Ein Buchungsplus von 34 auf 47 Millionen. Alles in diesem Jahr. Und 80 Prozent davon durch unsere Partner in den Reisebüros. Chapeau, wir lieben euch.

Aber dann die Gretchen-Frage: Wie soll das weitergehen? Was kann danach noch kommen? Wir geben die Antwort beim Chamäleon Partnertag. Nur soviel: Eine faustdicke Überraschung kommt. Die zweite Stufe der Umsatzrakete. Mit lang ersehnten Perspektiven für Reisebüros, die von frischem Wind in ihrem Portfolio träumen. Wir laden ein zum Countdown in neue Sphären.

Unsere Tournee der Partnertage startet am 1. November 2016 in Berlin. Danach in 8 Städten von München bis Hamburg. Wir haben Sie fest eingeplant. Welcome to the Show.

Jetzt teilnehmen!
Ein Chamäleon, ein Chamäleon! (© Chamäleon)
Ansprechpartner
Für weitere Fragen zu unseren Veranstaltungen erreichen Sie uns telefonisch unter 030 347996-298 oder per E-Mail

Berliner, wir sind stolz auf euch.

Es hat viel Spaß gemacht. Mit allen, die zum Auftakt-Partnertag der neuen Reisesaison gekommen sind. Und was das Schönste war: Dass sich die Emotion der Marke Chamäleon als Einstiegsdroge für die Buchungserfolge am Counter bestätigt. Herzlichen Dank für das reichliche Lob, die vielen Hinweise unserer guten Partnerschaft und die Anregungen, wie wir diesen Weg weitergehen können. Ist versprochen.

Bayern, ihr seid etwas Besonderes.

Schon diese Atmosphäre verdient Applaus. Und dann noch die mit Begeisterung geführte Diskussion – so wünschen wir uns einen Partnertag. Ein herzliches Dankeschön nach München, und was wir mit Freude auf unserer Partnertag-Tournee weitertragen, war das Statement, wie ausschlaggebend unser Spitzenplatz in der Nachhaltigkeit für die Buchungsentscheidung ist. 50 Prozent statt durchschnittlich 5 Prozent des Reisepreises, die den Menschen im Gastland zugute kommen – so werden wir eins.

Volles Haus in Stuttgart.

Die Stühle waren etwas knapp, aber Hauptsache, die »Oierspätzla mit Soß« haben gereicht. Im ernst: Welche Bestätigung unserer Partnerschaft ist schöner als ein voller Saal? Und obwohl wir zum ersten Mal die Gelegenheit hatten, die Besonderheiten von YOLO persönlich zu präsentieren, gingen bei der Frage, wer denn mit der Power von YOLO bereits vertraut ist, erstaunlich viele Hände hoch. Kaum am Start, schon in den Köpfen. Chapeau vor so viel Innovationskraft, aber wir waren ja auch im Musterländle.

Danke für alles.

Ein Hoch auf Nürnberg.

Rappelvoll, treffender kann man nicht beschreiben, was sich in Nürnberg getan hat. 74 Teilnehmer waren gemeldet, 110 sind gekommen. Distanzrekord: 220 Kilometer für die Partnerin aus Passau, Übernachtung inklusive. Donnerwetter, das hat uns mächtig gefreut.

Großes Interesse am Gänsehaut-Konzept und eine lebhafte Diskussion mit wertvollen Anregungen aus dem Publikum, summierten sich auch für uns zu einem motivierenden Abend. Und wer am Buffet Mäuschen spielte, konnte bemerkenswerte Gesprächsfetzen aufschnappen: »Chamäleon muss man unbedingt mal live erlebt haben«. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Treue Seelen in Frankfurt.

So wünscht man sich das: Bei der Frage, wer schon mal auf einem Partnertag war oder eine Chamäleon-Reise gebucht hat, flogen die Arme hoch. Und wenn sinngemäß noch gesagt wird »Einmal Chamäleon, immer Chamäleon«, dann wird klar, dass man unter Freunden ist. Und dennoch waren erfreulich viele Neue und Junge dabei, von erfahrenen Kollegen mit der Empfehlung animiert: »Das musst du unbedingt mal live erleben.«
Was kann ein Abend unter diesen Voraussetzungen werden? Ein Highlight in perfekter Stimmung, mit aufgeschlossenen Diskussionen für neue Wege im touristischen Alltag. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Jubel in Köln.

Während weit mehr als die angemeldeten 100 Expedienten hin- und hergerissen vor der Riesenleinwand im Cinedom dem Entertainment von Ingo Lies folgten, wurde in Frankfurt der GLOBUS AWARD von Touristik Aktuell für den besten Reisebüro-Service verkündet. Es war bereits durchgesickert, dass Chamäleon von 1.200 Reisebüro-Mitarbeitern auf einen der vorderen Plätze gesetzt worden war. Unruhe im Kino als die What’s App-Nachricht eintraf. Das Auditorium ließ Ingo nicht zu Ende reden. »Raus damit, welcher Platz?« »Platz 2«. Jubel und lang anhaltender Applaus. Und obwohl von den Anwesenden keiner an dem Votum teilgenommen hatte, war die Reaktion einstimmig: »Passt«. Wir danken. Gerührt, nicht geschüttelt.

Komplimente in Essen.

Eigentlich sind wir diejenigen, die sich an einem Partnertag den Mund fransig reden. Umso schöner, wenn die lobenden Worte auch mal aus der anderen Richtung kommen. Dafür sei den Teilnehmern in Essen ein besonders herzlicher Dank, die mit begleitendem Applaus kund taten, dass es in Deutschland keinen zweiten Veranstalter gibt, der sich so unverbrüchlich zum Reisebürovertrieb bekennt. Nicht nur in Beteuerungen, sondern in Taten, wofür die noch laufende TV-Kampagne das beste Beispiel sei.
Stimmt eigentlich: 18,5 Millionen Kontakte mit der Aufforderung, doch bitte im Reisebüro zu buchen, ist ein Fleißkärtchen wert. Dafür haben wir die Flasche Wein für den Nachhauseweg doppelt gerne hergegeben. Und nicht nur, damit es auch in Essen was gutes zu Trinken gibt.

Win-win-win in Hannover.

Manchmal ist es ganz einfach, einen Sturm der Begeisterung zu entfachen, Hannover hat es gezeigt. Die Rede muss nur auf unsere Reiseunterlagen kommen, schon ist der Applaus garantiert. »Weltbestes Material« ist natürlich ein Urteil, dass uns saumäßig gut tut, stecken wir doch viel Liebe und Geld in das gelbe Päckchen. Auf die mehrfache Bitte, auch YOLO derart komfortabel auszustatten, kam postwendend das Versprechen von Ingo Lies: »OK, wir machen das gleich nach unserer Rückkehr. Vielleicht bieten wir sogar die Möglichkeit, zwischen digital und gedruckt zu wählen.«

Und sonst? Außerordentlich viele Reisebüros hatten ihre Kunden im Schlepptau für die parallel stattfindenden Erlebnistage. Gibt es einen schöneren Beweis für das bestehende Vertrauen in unsere Partnerschaft? Ein Dreiecksverhältnis zum Vorteil aller. Win-win-win.

Nordisch nobel in Hamburg.

Ein schöner Schluss ziert alles. Und der beginnt bei der Location, in diesem Fall im zauberhaften orientalischen Ambiente des MAZZA. Aber selbst, wenn wir noch die exotischen Gaumenfreuden dazurechnen, kann das für einige Teilnehmer nicht der ausschlaggebende Grund gewesen sein, aus Münster und Dresden anzureisen. Bei soviel Anziehungskraft fühlen wir uns geehrt.

Und in diesem Stil ging es weiter, denn nicht wenige Expedienten hatten wir am Abend zuvor bereits zusammen mit ihren Kunden beim Erlebnistag gesichtet. Dann wird es wohl seine Berechtigung haben, dass uns FVW zum Marktführer für Erlebnisreisen ausgerufen hat. Wir danken allen Partnern ganz herzlich für Ihre tiefes Interesse an Chamäleon und YOLO und sagen »Auf Wiedersehen« beim nächsten Mal im November 2017.

Ein Chamäleon, ein Chamäleon! (© Chamäleon)
Ansprechpartner
Für weitere Fragen zu unseren Veranstaltungen erreichen Sie uns telefonisch unter 030 347996-298 oder per E-Mail
EUR