müdigkeit gleich vergessen. Insbesondere Hyänen und Schakale sind bei Tagesanbruch aktiv. Aber auch Zebras starten vor dem rot gefärbten Himmel in den Tag. Mit diesen Eindrücken kehrst du zurück in deine Unterkunft, wo ein Brunch auf dich wartet. Genieße die Zeit, um dich zu entspannen, bevor es nachmittags wieder los geht auf Safari. Du suchst weitere Vertreter der Big Five wie Büffel, Elefant, Leopard und Löwe. Und mit etwas Glück kannst du sogar Geparden bei der Jagd beobachten. Den Tag lässt du unter dem gigantischen Sternenhimmel ausklingen.

              Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Mittag- und Abendessen.

              Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

              9. Tag -

              Abschiedssafari in der Serengeti

              Es heißt Abschied nehmen, am Vormittag noch eine letzte ausgiebige Safari im Herzen des Serengeti-Nationalparks. Gegen Mittag machst du dich langsam auf den Weg zurück zur Ngorongoro Conservation Area und weiter nach Karatu. Auf dem Weg laufen dir sicherlich noch die ein oder anderen Vierbeiner über den Weg und es gibt noch einiges zu bestaunen. Am späten Nachmittag kommst du in deinem heutigen Zuhause an.

              Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Picknick und Abendessen.

              Die Fahrstrecke umfasst ca. 170 km.

              Highview Coffee Lodge

              Die Highview Coffee Lodge liegt auf einer Anhöhe in Karatu, eingebettet in einen großen Garten und eine weitläufige Plantage. Das Thema Kaffee begegnet dir hier überall auf diskrete Art und Weise, selbst in dem samtig-dunklen Braun der Einrichtung. Vier Bungalows bieten jeweils zwei Zimmer, private Terrassen und einen tollen Blick über das fruchtbare Farmland. Mach es dir bequem, lass das Panorama auf dich wirken. Und wenn es die Zeit erlaubt, genieße noch eine Massage im Spa, bevor du den Tag mit einer Tasse Kaffee oder einem Cocktail an der Poolbar ausklingen lässt.

              zur Website
              • Highview Coffee Lodge | © Brigitte Nickel-Zeiger, Highview Coffee Lodge / Chamäleon
                10. Tag -
                Lake-Manyara-Nationalpark und willkommen auf Sansibar

                Vor der imposanten Kulisse der steil aufragenden Wand des Ostafrikanischen Grabenbruchs erlebst du am Vormittag eine kurze Safari im Lake-Manyara-Nationalpark. Besonders gut lassen sich hier Giraffen, Elefanten und Flusspferde, aber auch Vögel wie Flamingos, Pelikane und Kormorane beobachten. Am Nachmittag ruft dann schon Sansibar. Du fährst zum Flughafen Arusha und fliegst auf die Insel. Dort wirst du herzlich empfangen und an die goldenen Strände der Nordostküste gebracht. An diesem Küstenabschnitt, so sagt man, liegen die schönsten weißen Sandstrände der Insel. Lasse abends die vergangenen Tage noch einmal Revue passieren und stelle dich nun voll und ganz auf Strand und Meer ein.

                Das Frühstück, ein Picknick und das Abendessen sind im Preis enthalten.

                Die Fahrstrecke umfasst ca. 130 km.
                Die Fahrstrecke auf Sansibar umfasst ca. 60 km.

                AQUA Beach Resort & Spa

                Das AQUA Beach Resort & Spa am schönsten Küstenabschnitt von Sansibar ist eine Oase, in der man barfuß geht. Das immer hilfsbereite Gastgeber-Team steht bereit Leib und Seele zu verwöhnen: im Spa, Unendlichkeitspool, den zehn palmengedeckten Villen mit jeweils zwei Deluxe-Zimmern und vier Beachfront-Villen. Im Open-View-Restaurant am Palmenstrand verschmelzen Augenschmaus und Gaumenfreuden zu diesen besonderen Momenten, in denen einfach alles stimmt.

                zur Website
                • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                  11. Tag -
                  Goldene Nordostküste Sansibars

                  Ein Spaziergang am Strand entlang oder Sonne baden unter den Palmen. Tu einfach das, wonach dir der Sinn steht. Abends kannst du den malerischen Sonnenuntergang betrachten, während eine leichte Brise durch die Palmen weht.

                  Das Frühstück und Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  12. Tag -
                  Strand, Meer und Palmen auf Sansibar

                  Genieße den ganzen Tag die Sonne und deine Unterkunft. Wenn du lieber etwas unternehmen möchtest, dann empfehlen wir dir, dich auf der Insel umzuschauen und einen ganz- oder halbtägigen Ausflug zu buchen.

                  Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück und Abendessen.

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  13. Tag -

                  Goodbye Sansibar

                  Noch ein Strandspaziergang am Vormittag oder einfach ausschlafen und spät frühstücken. Wofür du dich auch entscheidest, genieße die letzten Stunden auf der Insel. Dann wirst du abgeholt und zum Flughafen gebracht, von wo du  deinen Rückflug antrittst.

                  Das Frühstück ist im Preis inbegriffen.

                  Die Fahrstrecke umfasst ca. 60 km.

                  14. Tag -

                  Zurück in der Heimat

                  Nach der Landung ist die Reise leider zu Ende. Mit deinem Gepäck, das mit ganz vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen gefüllt ist, fährst du nach Hause und träumst hoffentlich noch lange von deinen Erlebnissen.

                  Tansania | Ngorongoro

                  Termine & Preise

                  Leistungen

                  Aufpreis Wunschleistungen

                  • Einzelzimmer: ab 1.000 €
                  • Heißluftballonfahrt über der Serengeti: 600 € (2024) bzw. 650 € (2025)
                  • Anderer Abflughafen als Frankfurt: ab 200 €
                  • Linienflug in der Business Class: auf Anfrage
                  • Beachfront Villa im AQUA Beach Resort & Spa: DZ ab 210 € / EZ ab 450 €

                  Termine

                  • Preis inklusive Linienflug ab/bis Frankfurt
                  Tansania | Ngorongoro

                  Unterkünfte

                  • Sonnenuntergang im Shumata Camp | © Shumata Camp / Chamäleon
                  • Ausblick von der Terrasse im Shumata Camp | © Javier Sánchez Martínez, Shumata Camp / Chamäleon
                  • Shumata Camp | © Javier Sánchez Martínez, Shumata Camp / Chamäleon
                    Shu´mata Camp | Tansania

                    Shu´mata Camp

                    Das Shu’mata Camp erstreckt sich über einen Hügel am Fuße des Kilimanjaro mit grandioser Aussicht auf die tansanische Steppe – ein paradiesisches Camp wie zu Hemingways Zeiten: Die sieben großen ostafrikanischen Safarizelte sind bis ins Detail liebevoll ausgestattet und verfügen jeweils über ein großräumiges »open-air«-Badezimmer. Mitten im Massai-Land erwarten dich hier fantastische Ausblicke, faszinierende Tierwelten und malerische Sonnenuntergänge.

                    Zur Website
                    • Ngorongoro Wildcamp | © Ngorongoro Wildcamp / Chamäleon
                      Ngorongoro-Krater | Tansania

                      Ngorongoro Wildcamp

                      Mehr Natur als im Ngorongoro Wildcamp im Süden des berühmten Schutzgebietes geht nicht. Im zaunlosen Camp inmitten von Bäumen schläfst du in komfortablen Safarizelten auf Holzplattformen mit eigenem Bad. Der traumhafte Ausblick von deiner Veranda reicht bis zum Eyasi-See. Um Zebras, Giraffen und Honigdachse zu sehen, brauchst du den Blick aber gar nicht in die Ferne schweifen zu lassen, weil die Tiere nämlich auch direkt im Camp vorbeikommen.

                      Zur Website
                      • Ikoma Wild Camp | © Tyler Sharp, Zara Tours / Chamäleon
                        Ikoma | Tansania

                        Ikoma Wildcamp

                        Das Ikoma Wildcamp im Nordwesten der Serengeti wird dir wohl für immer wegen der fantastischen Ausblicke in die Savanne und deren einzigartigen Tierwelt in Erinnerung bleiben. In den Sommermonaten kannst du hier die große Tierwanderung bestaunen. Die fünfzehn Safarizelte mit eigenem Badezimmer sind auf Stelzen gebaut und perfekt, um von drinnen oder der Veranda dem vielstimmigen Chor der Natur zu lauschen.

                        Zur Website
                        • Serengeti Wildebeest Camp | © Zara Tours / Chamäleon
                        • Serengeti Wildebeest Camp | © Zara Tours / Chamäleon
                          Serengeti | Tansania

                          Serengeti Wildebeest Camp

                          Das Serengeti Wildebeest Camp inmitten des weltberühmten Nationalparks ist traumhaft eingebettet in die Savanne. Die zehn geräumigen Zelte sind liebevoll eingerichtet und mit separatem Badezimmer ausgestattet. Im Restaurantzelt werden dir regionale und internationale Speisen zubereitet und serviert. Mit einem kühlen Drink an der Bar kannst du den einmalig schönen Sternenhimmel genießen, bevor du in deinem gemütlichen Bett zu den wundersamen Klängen der hiesigen Tierwelt einschlummerst.

                          Zur Website
                          • Highview Coffee Lodge | © Brigitte Nickel-Zeiger, Highview Coffee Lodge / Chamäleon
                            Karatu | Tansania

                            Highview Coffee Lodge

                            Die Highview Coffee Lodge liegt auf einer Anhöhe in Karatu, eingebettet in einen großen Garten und eine weitläufige Plantage. Das Thema Kaffee begegnet dir hier überall auf diskrete Art und Weise, selbst in dem samtig-dunklen Braun der Einrichtung. Vier Bungalows bieten jeweils zwei Zimmer, private Terrassen und einen tollen Blick über das fruchtbare Farmland. Mach es dir bequem, lass das Panorama auf dich wirken. Und wenn es die Zeit erlaubt, genieße noch eine Massage im Spa, bevor du den Tag mit einer Tasse Kaffee oder einem Cocktail an der Poolbar ausklingen lässt.

                            Zur Website
                            • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                            • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                              AQUA Beach Resort & Spa | Tansania

                              AQUA Beach Resort & Spa

                              Das AQUA Beach Resort & Spa am schönsten Küstenabschnitt von Sansibar ist eine Oase, in der man barfuß geht. Das immer hilfsbereite Gastgeber-Team steht bereit Leib und Seele zu verwöhnen: im Spa, Unendlichkeitspool, den zehn palmengedeckten Villen mit jeweils zwei Deluxe-Zimmern und vier Beachfront-Villen. Im Open-View-Restaurant am Palmenstrand verschmelzen Augenschmaus und Gaumenfreuden zu diesen besonderen Momenten, in denen einfach alles stimmt.

                              Zur Website
                            • Tansania | Ngorongoro

                              Verlängerungen

                              Tansania | Ngorongoro

                              Länderinfos für dein Reiseziel

                              Bitte wähle deine Nationalität aus

                              Deutschland Österreich Schweiz Luxemburg

                              Aktuelle Informationen zum Thema Visum

                              Du möchtest wissen, ob du ein Visum benötigst und wie du dieses beantragen kannst? Die Expertinnen und Experten unseres Partners Visum.de wissen die Antwort.

                              Visa-Auskunft


                              Noch mehr Fragen?

                              Unsere Antworten auf deine häufigsten Fragen rund ums Thema Reisen.

                              FAQ

                              Tansania | Ngorongoro

                              Berater Shortcuts