Tansania

Cheetah (14 Tage)

Wenn er dich mag, zeigt sich der KIlimanjaro in seiner ganzen Pracht. Mit rosarotem Krönchen, vom Liegestuhl der Hatari-Lodge aus. Für unsere Safaris in die Nationalparks Arusha, Tarangire und das Weltnaturerbe Serengeti, musst du raus aus dem Sessel. 1,6 Millionen Wildtiere im Dauerlauf plus die höchste Raubtierdichte im Ngorongoro-Krater. Das schlaucht. Dafür hängen wir drei Tage dran, wo die Welt dich umarmt: Im AQUA Beach Resort & Spa auf Sansibar.

Magische Orte

Reiseroute

Positive Bilanz

Nachhaltig reisen

CO2-Emission
1,92t
CO₂-Emission
entpricht
Regenwald
132m²
Regenwald
Lokaler Verdienst
56%
Lokaler Verdienst
Zusammensetzung der Emission
81%
Flug
17%
Transport
2%
Unterkunft
Regenwaldschutz

Auf Basis der Emissionen deiner Reise berechnen wir die genaue Größe der Regenwaldfläche und stellen sie unter Naturschutz.

Lokaler Verdienst

»Lokaler Verdienst« bezeichnet den Anteil deines Reisepreises, der vor Ort verbleibt, also bei einheimischen Beschäftigten und Agenturen

Icon Cheetah
Magische Momente

Highlights

  • 2 Übernachtungen in der Hatari Lodge
  • 3 Übernachtungen im AQUA Beach Resort & Spa auf Sansibar
  • 7 Tage Safari durch die schönsten Nationalparks
  • Fußsafari im Arusha Nationalpark
  • Wanderung im Massai-Gebiet
  • Besuch der Watoto-Momella-Schule

Leistungen

  • Erlebnis-Reise mit höchstens 6 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Ethiopian Airlines (Tarif Q) zum Flughafen Kilimanjaro und zurück von Sansibar, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug mit Precision Air von Arusha nach Sansibar
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück (https://www.bahnanreise.de/geltungsbereich)
  • Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz während der Safari, Reiseminibus auf Sansibar
  • 11 Übernachtungen in Lodges während der Safari sowie in einem Hotel in der Altstadt und in einem exklusiven Strandresort auf Sansibar
  • Täglich Frühstück, 2 x Mittagessen, 6 x Picknick, 11 x Abendessen
  • 7-tägige Safari durch die schönsten Nationalparks in Tansania, 1 Safari zu Fuß im Arusha-Nationalpark, 1 Wanderung im Massai-Gebiet
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder (ca. 960 €)
  • 132 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung während der Safari und auf Sansibar während der Ausflüge

     
    • Safari-Fahrzeug umgeben von Zebras und Gnus | © William Davies, iStockphoto.com / Chamäleon
      Highlight dieser Reise

      Mit nur sechs Gästen unterwegs in Tansania

      Gönn' es dir, noch näher dran zu sein. Auf deiner Tansania-Reise mit nur sechs Teilnehmern stehst du garantiert immer in der ersten Reihe und hast den besten Blick auf alles, was dieses Land so besonders macht.

      Reiseverlauf Reisedetails

    • Hatari Lodge - Suite | © Hatari Lodge / Chamäleon
      Unterkünfte dieser Reise

      Hatari Lodge Suite

      Unterkünfte
    • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
      Unterkünfte dieser Reise

      AQUA Beach Resort & Spa

      Unterkünfte

        Was unsere Gäste über diese Reise sagen

        Wer kann besser von der Tansania-Reise »Cheetah« berichten als unsere Gäste höchstselbst? Was ihnen besonders das Herz und die Seele erwärmt hat, haben sie uns auf Trustpilot mitgeteilt.

      Ausgenommen angenehm ist so ein Nachtflug von Frankfurt 1 zum Flughafen Kilimanjaro. Die Faszination, die sich mit dem höchsten Berg Afrikas verbindet, wandelt sich in diesem Moment in das Glücksgefühl, ihn leibhaftig vor sich zu haben. Und das steigert sich noch, denn es geht durch den Arusha-Nationalpark in die Hatari Lodge AF-TZ-UN-HATARI-LO2. Die Hatari? Richtig, hier hat Hardy Krüger 13 Jahre lang gewohnt und seinen Traum von »Eine Farm in Afrika« verwirklicht. Gespickt mit Erinnerungen an die Hollywood-Zeit, hat das Ehepaar Jörg und Marlies Gabriel aus Hatari ein Paradies gemacht, wo Zebras und Büffel weiden, in den Bäumen Buschbabys und Meerkatzen hängen und Giraffen fast bis an deinen Frühstückstisch kommen.

      Elefant im Tarangire National Park | © Thomas Mirlach / Chamäleon

      Du könnest natürlich warten, bis alle Spezies vorbeimarschiert sind. Besser, du fährst mit zum Mount Meru, dem Wahrzeichen des Arusha-Nationalparks AF-TZ-NP-ArushaNationalpark3. Der Vulkan hat sein Leben längst ausgehaucht, aber im Ngurdoto-Krater geht so die Post ab, dass er den Beinamen »Kleine Serengeti« bekommen hat. Da wachsen die vegetarischen Buffets für Giraffen, Steppenzebras, Paviane und Buschböcke, die ihrerseits das Leib-und-Magen-Gericht der Leoparden sind. Durch den tropischen Nebelwald der Berghänge turnen die Colobusaffen, und von den mehr als 400 Vogelarten genießt die Mehrheit das nahrhafte Leben an den bunten Momella-Seen, allen voran Zehntausende Flamingos, die die Sümpfe zu ihrem Spielplatz erkoren haben. Nur gucken reicht nicht für Gänsehaut. Geländewagen oder Fußsafari, wie lässt sich am meisten entdecken? Zur Sicherheit beides.

      Hippo Pool in der Serengeti | © Kai-Uwe Kuechler / Chamäleon

      Genug der Einstimmung. Fliegender Wechsel von den Kleinen zu den Größten, den Elefantenherden, die im Tarangire-Nationalpark AF-TZ-NP-TarangireNationalpark4 die Savanne platt treten. Wir bedienen uns eines Tricks, denn der Tarangire-Fluss, der mitten durch den Park fließt, führt das ganze Jahr Wasser. Dorthin gehen unsere Safaris, denn wo es was zu trinken gibt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis uns außer den üblichen Verdächtigen auch Flusspferde, Löwen und Leoparden vor die Kamera laufen. Aber immer schön der Reihe nach - irgendwann bist auch du dran: In der Highview Coffee Lodge AF-TZ-UN-COFFE-LO ist der Name Programm. Käffchen mit Aussicht gefällig?

      Vergessene Welt - der Ngorongoro-Krater | © Mike Lippke / Chamäleon

      Nun kommt der Augenblick, dem du vermutlich die ganze Zeit schon entgegenfieberst. Mit jedem Kilometer wird das Land »serengetischer«, bis die großen Tierherden keinen Zweifel mehr lassen: Wir sind da, im berühmtesten Wildpark Afrikas, im Weltnaturerbe Serengeti AF-TZ-NP-SerengetiNationalpark5 mit seinen unvorstellbaren 1,6 Millionen Wildtieren. Endloses Land bedeutet »Siringitu« in der Sprache der Massai, aber wir brauchen nicht endlos lange zu fahren, um die ersten Großwildherden zu sehen, die in Formationen durch die baumarme Savanne ziehen. Und dann das: ein Swimmingpool mitten in der Serengeti. Nagelneu, praktisch für uns gefüllt und drumherum Komfort-Bungalows im afrikanischen Stil, Außenduschen, Restaurant-Terrasse, Spa, Massagen, Lagerfeuer, Sternenhimmel-Bar. Noch Fragen? Na dann viel Vergnügen in der Serengeti Safari Lodge AF-TZ-UN-SERSA-LO.

      Löwe und Gnus im Ngorongoro-Krater | © iStockphoto.com / Chamäleon

      Das Frühstück kann warten. Bei Sonnenaufgang mit dem Heißluftballon geräuschlos über die wandernden Tierherden der Serengeti AF-TZ-NP-SerengetiNationalpark6 zu schweben, ist ein Frontalangriff auf die Gefühle. Mach diese optionale Fahrt, damit du deinen Enkelinnen und Enkeln was erzählen kannst. Nach dem Frühstück dann der Augenblick, auf den alle gewartet haben, die »Jagd« auf die Big Five: Elefant, Spitzmaulnashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Halte die Kamera parat, wir fahren die kleinen Inselfelsen ab, auf denen die Löwen ihren Mittagsschlaf verdösen, wir legen uns an Wasserlöchern auf die Lauer und nutzen die spannenden Stunden des späten Nachmittags, wenn die meisten Tiere grasen oder auf der Jagd nach Beute sind. Zurück im Camp sind noch ein paar Stunden Glücksgefühle drin, und dann dieser unbeschreibliche Augenblick, wenn die untergehende Sonne die Serengeti in »Brand« setzt und nach der Öffnung des afrikanischen Firmaments die Geräusche der Wildnis durch deine Träume wehen.

      Elefant in der Serengeti | © Dieter Gerhards / Chamäleon

      Eine Safari geht noch, denn irgendeinen der wilden Gesellschaft hast du bestimmt noch nicht heimlich am Horn gepackt oder am Schwanz gezogen. Und frühmorgens ist eben Rushhour in der Serengeti AF-TZ-NP-SerengetiNationalpark7. Der Rhythmus, bei dem wir mit müssen. Einen halben Tag geht das Abenteuer Wildnis in die Verlängerung, dann war’s das für dieses Mal. Aber so viel ist sicher: Deine Gedanken werden noch sehr lange dort sein. Später, wenn du wieder zu Hause bist. Heute folgen erst mal die komfortablen Safarizelte der Ngorongoro Safari Lodge AF-TZ-UN-NGOSA-LO mit eigenem Bad und erhöhter Terrasse, von der du in der Ferne das Farbenspiel des Eyasi-Sees glitzern sehen kannst.

      Massai-Frauen in der Ngongoro Conservation Area | © Kai-Uwe Kuechler / Chamäleon

      Nach einem gewaltigen Donnerschlag war der Vulkan Geschichte und zurück blieb ein Welterbe, der berühmte Ngorongoro-Krater AF-TZ-NP-NgorongoroKrater8. Zigtausend Tiere, darunter die höchste Raubtierdichte Afrikas, bevölkern dieses freiwillige Gefängnis, das viele von ihnen ihr Leben lang nicht verlassen. Sieh genau hin, es ist deine letzte Gelegenheit, den Big Five die Parade abzunehmen und sich vor dem Aufgebot der Kleinlebewesen zu verneigen. Ein Sightseeing-Abschiedsessen gehört dazu, dann verlässt du dieses einzigartige Fleckchen Erde, um am nächsten Tag ein anderes zu entdecken, auf seine Art noch einzigartiger: Sansibar. Aber davor muss noch eine Wanderung durch die eindrucksvolle Landschaft des Massai-Landes sein. Kunterbunt verteilt leben hier verschiedene ethnische Gruppen in friedlicher Koexistenz, und eine freundliche Begegnung mit dem einen oder anderen Massai ist nicht ausgeschlossen. Sogar sehr wahrscheinlich.

      Sprungtänze der Massai | © Alexander Sass / Chamäleon

      Die Massai leben auch heute noch halbnomadisch, was die Chance erhöht, ihnen irgendwo in der Savanne zu begegnen. Die Freude darüber ist immer auf beiden Seiten und ganz besonders im Massaidorf AF-TZ-SO-Massaidorf9, wo sie ihre Kultur leben. Nun aber gilt es, das Paradies zu wechseln. Auf Gänsehaut folgt faule Haut, denn der Flieger nach Sansibar wartet, wo wir in Sansibar-Stadt des besseren Überblicks wegen ein Dachterrassen-Dinner für dich bestellt haben. Alles, was du beim Blick über den Tellerrand entdeckst, fügt sich morgen zu einer Reise durch die abenteuerliche Geschichte der Insel. Allem voran die Altstadt von Sansibar-Stadt AF-TZ-ST-SansibarStadt10, dieses einzigartige koloniale Erbstück. Natürlich kommt auch die Nase auf ihre Kosten, schließlich hat der Archipel als Gewürzinsel Weltkarriere gemacht. Nach unserer Spicetour kennst du Nelken, Muskatnuss, Ingwer und Kardamom auch als Pflanze, und spätestens bei Vanille wird es Zeit, an die goldenen Strände der Ostküste zu denken.

      In der Altstadt von Sansibar | © Peter Gutjahr / Chamäleon

      Seelenruhig liegt der Indische Ozean in schönstem Türkis und ringt mit dem blütenweißen Strand um die Vorherrschaft deiner Gefühle im AQUA Beach Resort & Spa AF-TZ-UN-AQUAB-RE11 12. Ganz vorn, wo die Palmen allenfalls mal eine Kokosnuss nach dir werfen, liegen die luxuriösen Strandvillen deiner nächsten Tage. Auf deiner privaten Schattenterrasse den Rest deiner Reise abzuliegen, wäre verständlich, zumal dir die Damen und Herren von der Bar alle Cocktail-Wünsche am Strandbett servieren. Und dennoch wäre es schade, denn im Beauty-Spa stehen in der Obhut einer Zauberin die Tinkturen und Anti-Aging-Collagene gegen Lachfalten und andere Linien des Lebens. Ein Jungbrunnen für deinen abendlichen Auftritt im Moonlight-Restaurant.

      Traumstrand bei Sansibar | © Michel de Nijs, iStockphoto.com / Chamäleon

      Ein letztes Mal durch den Unendlichkeitspool pflügen, die Sonne durch die Palmen blinzeln sehen und den Menschen Goodbye sagen, die sich eine wundervolle Zeit lang um dein Wohl gekümmert haben. Dann fahren wir dich zum Flughafen Sansibar-Stadt AF-TZ-ST-SansibarStadt13, wo der Flieger wartet, der dich zurück nach Frankfurt 14 bringt. Tschüss Cheetah, aber die Wehmut wird von dem Gefühl begleitet, dass du jederzeit wieder willkommen bist.

       

      Sonnenuntergang in Sansibar | © Kai-Uwe Kuechler / Chamäleon

      14 Tage Erlebnis-Reise

      1. Tag -
      Los geht’s

      Heute fliegst du mit großer Spannung nach Tansania.

      2. Tag -
      Großes Hallo am Flughafen Kilimanjaro und auf Hatari

      Deine Reiseleitung heißt dich am Flughafen Kilimanjaro willkommen. Bei einer kurzen Fahrt durch den Arusha-Nationalpark kannst du mit etwas Glück die ersten Tiere beobachten. Genieße nach deiner Ankunft bei einer Tasse Kaffee den Blick auf die traumhaft schöne Momella-Landschaft und ihre Bewohner. Abschließend erlebst du den ersten Sonnenuntergang in Tansania und wirst kulinarisch verwöhnt.

      Das Abendessen ist im Preis eingeschlossen. Nach deiner Ankunft auf Hatari gibt es Kaffee/Tee und Gebäck sowie einen traumhaften Blick auf die Momella-Lichtung.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 60 km.

      Hatari Lodge Junior Suite

      Die Hatari Lodge liegt in einer traumhaften Kulisse im Arusha-Nationalpark. Hardy Krügers ehemalige Wohnhäuser bilden heute das Herz der komfortablen Unterkunft. Hier werden dir die Gastgeber auf ganz persönliche Weise einen einzigartigen Aufenthalt ermöglichen. Du übernachtest in einer Junior Suite, die liebevoll mit einheimischen Materialen ausgestattet ist und eine private kleine Terrasse hat. Vom Restaurant aus, in dem du abends überwiegend vegetarisch, kulinarisch verwöhnt wirst, führt ein Steg zur Aussichtsplattform. Hier kannst du Tiere auf der Lichtung beobachten und den Sonnenuntergang genießen.

      zur Website
      • Hatari Lodge - Junior Suite | © Javier Sánchez Martínez, Hatari Lodge / Chamäleon
        3. Tag -
        Erkundung des Arusha-Nationalparks

        Heute lockt der Arusha-Nationalpark mit seinen drei landschaftlichen Höhepunkten: dem 4.566 Meter hohen Mount Meru im Hintergrund, den aufgrund ihres Salz- und Fluorgehaltes verschiedenfarbigen Momella-Seen sowie dem Ngurdoto-Krater, einem vor ca. 250.000 Jahren erloschenen Vulkan. Kurz nach dem Parkeingang lässt du das Fahrzeug stehen und startest in Begleitung eines Rangers eine etwa einstündige Safari zu Fuß. In der Ebene des Mount Meru bestaunst du die Flora und Fauna und lässt die Umgebung auf dich wirken. Mit den ersten Fotos im Kasten, geht es anschließend per Geländewagen auf die Suche nach weiteren hier beheimateten Tierarten. Neben Giraffen, Büffeln, Zebras und Elefanten leben hier auch einige neugierige Affenarten, wie zum Beispiel die Diademmeerkatze und der Anubispavian. Und nach all den Erlebnissen darf zum Abschluss des Tages ein Sundowner in toller Kulisse nicht fehlen.

        Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück, einem Picknick und dem Abendessen.

        Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

        4. Tag -
        Tarangire-Nationalpark, ein Paradies für Elefanten

        Nach einer kurzen Fahrt wirst du von der Fraueninitiative Umango erwartet. Du wirst staunen, was die Frauen hier alles auf die Beine gestellt haben. Jede Frau der Gruppe hat zwischen drei und zehn Bienenstöcke, sie verkaufen Honig, stellen Cremes und Salben her und bauen im Gemeinschaftsgarten vom Aussterben bedrohte tansanische Pflanzensorten an. Weißt du was eine Kweme ist? Die Frauen zeigen es dir gerne. Danach machst du dich auf den Weg zum Tarangire-Nationalpark. Die Savannenlandschaft des Nationalparks ist vor allem für ihre großen Elefantenherden und die eindrucksvollen Affenbrotbäume bekannt. Durch den Park fließt der Tarangire-Fluss, der auch in der jährlichen Trockenzeit von Juli bis Oktober noch ausreichend Wasser führt und damit ein Magnet für alle in der Region lebenden Tiere ist. Am frühen Nachmittag gehst du auf eine Safari im Gebiet des Tarangire und triffst neben den üblichen Verdächtigen vermutlich Flusspferde sowie Löwen und vielleicht sogar Leoparden an. Später fährst du dann weiter zu deiner Unterkunft in Karatu.

        Das Frühstück, ein Picknick und das Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

        Die Fahrstrecke umfasst ca. 270 km.

        Highview Coffee Lodge

        Die Highview Coffee Lodge liegt auf einer Anhöhe in Karatu, eingebettet in einen großen Garten und eine weitläufige Plantage. Das Thema Kaffee begegnet dir hier überall auf diskrete Art und Weise, selbst in dem samtig-dunklen Braun der Einrichtung. Vier Bungalows bieten jeweils zwei Zimmer, private Terrassen und einen tollen Blick über das fruchtbare Farmland. Mach es dir bequem, lass das Panorama auf dich wirken. Und wenn es die Zeit erlaubt, genieße noch eine Massage im Spa, bevor du den Tag mit einer Tasse Kaffee oder einem Cocktail an der Poolbar ausklingen lässt.

        zur Website
        • Highview Coffee Lodge | © Brigitte Nickel-Zeiger, Highview Coffee Lodge / Chamäleon
          5. Tag -
          Der Serengeti-Nationalpark ruft

          Dein heutiges Ziel ist das berühmteste Wildgebiet Afrikas mit seinen endlosen Savannen und riesigen Wildtierherden: die Serengeti. Seit 1981 gehört der Serengeti-Nationalpark zum UNESCO-Weltnaturerbe und ganz nach dem Motto, der Weg ist das Ziel, wirst du bei deiner Fahrt die Chance für ausgiebige Tierbeobachtungen, haben. Unterwegs darf ein kurzer Fotostopp am Rand des Ngorongoro-Kraters natürlich nicht fehlen. Und dann hast du Zeit, die atemberaubende Landschaft der Serengeti und die Erlebnisse des Tages, noch einmal unter dem Sternenhimmel Revue passieren zu lassen.

          Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück, einem Picknick und dem Abendessen.

          Die Fahrstrecke umfasst ca. 180 km.

          Serengeti Safari Lodge

          Die Serengeti Safari Lodge im Herzen der Savanne liegt auf einer kleinen Anhöhe mit atemberaubender Aussicht. Die mit Naturmaterialien gebauten Bungalows sind liebevoll mit Holzmöbeln eingerichtet. Von der privaten Veranda, der traumhaft angelegten Außendusche oder sogar vom Bett aus kannst du den Blick über die einzigartige Landschaft schweifen lassen. Im Restaurant mit Terrasse, in der Lounge und Bar wirst du mit lokalen sowie internationalen Speisen und Getränken verwöhnt. Sobald es dunkel wird, steht der gigantische Sternenhimmel der Serengeti auf dem Programm.

          zur Website
          • Serengeti Safari Lodge | © Zara Tours / Chamäleon
            6. Tag -
            Pirschfahrt im Serengeti-Nationalpark

            Bei Tagesanbruch bist du bereits auf Safari. Mit etwas Glück triffst du in den frühen Morgenstunden verschiedene Hyänen- und Schakalarten an. Anschließend kehrst du zu einem späten Frühstück in deine Unterkunft zurück. Den Tag über, unternimmst du weitere Safaris in der Umgebung von Seronera, um die Vertreter der Big Five – Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn ausfindig zu machen. Typisch für diese Gegend sind unter anderem die Kopjes, kleine Inselfelsen, auf denen sich gern Löwen sonnen. Große Wildtierherden ziehen durch die Savanne und wenn alles glattgeht, kannst du sogar Geparden bei der Jagd beobachten.

            Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Picknick und Abendessen.

            Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

            7. Tag -
            Verlängerung in der Serengeti

            Auch heute startest du deinen Tag mit einer Safari in der Serengeti. Mit etwas Glück siehst du heute noch die Tiere, die dir gestern noch nicht vor die Linse gelaufen sind. Oder du bestaunst einfach die Weite, die Savannenlandschaft, alles, wozu du gestern vielleicht nicht genügend Zeit hattest. Genieße die letzten Stunden in der Serengeti, bevor du am frühen Nachmittag zurück in die Ngorongoro Conservation Area fährst. Hier erwartet dich deine Unterkunft, wo du den Tag gemütlich ausklingen lässt.

            Das Frühstück, ein Picknick und das Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

            Die Fahrstrecke umfasst ca. 120 km.

            Ngorongoro Safari Lodge

            Die Ngorongoro Safari Lodge ist traumhaft eingebettet in die Kraterlandschaft der Ngorongoro Conservation Area. In deren Ebenen, Savannen und Wäldern leben tausende Wildtiere und halbnomadische Massaai mit ihren Viehherden. Gäste der Lodge übernachten in komfortablen Safarizelten mit eigenem Badezimmer, und während du auf deiner Veranda entspannst, stehen die Chancen gut, dass Zebras oder Giraffen dir dabei zusehen. Genieße auch den tollen Blick auf den Salzwassersee Eyasi, und lass den Tag im Restaurant oder am Lagerfeuer unterm Sternenhimmel gemütlich ausklingen.

            zur Website
            • Ngorongoro Safari Lodge | © Brigitte Nickel-Zeiger, Ngorongoro Safari Lodge / Chamäleon
              8. Tag -
              Ngorongoro-Krater und Wanderung im Massai-Land

              Am Vormittag unternimmst du eine Safari im Ngorongoro-Krater und siehst unter anderem Löwen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras, Gnus und Warzenschweine. Mit ca. 25.000 Säugetieren ist im Ngorongoro-Krater die höchste Raubtierdichte Afrikas zu verzeichnen und weil die Wasserstellen nie alle austrocknen, bleiben die meisten Tiere ihr Leben lang hier. Zu den Bewohnern des Kraters gehören auch Leoparden und die seltenen Spitzmaulnashörner, so dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, alle Vertreter der Big Five zu sichten. Gegen Mittag verlässt du den Krater und unternimmst eine circa zweistündige Wanderung durch das Massai-Land in der Ngorongoro Conservation Area. Eine eindrucksvolle Landschaft, die von verschiedenen Massai-Stämmen bewohnt wird. Höchstwahrscheinlich triffst du unterwegs auf Massai aus den nahe gelegenen Dörfern. Am späten Nachmittag kehrst du zurück in deine Unterkunft.

              Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Mittag- und Abendessen.

              Die Fahrstrecke umfasst ca. 50 km.
               

              Bitte fotografiere oder filme auf deiner heutigen Wanderung die Massai nicht. Diese gehen hier ihrem gewohnten Alltag nach, und wir möchten ihnen mit Respekt begegnen und ihnen nicht zu nahe treten.
              Für die Wanderung empfehlen wir festes Schuhwerk. Ein gewisses Maß an Trittsicherheit ist erforderlich, da du zum Teil nicht auf befestigten Wegen läufst.

               

              Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

              9. Tag -

              Herzliches Willkommen im Massaidorf und auf Sansibar

              Bevor du heute das Festland verlässt, tauchst du in die Traditionen der Massai ein. Am frühen Morgen machst du dich auf den Weg in ein Massaidorf. Dort wirst du herzlich mit lautem Gesang begrüßt und anschließend durch das Dorf geführt. Die Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner geben dir einen Einblick in ihre Lebensweise, ihren Alltag und die Traditionen der wohl bekanntesten Ethie Tansanias. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck fährst du dann zum Flughafen. Das nächste Highlight wartet auf dich: Sansibar. Nach deiner Ankunft am späten Nachmittag, folgt ein kleiner Rundgang in der historischen Altstadt und abschließend genießt du ein landestypisches Abendessen über den Dächern von Stone Town.

              Das Frühstück, ein Picknick sowie das Abendessen sind im Preis enthalten.

              Die Fahrstrecke umfasst ca. 260 km.

              Dhow Palace Hotel

              Das Dhow Palace Hotel – wenn hier von Palasthotel die Rede ist, ist das nicht übertrieben - fantastisch gelegen im Zentrum der Altstadt mit Wohnkomfort aus Zeiten der Sultane und doch nur wenige Schritte von den Sundowner-Plätzen der Hafenpromenade entfernt. Von der kleinen Dachterrasse bietet sich dir ein herrlicher Ausblick auf den historischen Stadtteil. Die geschmackvoll mit einheimischen Möbeln eingerichteten Zimmer sind mit traditionellen Ornamenten verziert.

              zur Website
              • Dhow Palace Hotel | © Dhow Palace / Chamäleon
                10. Tag -
                Altstadt von Sansibar und Erkundung der Insel

                Auf einem deutschsprachig geführten Rundgang erkundest du am Vormittag die Altstadt von Sansibar. Die sansibarische Kultur ist geprägt von arabischen, indischen und anderen asiatischen Einflüssen. Vor mehreren Hundert Jahren begannen die Araber, Gebäude aus Korallenstein zu errichten. Stone Town mutet durch die aneinandergereihten historischen Häuser, zwischen denen schmale Gassen verlaufen, pittoresk an. Wunderbare Schnitzereien an Türen und Fenstern machen aus vielen Häusern kleine Kunstwerke.
                Anschließend fährst du mit deinem einheimischen Guide in das Dorf Mangapwani und erhälst während eines Spaziergangs Einblicke in den Alltag der Landbevölkerung Sansibars. Auf einer kurzen Gewürztour lernst du vielfältige Gerüche und unterschiedliche Gewürzpflanzen kennen. So mancher Geruch wird dich an deine heimische Küche erinnern, aber oft wirst du staunen, wenn du die dazugehörigen Pflanzen siehst.

                Am frühen Abend erreichst du die goldenen Strände der Nordostküste und deine Unterkunft für die nächsten drei Nächte.

                Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Einwohnerinnen und Einwohner Mangapwanis bereiten ein traditionelles Mittagessen für dich zu.

                Die Fahrstrecke umfasst ca. 80 km.
                 

                Deine einheimischen Gastgeberinnen und Gastgeber leben in landestypischen, für unsere Begriffe sehr einfachen Verhältnissen. Das Essen wird traditionell serviert und es ist üblich mit den Fingern zu essen. Selbstverständlich wird dir auf Wunsch auch Besteck gereicht. Die Gastgeberinnen und Gastgeber nehmen dir das nicht übel und sind stets bemüht, dir den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Genieße dieses unvergessliche Erlebnis! Mit deinem Besuch leistest du einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften. Bitte beachte, dass während Ramadan, das lokale Mittagessen nicht bei der Familie stattfinden kann und du stattdessen in einem Restaurant zu Mittag isst.

                AQUA Beach Resort & Spa

                Das AQUA Beach Resort & Spa am schönsten Küstenabschnitt von Sansibar ist eine Oase, in der man barfuß geht. Das immer hilfsbereite Gastgeber-Team steht bereit Leib und Seele zu verwöhnen: im Spa, Unendlichkeitspool, den zehn palmengedeckten Villen mit jeweils zwei Deluxe-Zimmern und vier Beachfront-Villen. Im Open-View-Restaurant am Palmenstrand verschmelzen Augenschmaus und Gaumenfreuden zu diesen besonderen Momenten, in denen einfach alles stimmt.

                zur Website
                • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                  11. Tag -
                  Goldene Nordostküste Sansibars

                  Der heutige Tag steht dir zur freien Verfügung, zum Beispiel zum Baden im warmen Indischen Ozean sowie zum Spazierengehen und Entspannen unter Palmen. Abends kannst du den malerischen Sonnenuntergang verfolgen, während eine leichte Brise durch die Palmen weht und die Wellen sich am Strand brechen.

                  Das Frühstück und das Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  12. Tag -
                  Strände und Meer auf Sansibar

                  Bade, wenn du möchtest, den ganzen Tag lang ausgiebig im Meer oder lass’ deine Seele baumeln. Wenn dir das aber doch zu langweilig wird und du unternehmungslustig bist, empfehlen wir dir, einen Ausflug zu buchen und sich auf der Insel umzuschauen.

                  Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück und Abendessen.

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  13. Tag -

                  Goodbye Sansibar

                  Unternimm noch einen letzten traumhaften Strandspaziergang, relaxe am Pool oder genieße das letzte Bad im Indischen Ozean. Heute heißt es Abschied nehmen. Du wirst abgeholt und zum Flughafen gebracht, von wo du deinen Rückflug antrittst.

                  Das Frühstück ist im Preis inbegriffen.

                  Die Fahrstrecke umfasst ca. 60 km.

                  14. Tag -

                  Willkommen in der Heimat

                  Nach der Landung reist du mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck weiter in deinen Heimatort. Hoffentlich träumst du noch lange von dieser Reise.

                  Tansania | Cheetah

                  Termine & Preise

                  Leistungen

                  Aufpreis Wunschleistungen

                  • Einzelzimmer: ab 900 € (2023) bzw. ab 1000 € (2024)
                  • Heißluftballonfahrt über der Serengeti: 600 €
                  • Abflughafen: DE ab 200 € / AT ab 200 € / CH ab 300 €
                  • Linienflug in der Business Class: auf Anfrage

                  Termine

                  • Preis inklusive Linienflug ab/bis Frankfurt
                  Tansania | Cheetah

                  Unterkünfte

                  • Hatari Lodge - Junior Suite | © Javier Sánchez Martínez, Hatari Lodge / Chamäleon
                    Tansania

                    Hatari Lodge Junior Suite

                    Die Hatari Lodge liegt in einer traumhaften Kulisse im Arusha-Nationalpark. Hardy Krügers ehemalige Wohnhäuser bilden heute das Herz der komfortablen Unterkunft. Hier werden dir die Gastgeber auf ganz persönliche Weise einen einzigartigen Aufenthalt ermöglichen. Du übernachtest in einer Junior Suite, die liebevoll mit einheimischen Materialen ausgestattet ist und eine private kleine Terrasse hat. Vom Restaurant aus, in dem du abends überwiegend vegetarisch, kulinarisch verwöhnt wirst, führt ein Steg zur Aussichtsplattform. Hier kannst du Tiere auf der Lichtung beobachten und den Sonnenuntergang genießen.

                    Zur Website
                    • Highview Coffee Lodge | © Brigitte Nickel-Zeiger, Highview Coffee Lodge / Chamäleon
                      Tansania

                      Highview Coffee Lodge

                      Die Highview Coffee Lodge liegt auf einer Anhöhe in Karatu, eingebettet in einen großen Garten und eine weitläufige Plantage. Das Thema Kaffee begegnet dir hier überall auf diskrete Art und Weise, selbst in dem samtig-dunklen Braun der Einrichtung. Vier Bungalows bieten jeweils zwei Zimmer, private Terrassen und einen tollen Blick über das fruchtbare Farmland. Mach es dir bequem, lass das Panorama auf dich wirken. Und wenn es die Zeit erlaubt, genieße noch eine Massage im Spa, bevor du den Tag mit einer Tasse Kaffee oder einem Cocktail an der Poolbar ausklingen lässt.

                      Zur Website
                      • Serengeti Safari Lodge | © Zara Tours / Chamäleon
                        Tansania

                        Serengeti Safari Lodge

                        Die Serengeti Safari Lodge im Herzen der Savanne liegt auf einer kleinen Anhöhe mit atemberaubender Aussicht. Die mit Naturmaterialien gebauten Bungalows sind liebevoll mit Holzmöbeln eingerichtet. Von der privaten Veranda, der traumhaft angelegten Außendusche oder sogar vom Bett aus kannst du den Blick über die einzigartige Landschaft schweifen lassen. Im Restaurant mit Terrasse, in der Lounge und Bar wirst du mit lokalen sowie internationalen Speisen und Getränken verwöhnt. Sobald es dunkel wird, steht der gigantische Sternenhimmel der Serengeti auf dem Programm.

                        Zur Website
                        • Ngorongoro Safari Lodge | © Brigitte Nickel-Zeiger, Ngorongoro Safari Lodge / Chamäleon
                          Tansania

                          Ngorongoro Safari Lodge

                          Die Ngorongoro Safari Lodge ist traumhaft eingebettet in die Kraterlandschaft der Ngorongoro Conservation Area. In deren Ebenen, Savannen und Wäldern leben tausende Wildtiere und halbnomadische Massaai mit ihren Viehherden. Gäste der Lodge übernachten in komfortablen Safarizelten mit eigenem Badezimmer, und während du auf deiner Veranda entspannst, stehen die Chancen gut, dass Zebras oder Giraffen dir dabei zusehen. Genieße auch den tollen Blick auf den Salzwassersee Eyasi, und lass den Tag im Restaurant oder am Lagerfeuer unterm Sternenhimmel gemütlich ausklingen.

                          Zur Website
                          • Dhow Palace Hotel | © Dhow Palace / Chamäleon
                            Tansania

                            Dhow Palace Hotel

                            Das Dhow Palace Hotel – wenn hier von Palasthotel die Rede ist, ist das nicht übertrieben - fantastisch gelegen im Zentrum der Altstadt mit Wohnkomfort aus Zeiten der Sultane und doch nur wenige Schritte von den Sundowner-Plätzen der Hafenpromenade entfernt. Von der kleinen Dachterrasse bietet sich dir ein herrlicher Ausblick auf den historischen Stadtteil. Die geschmackvoll mit einheimischen Möbeln eingerichteten Zimmer sind mit traditionellen Ornamenten verziert.

                            Zur Website
                            • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                            • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                              Tansania

                              AQUA Beach Resort & Spa

                              Das AQUA Beach Resort & Spa am schönsten Küstenabschnitt von Sansibar ist eine Oase, in der man barfuß geht. Das immer hilfsbereite Gastgeber-Team steht bereit Leib und Seele zu verwöhnen: im Spa, Unendlichkeitspool, den zehn palmengedeckten Villen mit jeweils zwei Deluxe-Zimmern und vier Beachfront-Villen. Im Open-View-Restaurant am Palmenstrand verschmelzen Augenschmaus und Gaumenfreuden zu diesen besonderen Momenten, in denen einfach alles stimmt.

                              Zur Website
                            • Tansania | Cheetah

                              Verlängerungen

                              Tansania | Cheetah

                              Länderinfos für dein Reiseziel

                              Bitte wähle deine Nationalität aus

                              Deutschland Österreich Schweiz Luxemburg

                              Aktuelle Informationen zum Thema Visum

                              Du möchtest wissen, ob du ein Visum benötigst und wie du dieses beantragen kannst? Die Expertinnen und Experten unseres Partners Visum.de wissen die Antwort.

                              Visa-Auskunft


                              Noch mehr Fragen?

                              Unsere Antworten auf deine häufigsten Fragen rund ums Thema Reisen.

                              FAQ